Tag Archives: Türke

Wie das ZDF in seinem Kinderprogramm den Islam beschönigt

11 Jan

Gefunden auf :

http://deutschelobby.com/2014/01/11/wie-das-zdf-in-seinem-kinderprogramm-den-islam-beschonigt/

Geschrieben von deutschelobby – 11/01/2014

zdf islam

ZDF-Intendant Thomas Bellut und seine angeheiratete türkische Venusfalle Hülya Özkan klären die Kinder über den Unterschied Islam und Islamismus auf… und alles wird gut! Analog zum Alkohol und Alkoholismus dürfte Belluts/ÖzkanAufklärung in etwa so lauten:
“Liebe Kinder. Alkoholismus klingt ähnlich wie Alkohol. Doch ist das nicht dasselbe. Die Anhänger von Alkohol nennt man Alkoholiker. Die Anhänger aber von Alkoholismus sind Alkoholistiker. Das klingt nicht nur schlecht. Das ist auch schlecht. Habt ihr alles verstanden? Nein? Macht nichts. Wir kapieren’s ja auch nicht. So ist aber das Leben, liebe Kinder.” (MM)

***

Von Henryk M. Broder 06.01.2014

Das ZDF klärt Ihre Kleinen auf

Wissen Sie eigentlich, was Ihre Kinder so treiben, wenn Sie nicht zu Hause sind? Sie denken, Sie haben alle nötigen Vorkehrungen getroffen? Den Computer deaktiviert und das Fernsehen so programmiert, dass nur ARD, ZDF, 3sat und arte empfangen werden können? Sie meinen, damit seien die Kleinen aus der Gefahrenzone? Auf der sicheren Seite? Schlimmstenfalls schauen sie japanische Filme mit koreanischen Untertiteln oder lernen die Kunst des Bergsteigens mit Luis Trenker. Von wegen.

Ihre Kinder schauen tivi, das Kinderprogramm des ZDF. Und damit sie später alles glauben, was ihnen Onkel Claus und Tante Tina erzählen, werden sie schon beizeiten gebrainwashed. Was Ihre Kleinen schon immer wissen wollten, ist nicht, wie die Babys in Mamas Bauch kommen, sondern was den Islam vom Islamismus unterscheidet. tivi sagt es ihnen.

Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion. Sie wollen, dass alle Menschen nach ihren extremen Regeln leben. Nun haben sich islamistische Kämpfer aus Syrien mit Islamisten im Irak zusammengetan. Ihr Ziel: Sie wollen Macht.

So weit, so gut. Jetzt müssen die Kleinen nur noch lernen, sauber zu differenzieren. Mit tivis Hilfe:

Islamismus klingt ähnlich wie Islam. Doch es ist nicht dasselbe. Der Islam ist eine Religion wie das Christentum oder das Judentum. Die Anhänger des Islam nennt man Muslime. Sie glauben an Allah und gehen zum Beten in die Moschee. Der Islamismus dagegen ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung. Islamisten, also Anhänger des Islamismus, sind zwar auch Muslime. Aber sie wollen vor allem politische Macht. Um das zu erreichen, wenden sie manchmal auch Gewalt an.

Manchmal. Aber nicht immer. Wenn auch immer öfter.

Fassen wir also zusammen. Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion. Aber: Islam und Islamismus ist nicht dasselbe. Nicht einmal das Gleiche. Der Islam ist eine Religion wie das Christentum oder das Judentum. Nur viel friedlicher. Der Islamismus dagegen ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung. Hmm.

Wie kommt es dann, dass die Islamisten glauben, der Islam sei die einzige und beste Religion?

Wollen die es besser wissen als das ZDF? Schauen sie nicht tivi?

Islam und Islamismus sind wie  ein Körper un dessen Schatten untrennbar miteinander verbunden. Beide orientieren sich an denselben religiösen Texten. Beide beziehen sich auf denselben Propheten. Mohammed war in Wahrheit der erste Islamist der Geschichte. Text und Grafik eingefügt von MM

Und wenn sich dann eines Ihrer Kinder entschliesst, die Schule hinzuschmeißen und Taliban zu werden, dann sicher nicht deswegen, weil der Islam eine Religion ist wie das Christentum oder das Judentum, die ja auch ihre militanten Flügel haben (die Heilsarmee und die Hadassah), sondern weil sie der einzigen und besten Religion zum Durchbruch verhelfen wollen.

Und wenn Sie sich dann bei dem Verantwortlichen bedanken wollen, der Ihr Kind auf den richtigen Weg geführt hat, dann benutzen Sie bitte diese email-Aresse: Bellut.T@zdf.de.

Quellen:

http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/01836/index.html

http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/42148/index.html

http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/42148/index2.html

———————————-

http://michael-mannheimer.info/2014/01/10/wie-das-zdf-in-seinem-kinderprogramm-den-islam-beschoenigt/

Quelle des Artikels:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_zdf_klaert_ihre_kleinen_auf

Übertragen von Quelle : Siehe Oben

Immer mehr Kirchenschändungen in Deutschland

13 Dez

Geschrieben von deutschelobby – 12/12/2013

Ein Moslem beschmierte die Münchner Altstadtkírche mit Parolen.

Im abgelaufenen Jahr sind die Kirchenschändungen in Deutschland geradezu explodiert. Neben der Verwüstung christlicher Gotteshäuser werden auch immer häufiger sakrale Gegenstände zerstört, entwendet oder einfach entweiht. Dabei machen die Zerstörer auch vor christlichen Statuten, Kunstwerken und kleinen Gebetsstätten nicht halt.

Neben dem Christenhass, der sich aus linksextremistischen Motiven speist, kommt es auch immer öfter zu Schändungen durch islamistische Fanatiker, die aus dem Islammilieu stammen.

So sprühte jüngst ein 30-jähriger Asylwerber mit einem weißen Hochglanzsprühlack auf Arabisch „Allahu akbar“ an die Kirche St. Michael in der Münchener Altstadt.

Bei der Festnahme durch die Polizei randalierte der Araber und verletzte einen Landsmann, der ihn beruhigen wollte. Wenige Tage zuvor war es zu einer Kirchenschändung in Augsburg gekommen.

Von Brandstiftung bis Raub von Kirchengut

Im letzten Jahr wurde die Willehadi-Kirche in Garbsen bei Hannover durch Brandstiftung sogar völlig zerstört, im November wurde in die Peterskirche in Vest (Nordrhein-Westfalen) eingebrochen und das gesamte Kircheninnere verwüstet.

In Haan (NRW) wurde in der Kirche St. Chrysanthus und Daria die Jesusfigur geköpft, weitere sakrale Gegenstände zerstört. Im August wurde in der Pfarrkirche Niederelbert im Altarraum die Notdurft verrichtet und ebenfalls Gegenstände zerstört.

Dazu kommt in unzähligen anderen Kirchen das Entwenden von Opferkerzen und Kerzenständern sowie die Zerstörung von Heiligenbildern.

Viele Kirchengemeinden gehen nun daran, Kameras zu installieren bzw. die Tore der Kirchen außerhalb der Gottesdienstzeiten versperrt zu halten.

Den Christen wird damit allerdings der Zutritt zu ihren eigenen Gotteshäusern verwehrt.

——————————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0014508-Immer-mehr-Kirchensch-ndungen-Deutschland

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/12/12/immer-mehr-kirchenschandungen-in-deutschland/

Türkei erklärt sich zum Sieger über Deutschland

4 Dez

Geschrieben von deutschelobby – 04/12/2013

gefunden auf Seite : http://deutschelobby.com/2013/12/04/turkei-erklart-sich-zum-sieger-uber-deutschland/

Möglicherweise sind die letzten Bundestagswahlen mit dem anschließenden Koalitionsvertrag ein Meilenstein für die Osmanen in der Eroberung Deutschlands.

Bereits 1683 hatten sie sich als Ziel gesetzt, ihre Pferde im Rhein zu tränken. Dahinter verstand jeder osmanische Soldat die Eroberung des Deutschen Reiches und seine Umwandlung in eine türkische Sandjak, eine türkische Provinz.  Was sie damals nicht geschafft haben, bekamen sie vorige Woche von den drei deutschen Parteien, von der CDU, CSU und der SPD. So sehen es zumindest die Türken im Mutterland in Kleinasien:

 

a1

„Sieg der Türken“

Die Türkei hatte das jetzt abgeschaffte Optionsmodell stets kritisiert und eine Hinnahme der doppelten Staatsangehörigkeit durch die deutschen Behörden gefordert.

Auch in der türkischen Presse wurde die Entscheidung von CDU/CSU und SPD überwiegend begrüßt. „Sieg der Türken“, titelte die Zeitung „Vatan“.

Sofort haben sich die Türken daran gemacht, mehr zu fordern: Sie wollen jetzt die “doppelte Staatsbürgerschaft” für alle Türken – also das Wahlrecht für jeden Türken, der mal nach Deutschaland kommt.

So könnten nur in Deutschland geborene Türken von der doppelten Staatsbürgerschaft Gebrauch machen, hob die Zeitung „Zaman“ hervor. Türkische Einwanderer in Deutschland müssten dagegen wie bisher ihre türkische Staatsbürgerschaft aufgeben, wenn sie Deutsche werden wollten.

FAZ

Wie wäre es mit dem automatischen Wahlrecht für jeden deutschen Staatsbürger in Ankara? Wie wäre es mit fünf deutschen Minister in Ankara? Wen würdet ihr dafür vorschlagen? Wie wäre es mit Herrn Westerwelle als türkischen Homo-und-Familienminister? Wir haben in Deutschland eh keine Verwendung mehr für ihn, jetzt wo die FDP verloren hat.

———————————–

http://www.kybeline.com/2013/11/29/tuerkei-erklaert-sich-zum-sieger-ueber-deutschland/

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/12/04/turkei-erklart-sich-zum-sieger-uber-deutschland/

_________________________________________________________________________________

Aus irgendeinem Grund leiden die Türken unter Größenwahn !!!!! Des Deutschen wahrer Kern lässt sich niemals von einem Türken beherrschen.Doch so lange ihr euch nicht daran erinnert , wer wir sind und einst waren,kann der Türke mit eurem Leben Monopoli spielen.

In diesem Sinne ….

Der Koran: Betriebshandbuch zur völligen Vernichtung der Menschheit

10 Nov

Geschrieben von deutschelobby – 10/11/2013

DER ORIGINAL-KORAN AUS DEM ARABISCHEN; UNGEKÜRZT; UNVERFÄLSCHT; DER KORAN NACHDEM DIE MOSLEMS LEBEN UND AGIEREN::::::NICHT DAS ÜBLICHE EUROPÄISIERTE UND VERLOGENE MACHWERK BEI AMAZON UND IM BUCHLADEN

koran moslems islam

Der Islam ist die genozidalste Religion der Menschheitsgeschichte. Über 300 Millionen Nichtmuslime wurden von den Anhängern dieses Mordkults binnen 1400 Jahren ermordet. Keine andere Ideologie kommt auch nur in die Nähe solcher Opferzahlen. Die Anweisungen für das Massenmorden stehen im Koran. Kaum jemand aus dem Westen hat dieses Buch je gelesen. Nun hat sich ein Jurist die Mühe gemacht, das “Heilige Buch” der Mosleme auf dessen wesentliche Stellen der Inhumanität zu komprimieren. Eine solche thematische Vedichtung des Koran ist nach meinem Wissen einzigartig.

Wer das folgende Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit” liest, wird kaum noch Fragen übrig haben zu Dschihad, islamischem Terror, Verfolgung und Vernichtung von Juden und Christen, Ehrenmoden und allen anderen Themen, die wir mit dem Islam bewusst oder unbewusst assoziieren (MM)

***

Von Rechtsanwalt Michael C. Schneider, Frankfurt am Main

Quran – Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit

Die politische Korrektheit schreibt vor, was man wissen darf. Man darf wissen, dass Urin stinkt, dass Uran strahlt … dass Quran tötet? Das darf man nicht wissen. Ich weiss es trotzdem. Und Sie auch, wenn Sie die folgende Blütenlese aus dem gefährlichsten Buch der Geschichte gelesen haben.

Es liegt nun schon einige Jahre zurück, dass ich den Quran erstmals gelesen habe. Erst mit Interesse, dann mit Abscheu, schließlich mit hellem Entsetzen.

Für 9,60 € – weniger, als ein Kinofilm in Frankfurt zur Prime-Time kostet, kann man sich darüber informieren, warum es in Europa demnächst einen Bürgerkrieg mit vielen Millionen Toten geben wird, auch in Deutschland. „Der Koran. Aus dem Arabischen übersetzt von Max Henning. Einleitung und Anmerkungen von Annemarie Schimmel. Verlag Philipp Reclam Jun. GmbH & Co. KG, Stuttgart, vormals 1. Auflage 1960, nunmehr 2. Auflage 1991, im Nachdruck 2010, zur ISBN 978-3-15-004206-0 erhältlich zum Preise von 9,60 € in jeder Buchhandlung, dort S. 27 bis S. 607 = Sure 1,1 bis Sure 114, 6.” – das ist das Betriebshandbuch für die Vernichtung der Menschheit.

Der Islam ist seinem innersten Wesenskern nach eine totalitäre, fundamentalistische und dem Nationalsozialismus an Gedankengut und Gefährlichkeit vergleichbare Ideologie , die auf die Zerstörung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung gerichtet ist.

Man muss über den Quran wissen, dass es sich um die erste und entscheidende Grundurkunde handelt, in welcher der innerste Wesenskern des Islam verbindlich für alle Muslime und für alle Zeiten festgelegt ist.

Der totalitäre Anspruch des Quran

Sure 32:2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

Daher ist es zutiefst verstörend, welche faschistische Ideologie dieses Hassbuch verbreitet.

(Ich habe zentrale Aussagen des Quran thematisch geordnet, so dass es zu Doppelungen kommen kann, wenn eine Aussage mehrere Themenfelder berührt.)

Die Opferung der Menschenwürde auf dem Altar der Gotteswürde im Islam

Die Gotteswürde ist so wichtig, dass für eine wie auch immer geartete Menschenwürde wenig übrig bleibt: “Schreite nicht auf der Erde stolz einher.” Sure 17:37 “Keiner in den Himmeln und auf Erden darf sich dem Erbarmer anders nahen wie als Sklave.” Sure 19:93

Die Negation der Menschenwürde aller Nicht-Muslime durch den Islam

Nicht-Muslime nehmen an der Menschenwürde nicht teil. Sie müssen draußen bleiben: “Die Ungläubigen trifft schändende Strafe.” Sure 2:90 “Wir aber erniedrigten sie aufs tiefste.” Sure 37:98 “Wahrlich, Wir erschufen den Menschen in schönster Gestalt. Alsdann machten Wir ihn zum Niedrigsten der Niedrigen. Außer denen, die da glauben und das Rechte tun.” Sure 95:4-6 “Wir bereiteten für die Ungläubigen Ketten.” Sure 76:4 “Wir verteilen unter ihnen ihren Unterhalt im irdischen Leben und erhöhen die einen unter ihnen über die anderen um Stufen, daß die einen die andern zu Fronarbeitern nehmen.” Sure 43:32 “Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […] denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. […] Also ist der Lohn der Ungläubigen.” Sure 2:191 “Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.” Sure 47:4 “Nehmet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr auf sie stoßet.” Sure 4:91 “Glaubet […] bevor wie eure Gesichter auswischen und sie ihren Hinterteilen gleich machen oder euch verfluchen. […] Und Allahs Befehl ward vollzogen.” Sure 4:47 “Sprachen wir zu ihnen: Seid verstoßene Affen!” Sure 7:166 “Wen Allah verflucht hat [der Fluch trifft alle Ungläubigen] verwandelt hat Er einige von ihnen zu Affen und Schweinen.” Sure 5:60 “Die meisten von ihnen haben keinen Verstand.” Sure 5:103 “Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Tauben und Stummen [d.h. die Ungläubigen], die nicht begreifen.” Sure 8:22 “Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.” Sure 8:55 “Sie sind nur wie das Vieh; nein, sie sind des Weges noch mehr verirrt.” Sure 25:44 “Siehe, die Götzendiener sind unrein.” Sure 9:28 “Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hinieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe. Außer jenen, welche bereuen, bevor ihr sie in eurer Gewalt habt.” Sure 5:33-34

Wenn du weiterlesen möchtest,dann geh über folgenden Link : http://deutschelobby.com/2013/11/10/der-koran-betriebshandbuch-zur-volligen-vernichtung-der-menschheit/

Übertragen von derselben Quelle . siehe Link

Kurznachrichten 43. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn

27 Okt

Geschrieben von deutschelobby – 27/10/2013

kurznachrichten - alteundneuezeiten

■    Alte Heizungen müssen raus:

Das Bundeskabinett hat schärfere Vorgaben für Hausbauer und eine Austauschpflicht für 30 Jahre alte Gas- und Ölheizungen beschlossen. Vor 1985 eingebaute Heizungen müssen gemäß der nun mit Änderungen des Bundesrates beschlossenen neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) bis 2015 ausgetauscht werden. Bisher galt diese Pflicht nur für vor 1978 eingebaute Heizkessel. Allerdings gibt es mehrere zeitlich befristete Ausnahmen: Im ersten Schritt nicht betroffen sollen Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel mit einem besonders hohen Wirkungsgrad sein. Erfasst würden vorerst nur sogenannte Konstant-temperaturheizkessel.

.

■    Wachstum:

Die’ Zahl der tschetschenischen Asylbewerber ist in diesem Jahr stark angestiegen. Zwischen Januar und August 2013 beantragten schon 11587 muslimische Tschetschenen Asyl in Deutschland. Im gesamten Vorjahr waren es 2255. Damit liegt die Zahl der Antragsteller bereits jetzt 500 Prozent über dem Vorjahresniveau. Noch gravierender ist es bei Bulgaren und Rumänen: So müssen Städte wie Duisburg deutlich mehr Sozialleistungen an arbeitslose Rumänen und Bulgaren zahlen.

.

■    Falscher Doktor:

Antje Lüssenhop, Leiterin PR & Interne Kommunikation im Deut-sche-Bahn-Konzern, führt ihren Doktortitel nicht mehr. Den hatte Lüssenhop – so glaubte sie – vor zehn Jahren an der Hamburger Universität »erworben«. Damals war die PR-Frau noch in Diensten des deutschen Energiekonzerns RWE in Essen. In ihrer Freizeit hatte sie eine Doktorarbeit verfasst
und dann einen Promotionsberater bezahlt. Und dabei ist sie wohl auf einen Betrüger reingefallen. Auch der Kölner SPD-Politiker Hans-Georg Bögner hatte einem vorbestraften Betrüger 2500 Euro für einen wertlosen Doktortitel gezahlt.

.

■    Koran für alle:

Dorothea Greiner, Ober-kirchenrätin im Kirchenkreis Bayreuth, hat in Heiligenstadt bei der Konferenz des Gideonbundes empfohlen, die Krankenhausseelsorger der Kirchen sollten den Bürgern künftig neben der Bibel auch den Koran anbieten. Das sei ein »Gebot der Toleranz«. Die Kirche soll demnach die weitere schleichende Islamisierung fördern.

.

■    »Soko Sonne«:

Anstelle von Autos klauen Diebesbanden in Deutschland jetzt immer häufiger ganze Solarmodule von den Hausdächern. Organisierte Banden plündern dabei komplette Anlagen und verkaufen sie europaweit auf dem Schwarzmarkt. In Brandenburg wurde deshalb die »Soko Sonne« gegründet. Mindestens jedes zweite in Internetportalen angebotene Solarmodul stammt nach deren Angaben aus Diebstählen von organisierten Banden.

.

■    Scheiß Polizisten?

Die türkischstämmige Bundestagsabgeordnete Sevim Dagde-len (Die Linke) hat schon wieder Ärger mit der Polizei. Nachdem sie erst unlängst ein Strafverfahren der Staatsanwaltschaft Lüneburg wegen Aufforderung zu Straftaten hatte, soll sie nun Berliner Polizisten als »Scheiß Ossis« beleidigt haben. Die Mitbürgerin bestreitet alle Vorwürfe.

.

■    Sachsens AfD-Chefin insolvent:

Frauke Petry, eine der bekanntesten Politikerinnen der neuen Partei Alternative für Deutschland, lebte bislang vom Verkauf eines Reifendichtmittels, für das sie den sächsischen Gründerpreis und auch das Bundesverdienstkreuz bekam. Nun ist sie insolvent und hofft darauf, im kommenden Jahr mit der AfD als Abgeordnete in den sächsischen Landtag einziehen zu können.

.

■    Wieder ganz dick im Geschäft:

Der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat während seiner Amtszeit von anderen stets eine »Karenzzeit von 18 Monaten« für ausscheidende Regie-
rungsmitglieder gefordert. Er selbst ließ in einem Ministergesetz Büroausstattung und Dienstwagennutzung für Ex-Ministerpräsi-denten regeln und der Steuerzahler zahlt ihm seit Monaten schon für Dienstwagen, Personal und Sachmittel knapp 150000 Euro jährlich. Zugleich hat Beck seit Juni 2013 einen neuen Spitzenjob in der Pharma-branche, sitzt jetzt im Boehringer-Berater-kreis in Ingelheim.

.

■    Todesangst:

Dick Cheney, früherer US-Verteidigungsminister und Vizepräsident, hat Angst vor einem ungewöhnlichen Terroranschlag auf sein Leben. Er trägt einen Herzschrittmacher und wurde von seinen Ärzten jetzt darüber informiert, dass jeder Herzschrittmacher über eine Wireless-Schnittstelle verfügt, mit deren Hilfe das Gerät aus der Ferne gewartet oder von Ärzten ausgelesen werden kann. Politiker Cheney fürchtet nun, dass Terroristen mithilfe von Hackern seinen Herzschrittmacher abschalten werden.

.

■    Keine finanzielle Entschädigung für das Laub vom Baum der Nachbarn:

Für das Entsorgen welker Blätter von ihrem Grundstück hat eine Frau aus dem Raum München ihre Nachbarn auf 500 Euro Entschädigung verklagt. Eine »Laubrente« werde es aber nicht geben, befand jedoch das Amtsgericht München. Zankapfel war das Laub einer alten Linde, die zwölf Meter von der Grundstücksgrenze entfernt im nachbarlichen Garten steht. Die Klägerin genieße das Wohnen im Grünen. Daher müsse sie die damit verbundene erhöhte Verschmutzung durch »pflanzliche Bestandteile« in Kauf nehmen, heißt es in dem rechtskräftigen Urteil (Az.: 114C31118/12).

————————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 43-2013

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/10/27/kurznachrichten-43-kw-der-allgemeine-grune-globale-eu-wahnsinn/

Türkische Gemeinde setzt SPD unter Druck

25 Okt

Deutschland
Mittwoch, 23.10.2013

Kenan Kolat: Forderungskatalog vorgestellt Foto: picture-alliance/dpa

STUTTGART. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat die SPD aufgefordert, die doppelte Staatsbürgerschaft in einer großen Koalition durchzusetzen. „Wenn die SPD zum zweiten Mal ihr Versprechen bricht und türkischstämmige Wähler enttäuscht, werden die Türken dies nicht vergessen“, sagte Kolat nach Angaben der Zeitung Sabah.

Die doppelte Staatsbürgerschaft sei das wichtigste Thema, betonte Kolat. Er verwies dabei unter anderem auf den steigenden Anteil von Zuwanderern in Deutschland. „In zwanzig Jahren werden Migranten 75 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muß diese Realität sehen.“ Diese Menschen würden Deutschland künftig regieren und führen.

Union offen für liberalere Einbürgerungspolitik

Bereits Anfang Oktober hatte Kolat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem Brief die Forderungen der Türkischen Gemeinde zugesandt. „Eigentlich gibt es im neuen Bundestag und im Bundesrat eine Mehrheit für die doppelte Staatsangehörigkeit. Die sollten die Parteien nutzen, um dieses ewige Problem endlich zum Schluß zu bringen“, unterstrich er damals.

Die Union hatte sich zuletzt offen für eine liberalere Einwanderungspolitik gezeigt. Bei der doppelten Staatsbürgerschaft bestehe Gesprächsbereitschaft, berichtete die Rheinische Post unter Berufung auf Teilnehmer der Sondierungsgespräche zwischen Union und Grünen. Demnach signalisierte CSU-Chef Horst Seehofer einen möglichen Kurswechsel bei der Praxis der doppelten Staatsbürgerschaft. Auch der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl sieht die Haltung seiner Partei zur doppelten Staatsbürgerschaft nicht als Dogma. (ho)

Übertragen von Quelle : http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5079204aea0.0.html

Bremen schafft Weihnachten ab…und die Bürger sagen nur: “schade”….zu mehr sind sie zu feige und zu faul…

24 Okt

Geschrieben von deutschelobby – 24/10/2013

frohe-weihnachten

Jeden Donnerstag singe ich mit einer Kita- Gruppe. Hier treffen sich 20 Kinder aus 9 Nationen. Wir singen und tanzen lustige Lieder, ernste Lieder; deutsch, englisch, französisch, senegalesisch- was gerade passt und Spaß macht. Nun will die Kita das Martinsfest vorbereiten, ich sortiere also meine Liederschätze für Herbst und Winter und erfahre: Nichts Religiöses, bitte ausschließlich Laternenlieder und für den Advent, ohne Jesus und ohne Maria. Der „liebe Gott“ hat nämlich in der deutschen Kita nichts zu suchen.

In der nächsten Singstunde zeigt mir ein kleines chinesisches Mädchen, dass es auch anders geht. Es sagt, dass es ein Lied kenne, was wir noch nicht gesungen hätten…und fängt ganz leise an: ““Weist du wie viel Sternlein stehen…” in dem Moment ist mir alles egal, ich pfeif auf Political Correctness und singe mit dem Kind zusammen weiter: “Gott der Herr hat sie gezählet, dass ihm auch nicht eines fehlet…”

Die anderen hören zu. Die Kindergärtnerin fragt leise: “Hast du das von deiner Mutter?” – „Nein“, antwortet die Kleine, „meine Mutter kann doch kein Deutsch.“

Die Freie Hansestadt Bremen hat eine gemeinnützige Organisation mit der Wahrnehmung der Aufgabenbereiche Kindertages- und Vollzeitpflege beauftragt. Einmal in jedem Monat treffen sich die Tagesmütter und Tagesväter in Bremen in ihren Stadtteilen, um sich untereinander auszutauschen. So auch gestern Abend. Dabei äußert die offizielle Vertreterin der “Pflegekinder in Bremen gGmbH” die Bitte, für eine öffentliche Präsentation der Pflegeelternschule weihnachtliche Kinderbilder beizusteuern. Das ist gar nicht so einfach, denn auch hier heißt es: Bitte nichts „Christliches“, denn schließlich muss sich öffentliche Bildung „weltanschaulich neutral verhalten“.

Wir rätseln: …was sollen die Kinder denn malen? Maria und Jesus geht nicht. Krippe geht nicht. Kerze? Christkind? Nein, das ist noch weniger kultursensibel. Ein Chanukka-Leuchter wäre weltanschaulich ebenfalls nicht neutral. Wir diskutieren, ob der Weihnachtsmann wirklich christlich ist oder einfach nur „nett“. Aber Nikolaus ist ja katholisch – der geht also auch nicht. Endlich hat ein Kollege die zündende Idee: „Der Coca-Cola-Truck, Leute!“

Es bleibt uns ein Trost: Wenn irgendwann kein deutsches Kind mehr Adventslieder singen kann und niemand mehr weiß, warum wir Weihnachten feiern, können wir ja immer noch die Chinesen fragen.

Siehe auch:
An der Schule, an der ich früher tätig war, wollte der Direktor keinen Weihnachtsbaum aufstellen, aus Angst, die muslimischen Kinder auszuschließen.

Bei einer Besprechung in einer Berliner Gesamtschule äußerte sich eine Lehrerin schockiert darüber, dass der Chor klassische Weihnachtslieder einübte, da dies türkische Kinder benachteiligen würde.

http://zettelsraum.blogspot.de/2010/12/zitat-des-tages-eine-lehrerin-auerte.html

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass für die Ausbildung zur Lehrerin von einer Frau, die aus religiösen Gründen ein Kopftuch trägt, nicht im Hinblick auf eine abstrakte Gefährdung des Schulfriedens das Ablegen des Kopftuchs verlangt werden kann. Eine solche Auslegung des Bremischen Schulgesetzes stellt einen unverhältnismäßigen Eingriff in die vom Grundgesetz allen Deutschen garantierte Berufsfreiheit dar. http://www.bverwg.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung.php?jahr=2008&nr=38

«Stille Nacht, heilige Nacht»: Überall ist das klassische Weihnachtslied zu hören – ausser an den Schulen im Kanton Zürich.

Dies will zumindest das Volksschulamt. Es hat Richtlinien erlassen, «um auf die religiösen Gefühle andersgläubiger Kinder gebührend Rücksicht zu nehmen», wie es in den Bestimmungen heisst.

Sonderregelungen für andersgläubige Schüler soll es zwar nicht geben, doch damit will der Kanton die religiöse Freiheit respektieren, wie der «Landbote» heute schreibt.

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Stille-Nacht-heilige-Nacht-ist-den-Schulen-nicht-genehm/story/13856516

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/10/24/turken-jubeln-bremen-schafft-weihnachten-ab-und-die-burger-sagen-nur-schade-zu-mehr-sind-sie-zu-feige-und-zu-faul/

%d Bloggern gefällt das: