Tag Archives: Freimaurer

Die Geheimloge „Kappa Beta Phi“, die Machtelite der Wall-Street

22 Jan

gefunden auf :

http://concept-veritas.com/nj/11de/juden/geheimloge_der_banker.htm

Erstveröffentlichung dieses Artikels: 09/04/2011 – Quelle: NJ-Autoren

Die Wall Street feiert ihre Macht: "Wall Street, du regierst!"

Mit einem riesigen Banner feiert die Wall-Street an der Außen-Fassade der New Yorker Börse immer wieder ihre Macht mit dem Spruch:
„Wall Street, du sollst herrschen.“

Niemand kennt alle Mitglieder und Rituale von „Kappa Beta Phi“. Die unsichtbare Elite-Verbindung der Wall-Street-Hochfinanz regiert die Welt hinter verschlossenen Türen.

Sie betreten zum Jahrestreffen im Smoking das St. Regis Hotel in Manhattan, werden diskret von uniformierten Portiers zu den Fahrstühlen geleitet. Eine Nacht in der Astor-Suite in diesem Fünfsterne-Hotel kostet mehr als 1000 Dollar.

Kappa Beta Phi, heißt die geheime Bruderschaft der Wall-Street-Größen, benannt nach Buchstaben aus dem griechischen Alphabets, allerdings rückwärts gelesen in Ableitung von der studentischen Elite-Verbindung „Phi Beta Kappa“ (Phi Beta Kappa steht für die griechischen Wörter „Philosophia biu kybernetes“). Die Loge hielt auch am 13. Januar 2011 ihr alljährliches Bankett wieder im St. Regis Hotel in Manhattan (New York) hinter verschlossenen Türen ab. Der Geheimbund der Banker wurde im Jahr 1929, noch vor Ausbruch der Weltwirtschaftskrise, gegründet. „Zu ihren Mitgliedern zählen die reichsten und einflussreichsten Banker und Aufseher der Wall Street.“ (Die Welt, 21.01.2011, S. 17)

Zum ersten Mal dabei war im Jahr 2011 unter anderem der jüdische Finanzmogul Josh Harris, Senior Managing Director bei Apollo Global Management. Zwei weitere Neulinge baten Bloomberg, ihre Anonymität zu wahren. Die Ausschlachtungs-Firma Apollo wird von dem Israeli Leon Black geleitet. Der 46-Jährige Harris kam in der Milliardärs-Liste der Zeitschrift Forbes im Jahr 2010 auf Rang 655. Ein weiterer Neuzugang mit israelischem Pass war Paul Parker, weltweiter Chef für Fusionen und Ausschlachtungen bei Barclays Capital in New York. Er war zuvor M & A-Chef bei Lehman Brothers.

Die Neuzugänge werden bei Kappa Beta Phi „Neophyten“ (auf Deutsch: Neulinge) genannt. Unter der anwesenden Machtelite, jene im gesetzteren Alter, befand sich unter anderem der 66-Jährige Robert Ben Moshe, Vorstandschef des mit über 200 Milliarden Dollar „geretteten“ Versicherers AIG.

Die Mitglieder des Geheimbundes wissen, wenn sich Reporter in der Hotelhalle aufhalten, sie sind gut informiert. Als der Abend am 13. (sic) Januar begann, erschien ein Mann, der ein Foto-Plakat eines Hotelgastes hochhielt, so dass alle wussten, dass es sich bei diesem Gast um einen Reporter handelte. Der Erkannte verließ prompt das Hotel. Kappa Beta Phi war nicht immer total verschlossen. In den 1930-er Jahren prahlte die Organisation noch damit, die Namen der Neuzugänge zu veröffentlichen mit dem Hinweis, diese hätten „robuste und tapfere Taten geleistet, um sich die Aufnahme durch die Gründungsmitglieder zu verdienen“, schrieb im März 1930 das Wall-Street-Journal.

Die Aura des Geheimbundes

Durch bestimmte Rituale und die Geheimhaltung in den letzten Jahrzehnten wird eine Aura der Exklusivität geschaffen, die besagt „wir sind etwas besonders, man kommt hier nicht so leicht rein“, so drückt es jedenfalls Willard Zangwill, Professor an der University of Chicago, aus. Neuzugänge sitzen an einem langen Tisch, bedeckt mit einem schwarzem Tischtuch im Versammlungsraum.

Weinberg, Chef der Firma, die mittlerweile Goldman Sachs heißt, zählte. Der jüdische Prominente Thomas Gates, der unter Präsident Dwight Eisenhower Außenminister war, wird in einem Bericht des Wall Street Journal aus dem Jahr 1942 als Mitglied aufgeführt. In späteren Jahren kam die jüdische Karrierefrau Mary Schapiro dazu, die Vorsitzende der US-Börsenaufsicht „Securities and Exchange Commission“ (SEC). Laut Wall Street Journal bezeichnete sich der in allen jüdischen Gemeinden Amerikas gefeierte James „Jimmy“ Cayne, damals Präsident der Investmentbank Bear Stearns, 1990 in einem Interview mit der New York Times selbst als Mitglied von Kappa Beta Phi. „Er erzählte damals von seinen Initiationsriten, wonach er und ein weiterer Neuling Frauenkleider und Stöckelschuhe getragen hätten.“ (Die Welt, 21.01.2011, S. 17)

Prominente Juden als Mitglieder des geheimen Geldmacht-Bundes:

Michael Bloomberg – Bürgermeister von New York City
Jon Corzine – Gouverneur von New Jersey
Laurence D. Fink – Vorstandschef von BlackRock
Richard Grasso – ehemaliger Chef der New Yorker Börse
David Komansky – ehemaliger Vorstandschef von Merrill Lynch
Sallie Krawcheck – ehemaliger Chef des Vermögens-Managements der Citigroup
Kenneth Langone – ehemaliger Chef der New Yorker Börse (Entschädigungs-Komitee)
Martin Lipton – Mitbegründer von Wachtel Lipton Rosen & Katz
Alan Schwartz – ehemaliger Präsident von Bear Sterns
Mary Shapiro – Vorsitzende der US-Börsenaufsicht
Diana Taylor – ehemalige Vorsitzende der Vereinigung New Yorker Banken
Sanford Weill – ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Citigroup
John C. Whitehead – ehemaliger Vorstandschef von Goldman Sachs & Co.
Howard L. Blum – ehemaliger Vorstandschef von Ladenberg Thalmann

Übertragen von Quelle : http://http://concept-veritas.com/

Video

BRiD-Justiz untersteht der Freimaurerei [plus Beweis]

25 Okt

hans hansen vor 3 Tagen

Danke für das Video mit der Ergaenzung –

Bitte unter Google punkt at in Oesterreich nach den Briefen aus Toledo suchen.

Da steht alles über den Freimaurer-Abschaum drin.

Mehr unter archive. org und trutube punkt tv mit dem Suchwort Wahrheit

gefunden auf : http://deutschelobby.com/2013/10/25/brid-justiz-untersteht-der-freimaurerei-plus-beweis/

 

Videoquelle :http://www.youtube.com/channel/UCrcXOkhxVSP9pPhPqbVVmnQ?feature=watch

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ich möchte euch noch ein Bild bzw Foto zeigen mit unserer Frau Merkel drauf.Achtet bitte mal auf die Flagge im Hintergrund und denkt an das was im Video über Helmut Kohl gesagt wurde .

Noch Fragen ?

In diesem Sinne ….

Video

Bizarrer Auftritt einer Parlamentsstenotypistin

18 Okt

„Nicht das Werk Gottes“: Eine Stenotypistin des Repräsentantenhauses konnte sich mit dem Haushalts-Kompromiss nicht abfinden. Sie schrie so lange ins Mikrofon, bis Sicherheitsleute sie abführten.
Dianne Reidy war offenbar enorm unzufrieden mit dem Kompromiss im US-Haushaltsstreit: Als das Repräsentantenhaus abstimmte, lief die Stenotypistin ans Rednerpult, um ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Darüber berichten „Spiegel online“ und „Fox News“. Reidy fragte demnach die Abgeordnete Ileana Ros-Lehtinen, die den Vorsitz der Sitzung hatte, ob die Mikrofone an seien. Als diese sagte, sie wüsste es nicht, fing Reidy einfach an zu reden.

„Gelobt sei Gott, gelobt sei Jesus Christus“, begann sie und rief: „Er lässt sich nicht verspotten.“ Dann behauptete sie, die USA seien keine Nation unter Gott, da Freimaurer die Verfassung geschrieben hätten. Weiter ging es um den Teufel und ein „geteiltes Repräsentantenhaus“. „Dies ist nicht das Werk Gottes“, sagte Reidy offenbar.

Der genaue Wortlaut ging im allgemeinen Trubel während der Abstimmung unter. Wie auf einem bei YouTube eingestellten Video zu sehen und zu hören ist, wurde ihr Protest kaum bemerkt. Eine Frau versuchte sie zu beruhigen, doch vergeblich. Ros-Lehtinen, die später „Fox News“ bewegt über den Vorfall berichtete, Reidy sei „eigentlich eine sanfte Seele“, klopfte mit dem Hammer auf den Tisch. Schließlich zwangen Sicherheitskräfte Reidy vom Mirkofon weg. „Sie können nicht zwei Herren dienen“, schrie sie an die Abgeordneten gewandt, als sie aus dem Saal geführt wurde.

Den Berichten zufolge wurde Reidy später von der Polizei befragt und in einer Klinik auf ihren Geisteszustand untersucht.

Übertragen von Quelle : http://www.welt.de/politik/ausland/article120977482/Bizarrer-Auftritt-einer-Parlamentsstenotypistin.html

Video

Historiker Wolfgang Eggert über Freimaurer und Zionistische Endzeit Sekte

1 Okt

Historiker und Autor Wolfgang Eggert spricht über eine messianische Sekte, die Schlüsselpositionen der internationalen Macht infiltriert habe und somit über Krieg und Frieden entscheide.

Sie arbeite tatsächlich auf das biblische Weltende „Armageddon“ zu. Diese messianisch-jüdische Sekte, die sich als „Vollstrecker Gottes“ versteht, fand sogar Zugang zum Weißen Haus.

Wöchentlich werden deren endzeitliche Schriftgelehrte hierher und ins Pentagon geladen, um in gespenstisch anmutenden Bibelsitzungen Zukunftsvisionen darzulegen.

Die taumelnde Supermacht USA, nur noch einen Schritt weit von einem nuklearen Schlagabtausch mit dem Iran entfernt um baldmöglichst den prophezeiten „Jüngsten Tag“ einzuläuten? Auch die Ereignisse um den 11. September erscheinen plötzlich in einem ganz anderen Licht als in den offiziellen Verlautbarungen dargestellt.

Sind sie mehr als bloß zufällige Bausteine auf dem Weg zum Armageddon? Die von Eggert recherchierten Fakten über religiöse Fundamentalisten, deren zentrales Ziel, für das sie andere Länder immer wieder in Kriege zerren, allen Ernstes die Errichtung eines dritten Tempels in Jerusalem ist, belegen den gefährlichen Einfluss dieser Sekte auf die Mächtigen der Welt und lassen uns einen erschreckenden Blick hinter die Kulissen der Macht werfen.

Wolfgang Eggert, Jahrgang 1962, studierte an den Universitäten von Berlin (FU) und München (LMU) Geschichte und Journalistik. Nach redaktioneller Ausbildung bei SAT1 und einer für VOX arbeitenden Produktionsgesellschaft beschäftigt er sich seit 18 Jahren intensiv mit politischen Übergriffen von Geheimdiensten und apokalyptischen Sekten — eine Arbeit, aus der heraus er das neue Forschungsfeld der „Messianischen Geschichtsschreibung“ entwickelte. „Erst Manhattan, dann Berlin“ ist sein achtes Buch zum Thema.

Übertragen von Quelle : https://www.youtube.com/user/Steuersklave?feature=watch

Video

Denver Flughafen und die sichtbaren Pläne der NWO

9 Aug

Da ich gestern einen Bericht über die FEMA in meinen Blog einbezogen habe,dachte ich mir,dass es auch sinnvoll wäre,euch den Denver Airport nahe zu bringen.Dieser Flughafen birgt viele Rätsel.Die Symbolik der Freimaurer fließt hier in jeglicher Form ein.Dazu kommt,dass das Gelände um den Flughafen,meines Erachtens einen merkwürdigen Zaun hat.Zäune dienen eigentlich dazu Eindringlinge von außen fernzuhalten.Doch hier ist es anders.Hier kann man ohne Probleme rein aber nicht mehr rausklettern.
Ein großes Augenmerk solltet ihr auch auf die gemalten Bilder legen,da diese durchaus in Verbindung mit dem Grundstein eine hohe Bedeutung für uns haben.Meiner Meinung nach zeigt da das Gesicht der NWO hier seine grausamen Völker-und Menschen-vernichtende Seite.Aber scheinbar kam der Maler dieser Bilder nicht umhin,Hoffnung in seinem Herzen zu tragen und zeigt die in seinen letzten Arbeiten.

So,mehr möchte ich eigentlich nicht über den Flughafen sagen,da der Ersteller dieses Videos durchaus sehr gute Arbeit geleistet hat und ich dem nicht vorgreifen möchte.Mein Anliegen ist es,euch nicht meine Meinung zu nahe zu legen.Sondern ich möchte,das ihr euch selber eine Meinung bildet und selber auch nachforscht.

NWO Symbol 1 Denver Flughafen

Anubis auf dem Denver Flughafen

denver airport conspiracy underground bunker

das flammende Ross auf dem Denver Flughafen

Das Israelische NWO öffnet seine Hand …

8 Aug

Das Israelische NWO öffnet seine Hand –Der Freimaurer Orden entwirft die Symbole in Israels Gebäude des Obersten Gerichtshofes.

Ich habe im Internet einen Blog gefunden und finde es wichtig,dass dessen Informationen weiter verbreitet werden.Deswegen werde ich dem Autor des anderen Blog nicht vorgreifen,sondern bitte euch,selbst zu lesen.Mein Dank gilt dem Verfasser und euch,die sich nun die Zeit nehmen und den Bericht studieren.Viel Spaß dabei.

http://politikglobal.blogspot.de/2008/06/0806-04-die-freimaurer-zeigen-in.html

Das Symbol steht in Israel

Video

Das Erbe der Rothschilds und die Neue Welt Ordnung /NWO

4 Aug

Ich finde es toll,das es Menschen gibt,die das Schweigen durchbrechen und dafür sorgen wollen,das eine Aufklärung stattfindet.Viele haben den Namen der Familie Rothschild schon gehört.Aber nur wenige wissen,was für einen Plan jene wirklich verfolgen.Und was noch schlimmer ist ,wegsehen,Desinteresse und Unwissenheit schützen vor Strafe nicht.Die Strafe wird hier nicht auferlegt von irgendwelchen Behörden,sondern diese Strafen betreffen das eigene Leben und das der Nachkommen.Unsere Kinder müssen irgendwann dafür bezahlen,das wir unfähig waren,gegen das uns Drohende an zugehen.Bitte schaut weiter als nur bis zu Eurem Gartenzaun. Bitte schaut euch um und macht die Augen auf.
Hier wird in kurzer Form der Zusammenhang zwischen den Rothschilds und der New World Order erläutert. In wie weit die Freimaurerloge Skull und Bones involviert ist,welche Rolle England dabei spielt und warum die paar Eliten der Meinung sind,die Welt beherrschen zu können und es auch tun.Sucht in den alternativen Medien über Infos und glaubt nicht,das ihr nur ansatzweise die Wahrheit in den öffentlichen Medien findet werdet.Den die öffentlichen Medien sind das Propagandawerkzeug der Eliten und haben den Auftrag uns die Neue Welt Ordnung so schön wie nur möglich schmackhaft zu machen.Damit erstens die Menschen die wahren Pläne nicht mitbekommen und zweitens ihnen somit die Chance genommen wird,sich rechtzeitig zu wehren.

DAS ZIEL DER ELITEN IST,DIE WELTBEVÖLKERUNG UM MINDESTENS 5 MILLIARDEN MENSCHEN ZU REDUZIEREN.DIE RESTLICHEN SOLLEN ALS GEBROCHENE SKLAVEN DIENEN , DAMIT ES DER ELITE AN NICHTS MANGELT.

Ich werde demnächst eine größere Abhandlung über die Machenschaften der Freimaurer,Bilderberg Group,Lobbyisten und so weiter machen.Also denke ich,es lohnt sich,hier ab und zu vorbei zuschauen.Mich würde es freuen.
Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Anregungen für mich.Für Tipps bin ich jederzeit offen.

Mein Dank geht auch hier an die Hersteller dieses Videos und ich hoffe es gibt noch mehr von euch.Macht weiter so.

%d Bloggern gefällt das: