Tag Archives: Oder

“EU” zerstört deutsche Feuerwehren…Unfassbar was sich “Michl” alles gefallen lässt, oder?

11 Jan

gefunden auf :

http://deutschelobby.com/2014/01/11/eu-zerstort-deutsche-feuerwehren-unfassbar-war-sich-michl-alles-gefallen-lasst-oder/

Geschrieben von deutschelobby – 11/01/2014

Jahr für Jahr lassen sich Brüsseler Bürokraten neue Ideen einfallen, um die freiwilligen deutschen Feuerwehren in ihrer Existenz zu vernichten.

Die EU will damit freiwillige Feuerwehren ruinieren.
.

In Deutschland gibt es etwa 24000 Stützpunkte der freiwilligen Feuerwehren mit rund einer Million Menschen, welche dort freiwillig Dienst am Nächsten verrichten. Ohne freiwillige Feuerwehren wären die Menschen in Deutschland heute bei Bränden den Katastrophen oftmals hilflos ausgeliefert. Denn mehr als 70 Prozent der Bevölkerung wird ausschließlich von »Freiwilligen« betreut. Die Kapazität der nur 102 Berufsfeuerwehren reicht längst nicht aus. Die Freiwilligen sind überall schneller an der Einsatzstelle. Und sie haben die wesentlich längere Erfahrung.

Die EU will neue Arbeitsplätze schaffen

Der EU ist das alles ein Dorn im Auge. Denn sie muss Statistiken aufpolieren und neue Arbeitsplätze schaffen, um mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Bevölkerung vorzugaukeln, dass es bergauf geht. Und wo könnte man das leichter bewerkstelligen als bei einer Million Menschen, welche bei den Feuerwehren aus Nächstenliebe ihren Dienst verrichten? Den Anfang machte vor einem Jahr eine neue EU-Richtlinie für Ehrenamtliche, nach denen die ehrenamtliche Arbeitszeit bei freiwilligen Feuerwehren voll auf die berufliche Arbeitszeit angerechnet werden muss. Die EU wollte, dass etwa bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden nur noch acht Stunden ehrenamtliche Arbeit zulässig wären.

Zudem müssten die beruflich vorgeschriebenen Ruhepausen auf das Ehrenamt übertragen werden, sodass an vielen freien Tagen gar kein Freiwilligendienst mehr möglich wäre. Es war eine erste trickreiche Idee, um das in der EU einzigartige System der freiwilligen Feuerwehren in Deutschland, durch die Hintertür zu zerschlagen.

Und nun kam zum 1. Januar 2014 eine weitere vernichtende Regelung hinzu: Rettungsfahrzeuge müssen jetzt sofort auf die Euro-6-Abgasnorm umgerüstet werden. Das bedeutet 10000 Euro Umrüstungskosten pro Fahrzeug für ein 300 Kilogramm schweres Reinigungssystem, welches bei Feuerwehrfahrzeugen ganz sicher nicht die Umwelt entlastet, sondern dieser nachweislich schadet. Denn die neuen Abgas-reinigungssysteme sind ursprünglich für schwere Fahrzeuge entworfen worden, welche Langstrecken fahren. Sie springen erst dann an, wenn der Motor warmgelaufen ist. 

Doch Feuerwehrfahrzeuge sind für Kurzstreckeneinsatz konzipiert, weil die Brandherde fast immer im Nahbereich liegen. Die irre Folge: Das Euro-6-Abgasreinigungssystem verstopft regelmäßig, weil es nur im Kurzstreckeneinsatz betrieben wird Und dann müssen die schweren Fahrzeuge ziellos mindestens 150 Kilometer durch die Gegend fahren, damit das System wiede frei wird  und theoretisch bei Langstreckeneinsätzen funktionieren würde.

Diese EU-Wahnsinn ist extrem kostspielig. Er is auch umweltschädlich. Und er reduziert die Sicherheit für die Bürger. Denn die Feuerwehrfahrzeuge haben nach deutschen Vor-Schriften eine maximale zulässige Last vo 16 Tonnen. Und für die 300 Kilogramm de neuen Abgasreinigungssystems müsse entweder vier Feuerwehrleute bei Fährte draußen bleiben oder aber 300 Kilogramm Ausrüstung im Feuerwehrhaus zurückgelassen werden. Das ist kein Scherz. Diese Regelung muss seit 1. Januar 2014 in Deutschland auf EU-Druck genauso befolgt werdet Die Folge: Die freiwilligen Feuerwehren geraten nach der EU-Richtlinie für Ehrenamtliche schon wieder unter Druck.

————————————

Als langjähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr mit über 50 “großen” Einsätzen, werde ich alles unternehmen um sämtliche Feuerwehren zu unterrichten und auf Anti-”EU”-Kurs zu bringen.

Meine große Bitte:

Schreibt die Freiwilligen Feuerwehren in eurer Gegend an, weist sie auf diesen Artikel hin und protestiert energisch bei den Gemeinden.

Protestieren ist wichtig bevor das Unglück da ist……Eile ist geboten, auch euer Haus/Wohnung kann es brennen oder Menschen durch Katastrophen in Gefahr geraten….

Übertragen von Quelle : Link siehe Oben

————————————————————————————————————————————————-

Das Ruf-der-Heimat- Team schließt sich diesem Aufruf an und auch wir bitten unsere Leser diesen Bericht weiter zu leiten und euer Umfeld zu informieren .Damit die Menschen wissen,warum evtl bei einem Brand ihr Heim oder sonstiges zerstört wird und das es dann nicht an der Feuerwehr liegt.

In diesem Sinne ….

Vergewaltigungen und Unterwanderung: Das politisch korrekte Wegschauen

15 Nov

Christine Rütlisberger

Ein 22 Jahre alter Marokkaner hat in nur zwei Nächten neun Frauen sexuell angefallen. Warum nur verdrängen unsere Medien solche Rekorde?

Neun Frauen in zwei Nächten zum Sex gezwungen. Ist das nicht rekordverdächtig? Die Frauen, so sagt er vor Gericht, die wollten das ja alle. Seine Opfer überfiel der Orientale beim Joggen. Oder er drang in Wohnungen ein. Er würgte sie. Und er fiel mit abgebrochenen Flaschen oder Scheren

über sie her. Stellen Sie sich vor, ein Deutscher, Schweizer oder Österreicher würde in zwei Nächten neun orientalische Asylbewerber überfallen. Das wäre in allen Nachrichtensendungen. Nach der NSU-Story wäre das der neue Aufreger. Aber so? Nichts. Kein Wort dazu in deutschen Zeitungen.

Warum? Weil es solche Vergewaltigungen durch »arabisch aussehende« Männer da draußen eben überall gibt. Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer findet beim Thema Vergewaltigung klare Worte, sie sagt etwa: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

Warum das so ist? Ganz einfach: Sobald die islamische Welt berührt wird, darf aus Gründen der politischen Korrektheit nur noch Positives berichtet werden. Man sieht das derzeit gut in Thüringen. Da hat der öffentlich-rechtliche MDR auf Wunsch der SPD jetzt sogar diesen kritischen Film aus der Mediathek geworfen:

Wenn du weiterlesen möchtest ,kannst du das über folgenden Link tun :

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/vergewaltigungen-und-unterwanderung-das-politisch-korrekte-wegschauen.html

Gefunden auf :  nfo.kopp-verlag.de

Wie man jede Diktatur stürzt

13 Nov

13. November 2013 von ki11erbee

.

1984 Pyramide

.

Wie ihr in obigem Schema erkennt, hat jede Diktatur dieselbe Schwachstelle:

Diejenigen, die unterdrückt werden, sind bei weitem mehr als die Unterdrücker.

Diktaturen lassen sich nur über Gewalt und Psychologie aufrecht erhalten.

Zum einen muss die Diktatur stets Exempel statuieren, um dem Volk zu zeigen, was “Pfui!” ist.

“Pfui!” ist heutzutage “rechts”. Was rechts ist, ist beliebig.

Wenn man eine saubere, ordentliche Stadt will, ist das “rechts”.

Wenn man in Frieden leben will, ist das “rechts”.

Wenn man Volksentscheide will, ist das “rechts”.

Alles ist in der BRD “rechts”, aber eines ist vor allem “rechts”: Die Wahrheit

In einem Reich des Bösen, das auf Lügen basiert, ist der schlimmste Feind des Regimes die Wahrheit.

Darum sitzen in der BRD Leute im Gefängnis oder werden ermordet, weil sie sie Wahrheit wissen und diese aussprechen könnten.

Der letzte Fall war die Ermordung eines wichtigen NSU-Zeugen durch Merkels Killerkommandos in Heilbronn.

.

Die BRD-Diktatur funktioniert also zum einen durch Einschüchterung, aber das alleine reicht ihr nicht.

Sie arbeitet darum mit weiteren Tricks, um das Volk ruhigzustellen.

Neben Angst ist das in der BRD der Schuldkult.

Gauck als Komplize der Merkel-Junta tut seit mehr als einem Jahr nichts anderes, als sich stellvertretend für das deutsche Volk mit Dreck zu bewerfen, so daß es auf die Deutschen zurückfällt.

Ich glaube kaum, daß es einen jugendlichen Franzosen interessiert, was damals in Oradour passiert ist; es ist Gauck, der immer wieder auf irgendwelche Ereignisse von vor 70 Jahren aufmerksam macht.

Ungefragt.

Denn es geht ihm gar nicht um korrekte historische Aufarbeitung (dann würden nämlich Opfer und Täter vertauscht!), sondern nur darum, dem eigenen Volk das Joch einer

unvergänglichen

vererbbaren

Kollektivschuld

aufzuerlegen, damit es für Merkel leichter zu beherrschen ist.

.

Gauck Frankreich

(Ein alter Schwätzer, der viel reist und gerne heult. Eine Schande für einen echten Deutschen, aber ein absolut korrekter Repräsentant der BRD-linge)

.

Gauck redet viel von Freiheit. Er lügt nicht.

Er hat nur vergessen zu sagen, WESSEN Freiheit er verteidigen und erhalten will.

Natürlich die der Herrschenden.

Und die Voraussetzung für ein absolut freies Handeln der Herrschenden ist, daß die Beherrschten alles mit sich machen lassen.

Darum predigt er auch immer “Toleranz”, denn das ist nichts weiter als ein Synonym für Wehrlosigkeit.

Wer alles mit sich machen lässt, der hat den Gipfel der Toleranz erreicht, führt aber ein Sklavendasein.

Toleranz ist ein Wert für Sklaven, ein wirklich freier Mensch zeichnet sich dadurch aus, NEIN zu sagen; also etwas NICHT zu tolerieren!

.

Wie nun kann man eine Diktatur stürzen?

Nun, das ist sehr einfach. Diktaturen stürzt man darüber, daß man sich ihnen entzieht.

Die Diktatoren haben nur solange Macht, wie man nach den von ihnen aufgestellten Spielregeln spielt.

Von daher könnt ihr schonmal alle bürgerlichen Spießer streichen, denn die fragen ja immer zuerst, ob das “erlaubt” sei.

Das ist so selten dämlich und feige, daß man um solche Idioten einen Bogen machen sollte; man kann in einer Diktatur nicht zugleich vollkommen “systemtreu” sein und andererseits das System überwinden wollen.

“Revolutionen” aus dem Bürgertum könnt ihr darum streichen; das sind die ersten, die euch einen Dolch in den Rücken stoßen, um ihre eigene Haut zu retten und dann nach dem nächsten “Ritter in goldener Rüstung” plärren, der sie nun endlich retten möge!

.

dolchstoss

.

Manche Leute sind der Meinung, man kann dem System über “Steuerentzug” Schaden zufügen.

Natürlich sind auch diese Leute Vollidioten, denn es interessiert Schäuble einen Dreck, wie hoch die Einnahmen der BRD sind.

Oder glaubt ihr, der sitzt mit seinem Taschenrechner vor einem großen Computer, rechnet am Monatsende die Steuereinnahmen zusammen und überlegt sich dann, ob er sich die Fortführung seiner Agenda leisten kann?

Nach dem Motto: “Ui, mir fehlen 100 Milliarden, dann muss ich Merkel sagen, daß wir ein paar Asylanten weniger aus Syrien aufnehmen müssen, weil wir sonst das Budget überziehen”?

Die Regierung kann praktisch unbegrenzt Schulden machen.

Es ist ihr also egal, ob ihr eure Steuern hinterzieht, ob ihr krank feiert, ob ihr streikt oder sonstwas: die machen einfach weiter, leihen sich das benötigte Geld von der EZB und ihr habt die Schulden!

Von ihrem Standpunkt ist es sogar besser, wenn die Einnahmen möglichst gering sind, denn dann steigen die Schulden und somit die Ansprüche ihrer Komplizen in der Hochfinanz!

.

ackermann_merkel

(“Ich finde es toll, daß die BRD so hoch verschuldet ist, dann bekommen wir nämlich Zinsen! Danke Äindschie!” “Mach ich gerne, ich muss es ja nicht zahlen. Bekomm ich später nen Posten im Aufsichtsrat bei dir?”)

.

Der Schlüssel zum Sturz einer Diktatur besteht im Ungehorsam. Und je mehr Leute daran teilnehmen, desto wirkungsvoller ist er, weil wir einfach VIEL ZU VIELE sind!

Und was will jemand machen, wenn man sich dumm anstellt?

Mir hat zum Beispiel sehr gut gefallen, wie die Friseurin von Beate Zschäpe den Schandrichter Götzl verarscht hat:

“Weiß ich nicht”

“Keine Ahnung”

“Kann ich mich nicht daran erinnern”

“Kann sein”

Etc.

.

Götzl

(Götzls Tage sind gezählt. Es sind Leute wie er, die das System “BRD” am Laufen halten, denn wenn es fällt und er sich für seine Verbrechen verantworten müsste, würde er für lange Zeit hinter Gitter kommen. Ein korruptes, kriminelles System kann sich daher ab einem gewissen Punkt nicht mehr “von innen” heraus reformieren, weil sich irgendwann alle Beteiligten so tief in einem Sumpf aus Verbrechen befinden, daß mit dem System sie selber ebenfalls fallen würden.)

.

Daß es wirkungsvoll ist, hat man daran gesehen, daß Götzl im Saal rumgeschrien hat; wenn der Feind wütend wird und schreit, hat man irgendetwas richtig gemacht.

Auch auf der Polizeiwache bei Vernehmungen kann man dieselbe Masche abziehen:

“Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.”

.

Den Leuten im Duisburger Zigeunerghetto würde ich eine andere Vorgehensweise empfehlen:

Hakenkreuze, Hitlergrüße, Holocaustleugnung, etc.

Ob ihr es wirklich meint, ist irrelevant; es geht darum, die Streitkräfte des Feindes zu beschäftigen, zu binden, zu überdehnen.

Soll der Staatsschutz halt ankommen und einen festnehmen, man braucht noch nicht einmal Widerstand zu leisten.

Man geht in aller Ruhe zum Polizeirevier und kann sich an nichts mehr erinnern.

Wer mal eine Anzeige aufgegeben hat, weiß, wie lange das dauert.

Was wollen nun 5 popelige Beamte, die auf der Polizeiwache Anzeigen aufnehmen, gegen 20.000 Bürger machen, von denen jeder ein Hakenkreuz auf den Gehweg sprüht?

Wie will die Polizei die 20.000 Bürger im Gefängnis unterbringen; soviele Zellen gibt es hier gar nicht!

.

DIE haben KEINE CHANCE!

Es gibt also eine logische Reihenfolge des Widerstandes:

1) Eine böse Diktatur wird dadurch gestürzt, daß die Menschen auf ihr Gewissen hören.

2) Um das zu machen, was einem das Gewissen sagt, braucht man Mut.

3) Mut kommt durch Solidarität mit seinem Nächsten.

.

Wenn ich alleine eine “subversive Aktion” mache und alleine bestraft werde, ist das völlig wirkungslos und demotivierend.

Man richtet nur Schaden an, denn was ist gut daran, wenn man Misserfolg hat und der Feind triumphiert?

Nur Erfolg wirkt motivierend, also darf man nur solche Aktionen durchführen, von deren Erfolg man überzeugt ist.

Erfolg wiederum ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Mut kommt mit Masse.

.

Wenn einer ruft “Ich will keine Zigeuner mehr”, kommt die Polizei, verprügelt einen, foltert einen.

Die Polizei ist der Chef auf dem Revier, weil sie dort in der Überzahl ist.

Wenn aber 20.000 rufen “Ich will keine Zigeuner mehr”, ist die Polizei machtlos.

Was soll sie tun?

20.000 Leute aufs Revier nehmen? Mit ihren 20 Männeken?

.

Der nächste Schritt ist also die LOKALE Vernetzung!

Und wenn ihr merkt, daß die Menschen kein Interesse oder Angst haben, dann ist die Zeit einfach noch nicht reif.

In Duisburg ist die Zeit reif.

Nur emotionale Menschen, die etwas tun wollen, tun etwas.

.

LG, killerbee

.

PS:

“Kein Volk kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.”

Gandhi

.

Gandhi

.

“Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.

Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?

Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?

Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?

Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?

Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”

Etienne de la Boetie

Übertragen von Quelle : http://killerbeesagt.wordpress.com/2013/11/13/wie-man-jede-diktatur-sturzt/

Video

“Tötet die Deutschen“ – 7500 Tote seit 1990 – Film

12 Nov

Seit 1990 wurden 7500 deutsche durch Gewalt von Ausländern ermordet!

Gegen die 7500 sind die 48 – 180 durch Rechte Gewalt ermordeten Menschen eine verhältnismäßig kleine Gruppe.
Die Deutschen Opfer werden verschwiegen und die Opfer Rechter Gewalt Propagandistische ausgeschlachtet.

Hinzu kommen die unzähligen Deutschen die Tag für Tag auf Schulen oder in Ghettos gequält werden.
Auch die Islamisierung Europas wird immer mehr zu einem Faktor der Gefahr.
Menschen werden verfolgt oder geschlagen weil sie nicht an Gott glauben oder an den Falschen mitten in Europa !

Übertragen von Quelle : http://www.youtube.com/watch?v=ghxYr-EcLes

Zickenkrieg in der Koalition? Wir haben da was…

10 Nov

VERÖFFENTLICHT VON  ⋅ 10 NOVEMBER, 2013

SPD_kraft

Zickenkrieg in der Koalition?

Es heisst gegen jede Dummheit ist ein Kraut gewachsen. Mir ham´s gefund´n.
Ein Mittel das alle Hemmungen aufhebt, diesem Bananenstaat noch irgendwelche Glaubwürdigkeit  abzuringen.

Doch lassen sie uns erstmal klären, was genau ist Zickenkrieg?

Definition:
Zickenkrieg ist eine für den Otto-Normal-Verbraucher unerträgliche Art des herrschaftlichen Terrorismus. Es drängt sich uns ungewollt auf, wie etwa “Bush” und “Bombe”, wird aber in Deutschland als “große Koalition” deklariert. Insgesamt greift das Spektakel rautenförmig ineinander über und wird von der Systempresse breitgetrampelt, die das parasitäre Gebaren freihaus in die Wohnzimmer des potentielle gefährdeten Bürgers einschleppt.

Oder lassen sie es mich in einfachen Worten sagen: Zickenkrieg ist, wenn zwei Muttis die Karten zinken, und behaupten, das sie Deutschland “dienen”, gewöhnlich aber eine neue Hungerkur in der hohlen Hand halten, die sie konsequenterweise als dringend notwendig verticken.

Erkennungsmerkmal:
Gefrustete Weiber rühren im selben Topf.
Da pressen sie die schwer verdienten Kohlen wie Zitronen aus uns raus, schummeln noch ein paar faule Eier mit rein und am Ende kommt immer die selben trübe Soße raus.
Die Leyden die dem Genuss folgen münden gewöhnlich in Sozialstaatkürzungen und drastischen Überwachungsmaßnahmen, das selbst die NSA und ihre deutsche BND-Kommune ein Auge drauf werfen. Oder zwei, oder drei.

SPD Gabriel - Hey Boss ich brauch mehr GeldUmweltschäden:
Schwatzhafte Männer die sich in politischer Orientierungslosigkeit gegenseitig anflirten.
Gelegentlich versucht einer der Proleten durch Gesang auf sich aufmerksam zu machen. Da der Ton die Musik macht, kommt eben nichts rüber, als ein unterirdischer Mindestlohn.
Der ist eigentlich als Abführmittel gedacht ist, weil man den als Steuer gleich wieder abführen kann.
Insgesamt zeigt sich eine allgemein um sich greifenden Umweltverblödung, in der selbst die Glühbirnen-Vertreter den Braten nicht riechen und so an den Klippen von Gammelfleisch und Vegi-Kohl kentern.

Negative Folgen:
Schlammschlachten im Bundes-Marionettentheater verursachen bestenfalls den Sturm im Wasserglass und übrig bleiben schlechte Winde. Der Mief dieser Koalition stinkt bis zum Himmel.
Hinter den Kulissen findet die Aftershowparty statt. Die Backstagekarten gibt es jedoch nur gegen Devisen (bei Ossis liebevoll blaue Fliesen genannt) im Schwarzmarkthandel unserer deutschen Bank. Aber gelegentlich wird auch mal ein Platz unter den Hinterbänklern frei.

Gefahren:
Beginnt das ganze auszuarten, kann es sich zu Zickentalibanismus entwickeln und ganze Länder dahin raffen. Dann hilft auch kein logopädischer Reformzauber mehr. In dem Fall streben die Leyden den Gipfel der Macht an, was in einem Desaster biblischen Ausmaßes mündet, bis wir alle in türkischem Kaffee absaufen. Da auch die Euro-Arche mittlerweile an allen Ecken leck geschlagen ist, wird das aber keine Rolle mehr spielen, denn Lampedusa ist überall.

Daher empfiehlt die Außenstelle des Pharmakartell im Bundescliquenministerium vorbeugend:

Zickosan

3x täglich pure Kraft dann klappts auch mit der Merkel-Clique

Die Pille davor und danach – frisch aus dem Drogenlabor der Pharmalobby

merkel volkstestWarnhinweis:
Bei Frontbeteiligung im Zickenterror stehen besonders alternde Gottesanbeter enorm unter Stress, daher hat unser Forschungsinstitut durch aufopfernde Tierversuche ein Mittel gefunden, um das Gesundheitsrisiko im Club der Pappenheimer zu unterlaufen.

Wir garantieren durch freiwillige Selbstkontrolle den 08/13 Tüff-Scheck.
Altonabloggt weiterTausende begeisterte Fan´s haben sich bei uns bedankt und uns ihren dicken Daumen gezeigt.
Das Hannemännchen aus Altona,  Burkhard aus Ludwigshafen und Norbert aus [..?..] , na wissen wir auch nicht, aber der Junge hat aber ne echt coole Schreibe. Muss an der norddeutschen Luft liegen.

Beipackzettel:
Bitte beachten sie, Zickosan hilft nicht gegen Bundes-Migräne.
Wir empfehlen im Süden und Westen Deutschlands “Zickosan forte” als Intensivkur anzuwenden, da dort die Übertragungsgefahr aufgrund der flächendeckenden Geiz-ist-Geil-Sozialisierung vollkommen aus den Lederhosen zu kippen droht.

Begeistert immerAllen armen Schluckern die sich den Dreck eh nicht leisten können, wird wärmstens empfohlen die Kampfarena großzügig zu umgehen.

Es lohnt sich nicht sein Leben leichtfertig für diese Schmierenkomödie zu verplempern.

Zurueck in die ZukunftVielleicht sollten wir mal über eine Umkehr nachdenken um die Kurve zu kriegen, statt dieser deutschen Zwangsehe weiterhin zu gestatten, die wilde Sau durchs Dorf zu treiben.

Retten wir den Patienten bevor er medial ganz hirntot ist und beenden wir den Besatzungsstatus.
Seien wir doch mal ehrlich, der Kapitalismus hat nicht gesiegt, der ist nur zeitweise übrig geblieben.

Mit Ossi wär das nicht passiert

Mit Ossis kann man rechnen.

Gefunden und übertragen von Quelle : http://antilobby.wordpress.com/2013/11/10/zickenkrieg-in-der-koalition-wir-haben-da-was/

EU auf dem Holzweg Europäer verlieren das Interesse an der offiziellen Kultur

10 Nov
EUROBAROMETER
68 Prozent der Europäer greifen zumindest ein Mal im Jahr nach einem Buch. Das sind vier Prozent weniger als noch 2007. Ein 400-Millionen-Euro-Projekt der EU zur Kulturförderung brachte keine Ergebnisse. (Foto: dpa)68 Prozent der Europäer greifen zumindest ein Mal im Jahr nach einem Buch. Das sind vier Prozent weniger als noch 2007. Ein 400-Millionen-Euro-Projekt der EU zur Kulturförderung brachte keine Ergebnisse. (Foto: dpa)

Bücher, Museen, Konzerte oder Theatervorführungen für viele Europäer sind das mittlerweile exotische Dinge. Die Statistik zeigt: Am Geld liegt es nicht. Das Interesse der Europäer an ihrem kulturellen Erbe erlischt. 400 Millionen Euro investierte die EU seit 2007 in ein Kulturförderprogramm. Das Projekt bleibt ohne messbaren Effekt. Schafft sich der Kontinent selbst ab? Oder erfindet er sich – ganz woanders – neu?

Mitten In Europa Dürfen Imame Ungestraft Verkünden, Dass Nichtmuslime Niedriger Seien Als Tiere

30 Sep

Der Islam ist gegenüber westlicher Strafverfolgung mitterweile offenbar sakrosankt:

Was jedem Bio-Europäer ein Strafverfahren und anschließenede Verurteilung wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz eingebrach hätte, darf aus muslimischem Mund ungeahndet verkündet werden: Seine mehrfache Äußerung gegenüber Muslimene,

Ungläubige seien niedriger als Tiere, blieb für einen Imam in Basel folgenlos…

Am 01.04.2010 wurde im Schweizer Fernsehen die Doku-Sendung „Hinter dem Schleier“ ausgestrahlt. In diesem Film wurde ein Imam der Ar-Rahman-Moschee Basel wie folgt zitiert: „ohne die Botschaft Mohammeds anzuerkennen, ist die Menschheit auf dem Irrweg. Sie ist niedriger als ein Tier. Ja doch, meine Glaubensbrüder: Niedriger als ein Tier. Weil: Ein Tier anerkennt Allah und dient ihm. Aber der Mensch, der Allah mit Absicht nicht anerkennt, ist niedriger als das gläubige Tier“.  Man kann dem Imam persönlich wegen dieser rassistischen und diskriminierenden Aussage jedoch keinen Vorwurf machen ohne darauf hinzuweisen, dass er sich direkt auf den Koran – das islamische Buch des Schreckens und Grauens – bezieht. Denn er paraphrasiert bei diesem Interview lediglich Sure 8:55, wo es wörtlich heißt: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben”. Dennoch wollen die westlichen Eliten den bösartigen, ja genozidalen Charakter der Pseudoreligion Islam immer noch nicht wahrhaben und verschließen ihre Augen vor einem Totalitarismus, der schlimmer ist als Kommunismus, Faschismus und Nationalsozialismus zusammengenommen und aus heutigem Wissen als die größte Bedrohung in der Geschichte menschlicher Ziviliation gelten darf. In der Folge geht es zu den Hintergründen dieser Ausage des Imam von Zürich – und darum, weshalb das auf diese Aussage erfolgte “Verfahren wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda”  eingestellt wurde. Beides liest sich wie ein Horrormärchen – und doch es ist traurige Realität im Herzen Europas zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Basel -18.04.2010: “Alle Menschen, die nicht an Allah glauben, sind niedriger als ein Tier” – Erlaubte Iman-Äußerung, kein Straftatbestand gemäß Antirassimusgesetz und kein Verstoß gegen irgendwelche CH-Gesetze. Am 06.04.2010 wurde deswegen bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährdender Propaganda erstattet. Das Verfahrens wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda wurde jedoch eingestellt. Gemäß Art. 261bis Abs. 4 StGB wird wegen Rassendiskriminierung unter anderem bestraft, wer öffentlich durch Wort eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion in einer gegen die Menschenwürde verstoßenden Weise herabsetzt oder diskriminiert. Damit dieser Tatbestand erfüllt ist, muß sich die Herabsetzung oder die Diskriminierung gegen eine bestimmte oder zumindest bestimmbare Rasse, Ethnie oder Religion richten. Diejenigen Menschen, die Allah nicht anerkennen, stellen indessen keine eigene – vom Schutzbereich der Strafnorm erfaßte – Rasse, Ethnie oder Religionsgemeinschaft dar; vielmehr handelt es sich um die unbestimmte Gesamtheit aller Anders- und Nichtgläubigen.

Damit fehlt es am objektiven Tatbestand von Art. 261bis Abs. 4 StGB. Ebenso liegen keine konkreten Anhaltspunkte für eine Gefährdung der verfassungsmäßigen Ordnung bzw. für eine staatsgefährliche Propaganda gemäß Art. 275 StGB bzw. 275 bis vor. Die Kapo Basel bzw. die Staatsanwaltschaft Basel berichtet weiter: Im übrigen besteht auch kein hinreichender Verdacht auf eine strafbare Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit im Sinne von Art. 261 StGB, da die allfällige Verletzung der religiösen Überzeugung von Andersgläubigen nicht derart grob erscheint, daß von einer schwerwiegenden Störung des Religionsfriedens ausgegangen werden müßte. Die im Beitrag gemachten Aussagen des beschuldigten Imam werden daher als nicht strafbar qualifiziert und das Verfahren wegen Fehlens eines strafrechtlich relevanten Tatbestandes eingestellt. {Quelle:  Polizeibericht Schweiz}

Anmerkung von Michael Mannheimer

Antirassismusgesetz paradox: Man stelle sich einmal vor, ein Priester würde öffentlich behaupten, alle Nicht-Christen seien niedriger als Tiere. Oder ein Nazifunktionär, dass alle Nichtarier niedriger als Tiere seien. Nicht nur Andersgläubige und Atheisten, die politisch Korrekten und die Linkspresse wären sofort völlig aus dem Häuschen. Auch Bürgerliche würden sich sofort massiv öffentlich empören. Es gäbe einen europaweiten Aufschrei der politisch Korrekten, auch ohne Antirassismus-Gesetz.  Die Aussage des Imams ist ohne Frage rassistisch, in höchstem Maße diskriminierend und für drei Viertel aller Menschen dieses Planeten eine ungeheure Provokation und Beleidigung. Wenn Richter dies so nicht sehen, sind entweder sie – oder die Gesetze, auf denen deren Richterspruch beruht – nichts wert. Eine Verfassung, die ihre Bürger vor Vernichtung nicht zu schützen vermag, ist nicht das Papier wert, auf der sie gedruckt ist. Sie muss verworfen oder neu definiert werden. {Sonntag, 29. September 2013 7:00 | Autor:}

Übertragen von Quelle :  http://koptisch.wordpress.com/2013/09/29/mitten-in-europa-durfen-imame-ungestraft-verkunden-dass-nichtmuslime-niedriger-seien-als-tiere/

___________________________________________________________________________________________________________________________

Beim weiteren Nachforschen bin ich auf folgende Seite gestoßen,die ebenfalls dieses Thema zum Kernpunkt hat .

___________________________________________________________________________________________________________________________

Hass-Imame in der Schweiz: Nicht-Muslime «niedriger als Tiere»

Moschee - Hass - Imam - Hassprediger - Schweiz - Behörden - Islam - Frieden - Multikulti

ZÜRICH – Muslimische Hass-Prediger hetzen gegen Nicht-Muslime in der Schweiz. Die Behörden unternehmen kaum etwas…

Wie radikal sind die Imame, die Vor-Beter in den Moscheen, in der Schweiz? Reporter von SFSchweizer Fernsehen hörten sich an den traditionellen Freitagsgebeten um. Hier einige Kostproben:

Genf: Schon vor sechs Jahren hetzte der Marokkaner Youssef Ibram an der Zayed-Moschee in Zürich: Er war für die Steinigung als Teil der islamischen Rechtsordnung. Nach einem Sturm der Entrüstung versuchte er zu beschwichtigen. Die Scharia gelte nicht in der Schweiz.

Er verliess Zürich ─ und wettert heute in Genf. Gegen westliche Kleidung und normales Verhalten in unserer Gesellschaft: «Wenn du deine Blicke nicht senkst, wirst du zum Anhänger von Satan», schüchtert er Frauen ein.

Basel: Der Imam der Ar-Rahma-Moschee in Basel ist auch kein Friedensprediger. Er beschimpft alle Nicht-Muslime: «Ohne die Botschaft Mohammeds anzuerkennen, ist die ganze Menschheit auf dem Irrweg. Der Mensch, der Allah mit Absicht nicht anerkennt, ist niedriger als das Tier.»

Schlecht scheint es ihm deswegen bei uns nicht zu gehen. Der Tunesier lebt seit über 20 Jahren mit seiner Familie in der Schweiz. Er arbeitet als Autohändler.

Biel: Und dann ist da noch der Vor-Beter der Rahman-Moschee in Biel. Der beklagt grundsätzlich, dass «wir Muslime in der Schweiz einer Hetz-Kampagne ausgesetzt» sind.

Was können die Behörden gegen die Hass-Prediger unternehmen? Eine systematische Überwachung ist dem Nachrichtendienst des Bundes nicht erlaubt.

Eine zwei Jahre alte Analyse des Sicherheitsausschusses des Bundesrats geht immerhin von acht Hass-Predigern in der Schweiz aus. Dieses Ergebnis wurde durch Indiskretion bekannt. Die Studie selbst hält der Bundesrat unter Verschluss. Findet er sie zu heiss für die allgemeine Öffentlichkeit? (snx)

Hier geht es zu dem Beitrag (Dokumentation 51:21 min)

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=BA51C2A9-FF11-49E7-B69F-CFAF5A71E306&referrer=http%253A%252F%252Fwww.tvprogramm.sf.tv%252Fdetails%252F427c003a-ead9-467f-90af-7206900267ec

Übertragen von Quelle : http://www.zukunftskinder.org/?p=16051

 

%d Bloggern gefällt das: