Tag Archives: Frei

Nachruf

28 Feb

Liebe Leser und Leserinnen ,

Wir möchten uns bei euch für eure Treue bedanken .Doch nun sind wir an einem Punkt angekommen , wo wir vorerst die Aktivitäten auf unseren Blog einstellen. Vor ein paar Tagen wurden wir unsanft aus dem Schlaf gerissen,als die deutsche Staatsgewalt vor unserer Türe stand und unser Heim einer Hausdurchsuchung unterzog.Man will es nicht glauben,aber wir wurden anonym angezeigt und seit dem hängt uns der § 130 im Genick . Es scheint egal zu sein,das der Artikel um den es dabei ging,übertragen von einer anderen Quelle war und eigentlich nur eine These hinterfragt wurde.Genauso unwichtig scheint das vorhandene Impressum eines Bloges zu sein,welches einem eigentlich vor solchen Dingen absichern soll.Doch leider ist besagter § 130 so breit gefächert in seiner Definition, das die Bedeutung des Wortes “ Meinungsfreiheit “ nur noch eine hohle Phrase darstellt.

Wir haben nicht das Recht uns frei zu äußern und Sicherheit bzw Absicherung gibt es für uns Andersdenkende nicht im geringsten. Man hat eine andere Meinung,als das regierende System und somit wird jeder , der eine eigene Meinung hat zum Staatsfeind erklärt.

Es wird jetzt viele Antifa-Anhänger und Vaterlandsverräter geben , die sich nun riesig freuen werden , da sie dem Irrtum unterlegen sind, das dies das Ende unseres Kampfes für die Heimat bedeutet. Falsch gedacht , denn die Wahrheit wird ihren Weg an die Oberfläche finden .Wahrheit macht frei !!!! Wir stehen nach wie vor den Heimattreuen an der Seite und das wird sich nicht ändern.

Über den Verlauf der Strafanzeige bis hin zum Verfahren werden wir euch auf dem Laufenden halten.

In diesem Sinne …

Video

UND SPERRT MAN MICH AUCH EIN–MEINE GEDANKEN BLEIBEN FREI

25 Jan

Zu diesem Video brauche ich , so glaube ich , nichts mehr hinzu zufügen.Die Aussage ist klar und deutlich.Vielleicht regt es ja endlich,den einen oder anderen mal zum Nachdenken an .

In diesem Sinne

Videoquelle : http://www.youtube.com/watch?v=LoDDmgJ1HCI

gefunden auf :
http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/01/24/und-sperrt-man-mich-auch-ein-meine-gedanken-bleiben-frei/

Arbeit, Leben und Eigentum aller Deutschen stehen in der vollen Verfügungsgewalt der Sieger!

21 Okt

Geschrieben von Maria Lourdes – 21/10/2013

Cover an den historischen Tatsachen werdenDie Darstellung der Ereignisse zwischen 1939 und 1945 hat sich bis heute in ihrer Tendenz nicht geändert. Bücher und Filme unserer Tage lassen die Vermutung zu, der Zweite Weltkrieg sei immer noch nicht zu Ende.

Tatsächlich ist dies ja auch so. Wirkliche Souveränität oder gar ein Friedensvertrag, wird dem deutschen Volk von den Alliierten bis heute verweigert. Unsere unterwürfigen demokratischen Politiker versuchen zwar, uns in Rede, Gegenrede und Wechselrede, diesen Fakt auszureden, dennoch, erkennt selbst der “blutigste Anfänger” unter den Wahrheit-Suchenden – sehr schnell: Es ist so!

Nur gelegentlich, tritt einer dieser unterwürfigen “Vertreter des deutschen Volkes” -wie jüngst im November 2011, der ehrenwerte Wolfgang Schäubleins Fettnäpfchen und verplappert sich. Zur Erinnerung: Schäuble wurde ein Kuvert mit 100Tausend DM Schwarzgeld zugesteckt, das er später vergaß! Aber das ist ein anderes Thema! 

Wahrheit macht Frei: „Arbeit, Leben und Eigentum aller Deutschen stehen in der vollen Verfügungsgewalt der Sieger! 

Fortsetzung des Artikelreihe: “Wahrheit macht Frei!”

Der 8. Mai 1945 – ein Tag der Befreiung?

BefreiungDas war die Realität der “Befreiung”: Kampf an allen Fronten bis zur vollständigen Vernichtung.

Bombenterror aus der Luft, Austreibung und Vergewaltigung von Millionen aus dem deutschen Osten, Verschleppung nach Sibirien, Ausbeutung der Kriegsgefangenen als Arbeitssklaven, polnische Konzentrationslager für Deutsche, Siegerjustiz in Nürnberg, Elend und Hunger, Demontage der Industrieanlagen, Raub von Patenten, Ausplünderung und Verschleppung von Wissenschaftlern, Zersplitterung des Reiches in Verwaltungs- und Besatzungszonen.

All das waren nicht Akte der Rache für vermeintliche deutsche Untaten, sondern das waren die lange zuvor beschlossenen Kriegsziele der Alliierten unter der Parole “Bedingungslose Kapitulation”.

Zitat Churchill: „Arbeit, Leben und Eigentum aller Deutschen stehen in der vollen Verfügungsgewalt der Sieger”. 

Es wird, von der offiziellen Geschichtsschreibung, immer wieder an die Goebbels-Rede im Februar 1943 – “Wollt ihr den totalen Krieg”, erinnert. Diese Rede war die Antwort auf die Forderung der “bedingungslosen Kapitulation”, das muss man wissen!

Fakt ist: Millionen von Deutsche wurden von ihrem Hab und Gut oder sogar von ihrem Leben “befreit”. Schon beim Vormarsch der Sowjetsoldaten waren Liquidierungen, Massenvergewaltigungen und Plünderungen an der Tagesordnung – fast drei Millionen Deutsche überlebten dies nicht. Der Historiker Knabe schildert eindringlich das “andere” Kriegsende. Ein schonungsloser und dramatischer Bericht, nach dessen Lektüre niemand mehr von »Befreiung« spricht”

Die antideutsche Propaganda – die Macht der Worte und Bilder!

Buchenwald-bei-Weimar-am-24-April-1945Mit der anhaltenden Greuelpropaganda, die auch noch vom sogenannten „deutschen”Fernsehen durch Aufkauf sowjetischer und amerikanischer Hetzfilme unterstützt wird, soll der Eindruck erweckt werden, der deutsche Soldat sei sechs Jahre lang wie eine Bestie mordend und plündernd durch Europa gezogen. (Bild links: Der amerikanische Senator Alben W. Barkley besichtigt das KZ Buchenwald, 24. April 1945)

Diese Lügen- und Verleumdungskampagne hat nicht nur den deutschen Namen im Ausland geschändet, sondern auch eine tiefe Kluft zwischen den Generationen unseres Volkes gezogen. Unsere Jugend hat ja keine Vorstellung davon, wie sehr sie in den letzten Jahrzehnten betrogen wurde. Sie weiß weder etwas von den Hintergründen des “zweiten dreißigjährigen Krieges”, noch kennt sie die Wahrheit über das Kriegsgeschehen selbst.

Das Kriegsbild in jenen Jahren wurde von Anfang an entscheidend vom Verhalten des jeweiligen Gegners geprägt. Wenn der Kampf an der Ostfront ungleich härter war als im Westen, dann sei hier einmal an die entmenschte Soldateska in Polen und Rußland erinnert, an den “Bromberger Blutsonntag” ebenso, wie an die Greueltaten der Partisanen und Rotarmisten. Noch heute gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Versionen dieser Geschichte in Bromberg. In polnischen Schulbüchern steht, daß patriotische Bürger einen Aufstand von Naziagenten niedergekämpft hätten. Ehemalige deutsche Bromberger erzählen, dass polnische Kommandos unschuldige Deutsche aus ihren Wohnungen holten und bestialisch ermordeten. (Quelle: Der Tod sprach polnisch)

Eines der größten Tabus der deutschen Nachkriegsgeschichte!

Die Rote Armee ging 1945 gegen die deutsche Zivilbevölkerung unterschiedslos mit äußerster Brutalität vor. In Polen und in der Tschechoslowakei wurde die gesamte deutsche Bevölkerung für die Taten des NS-Regimes verantwortlich gemacht und entweder vertrieben oder umgebracht.

Frau kommDie Abschlachtungen und Vergewaltigungen an deutschen Frauen, lesen Sie im Augenzeugenbericht der Deutsch-Brasilianerin – Frau Leonora Geier.

Wir sind durch die Hölle gegangen”: Mit diesen Worten beschreibt eine Zeitzeugin eines der schwersten Kapitel der Nachkriegszeit. Mehr als hunderttausend Frauen und Mädchen wurden allein in Berlin vergewaltigt, insgesamt waren es annähernd zwei Millionen. Viele starben an den ihnen zugefügten Qualen, andere begingen Selbstmord. Erst in jüngster Zeit beginnen die Betroffenen über ihre traumatischen Erlebnisse zu sprechen. Ingeborg Jacobs hat ihre Geschichten gesammelt, hier.

Viele dieser Betroffenen, wurden nicht nur ein Mal, sondern mehrfach sexuell missbraucht. Weder Kinder noch Greisinnen blieben verschont, schreibt Ingo von Münch in dem aufrüttelnden Buch “Frau komm!

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Rote Armee sich aus dem russischen Bauernvolk rekrutierte, meist unzivilisierte, ungebildete Wilderer, die zum Partisanenkampf gezwungen wurden. Eine Besonderheit, die zusätzlich herangeholten Mongolen, die sogar anfingen Menschen zu essen. 

Der Bombenterror – der alliierte Luftkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung. 

…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Wenn du weiterlesen möchtest, folge dem unten stehenden Link .Übertragen von derselben Quelle , siehe Link….

http://lupocattivoblog.com/2013/10/21/arbeit-leben-und-eigentum-aller-deutschen-stehen-in-der-vollen-verfugungsgewalt-der-sieger/

Von Croman (Grüne) ist gegen eine freie Presse!

15 Sep

Bundestagsmitglied Viola von Croman (Foto) von den Grünen hat sich am Dienstag (03.09.) in einem offenen Brief an Herrn Seidenfeiden gewandt, wegen eines kritischen HNA-Artikels über unseren NPD-Direktkandidaten Marco Borrmann (wir berichteten). Nicht etwa, weil der Artikel über Herrn Borrmann zu kritisch war, sondern weil er nach Meinung von von Croman nicht kritisch genug sei!

Es ist eine Unverschämtheit, wenn sich Bundestagsabgeordnete in die Berichterstattung der Medien einmischen. Die Einmischung vom damaligen Bundespräsidenten Wulff (CDU) bei der BILD-Zeitung hatte Anfang letzten Jahres für berechtigten Wirbel gesorgt  und nicht unmaßgeblich zum Rücktritt beigetragen.

Vor einem knappen Jahr sorgte dann noch der CSU-Sprecher Strepp für ein Rauschen im Blätterwald. Strepp hatte nach Angaben des Zweiten Deutschen Fernsehens eine Ausstrahlung eines Beitrages von der bayrischen SPD verhindert bzw. verschoben haben. Schlußendlich führten die Vorwürfe vom ZDF und der ARD ebenfalls zum Rücktritt von CSU-Sprecher Strepp.

Wir haben mit der Veröffentlichung dieses Artikels bewußt ein paar Tage gewartet um zu sehen, ob sich die Medien in diesem Lande auch in unserem Fall wehren und die Freiheit eigene Artikel zu verbreiten verteidigen. Wie leider zu erwarten war, greift (bislang) keine Tageszeitung, kein Radiosender und erst Recht kein Fernsehsender den Skandal auf, dass die Bundestagsabgeordnete der Grünen eine Tageszeitung unter Druck setzt-obwohl diese den Artikel in der Zwischenzeit sogar schon entfernt hat- und, mehr oder minder verdeckt, künftig bessere Staatspropaganda von der HNA erwartet.

Frau von Croman kandidiert im Übrigen nicht einmal im Wahlkreis von Marco Borrmann (Göttingen), sondern für den Wahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode. Inwiefern nimmt Sie sich also das Recht heraus, die Lokalausgaben von Zeitungen-die in anderen Wahlkreisen erscheinen- zu beeinflußen?

Erschreckend ist festzustellen, dass die Grünen-Abgeordnete mit dem Versuch der immer weiter gehenden Einflußnahme keine Ausnahme mehr darstellt. So träumen schon mehrere Politiker von einem „Zeitungsrat“, ähnlich dem Fernsehrat, der sich bekanntlich größtenteils aus Politikern, sowie direkt und indirekt mit den Politikern verbundenen Gruppen und Vereinigungen zusammensetzt.

Eine wirkliche vielfältige Berichterstattung gibt es zwar schon lange nicht mehr in der BRD. Dass die Reste einer Meinungsvielfalt, die immer wieder gefeiert wird, offensiv bekämpft werden und es weder die Medien selber, noch deren Leser, Hörer und Seher stören ist alarmierend.

Frau von Croman, entschuldigen sie sich bei der HNA!

Übertragen von Quelle : http://www.npd-lueneburg.de/index.php/menue/24/thema/725/id/3544/anzeigemonat/09/anzeigejahr/2013/infotext/Von_Croman_Gruene_ist_gegen_eine_freie_Presse/Aktuelles.html

_____________________________________________________________________________________________________

Freie Meinungsäußerung sieht anders aus,werte Mitglieder der Grünen.Aber ist ja auch aus ihrer Sicht verständlich,das sie gegen Pressefreiheit sind,da es ja die Presse war,die die Pädophilie und ihr Einsetzen für die Frühsexualisierung unserer Kinder veröffentlicht hat.

In diesem Sinne ….

Video

AZK -„Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus“ – Inge M. Thürkauf

20 Aug

Genderismus und die Zerstörung aller familiären Attribute.Der Spruch „Es gibt nichts wichtigeres wie die Familie“ hat in der heutigen Zeit seine Bedeutung verloren.Eine Familie Mann + Frau + Kind/er war bis zu einem gewissen Zeitpunkt das normalste auf der Welt.Heute wird Familie anders definiert Mann+Mann=Familie oder Frau +Frau = Familie.Aber fällt euch da was auf?In der Biologie ist es von Anbeginn der Zeit so geregelt,das nur ein männliches und ein weibliches Lebewesen Nachkommen zeugen kann. Bitte nicht falsch verstehen,aber unsere Grundwerte beruhen auf die Familie und ich frage mich,ob es für eine Psyche eines Kindes so gesund ist,wenn es tagtäglich mit der Genderismus-Propaganda konfrontiert wird.Die Sexualisierung in den Medien geht ehrlich gesagt,auf keine Kuhhaut mehr.Warum bitte schön,muss zu Tageszeiten wo davon auszugehen ist,das auch Kinder aktiv an den öffentlichen Medien teilnehmen,eine derartige Sexualisierung stattfinden?Sogar im Sexualkundeunterricht nach den neuen Richtlinien wird den Schülern beigebracht,was Homosexualität bedeutet und wird an Anschauungsmaterial deutlich thematisiert.Unsere Politiker betreiben seit langem die Anti-Familie-Agenda.Sorry,aber wen wundert es in der heutigen Zeit noch,das die Geburtenrate extrem zurückgeht?Nicht nur das ein Familienvater heute mehreren Jobs nachgehen muss,damit er seine Familie ernähren kann.Nein die Mutter ist ebenfalls gezwungen auf Kosten der eigenen Kinder einer Arbeit nachgehen zu müssen,um die Kleinen versorgt zu wissen.Die Schule schafft es nicht das familiäre Defizit der Kinder aufzufangen und mit dem neuen Thema der Frühsexualisierung unserer Kinder ist es auch äußerst fragwürdig.

Grüner Genderismus

Bedeutung :Genderismus ist eine von Feministinnen und Homosexuellen entwickelte Weltanschauung, die das soziologische Geschlecht (Gender) statt dem biologischen Geschlecht (Sex) in den Mittelpunkt bei der Betrachtung des Menschen stellt. Dieses Diktum hat erhebliche Konsequenzen für das Menschenbild und die Geschlechterrollen. Genderismus kann als Rassenlehre des 21. Jahrhunderts bezeichnet werden. Allerdings ist sie weder wissenschaftlich haltbar, noch mit handfesten Fakten belegbar.

Definition:

„Gender“ drückt im Englischen die Unterscheidung des grammatikalischen Geschlechts aus, das im Deutschen durch die Artikel Der – Die – Das zum Ausdruck gebracht wird. „Gender“ bedeutet im Englischen das soziale Geschlecht, im Gegensatz dazu steht der Begriff „Sex“ für das biologische Geschlecht. Die Verwendung des Begriffs im Zusammenhang wie in „Gender-Rollen“ stammt von 1955, ist damit relativ neu, und wurde von dem Mediziner John Money bei seiner Arbeit mit Transsexuellen geprägt.[3] Es mag zwar nützlich erscheinen, soziales Geschlecht und biologisches Geschlecht zu unterscheiden; in der Praxis wird der Begriff „Gender“ aber von seinen aktiven Verfechtern (und unkritischen Mitläufern) allgemein anstelle von „Geschlecht“ verwendet. Mit der Implikation, dass Geschlechterrollen nicht biologisch, sondern allein sozial bedingt wären.

Damit wird deutlich: Der Begriff Gender steht für eine neue Weltanschauung, die alle Unterschiede zwischen den Geschlechtern relativieren will, d. h. sie nicht als naturgegeben, sondern als gesellschaftsbedingt versteht. Er unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung – also normal, homosexuell, bisexuell und transsexuell – gleichwertig ist und gesellschaftliche Akzeptanz beanspruchen kann, ja sogar muss. Dabei geht er bis zu der Forderung: Jeder Mensch soll sein Geschlecht selbst wählen können. Er soll selbst bestimmen, ob er Mann oder Frau sein will, oder beides zusammen, oder das, was immer gerade seinem augenblicklichen Empfinden entspricht. Und niemand darf sich dieser „freien“ Entscheidung entgegensetzen, denn das wäre eine „Diskriminierung„. Dieser Wandel von Geschlecht zielt auf das sensibelste Empfinden des Menschen, auf die Sexualität. Und als Zielgruppe dieses Wandels wurde die Frau ins Visier genommen.[4] Extremstes Beispiel: Feminisierung (BDSM) / Genderplay [5], auch Teil der Sexualpraktik Femdom.

Hinter allem steht der Gedanke, die Frau von jeglichen, angeblich naturgegebenen Verhaltensweisen zu befreien, weil der Mensch nicht durch natürliche Anlagen festgelegt sei, sondern durch das, was die Gesellschaft aus ihm macht. Frei nach dem oft zitierten Satz von Simone de Beauvoir, die 1947 in ihrem Buch „Das andere Geschlecht“ – das als eine Bibel desFeminismus bezeichnet werden kann – geschrieben hat: „Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird dazu gemacht.“ Dieser Satz ist zwar in seiner Absurdität kaum zu überbieten und jedem gesunden Menschenverstand zuwider laufend, und doch hat dieser Satz Weltkarriere gemacht und nimmt vor allem im radikalen Feminismus konkrete Formen an.

„Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass der Präger des Begriffes Gender ein Arzt war, der eine operative Geschlechtsumwandlung an einem Jungen vornahm und diesen damit schließlich in den Selbstmord trieb.“ [6]

Gender-Ideologen verwerfen die Differenzierung in Mann und Frau als eine „Erfindung“ des „sexuell normalen Patriarchats„, als ein soziales Konstrukt, da jedes Geschlechterverhalten nicht angeboren, sondern erlernt sei. Damit reißen sie alle bislang geltenden Normen ein. Was seit Anbeginn der Menschheit als natürlich und normal gegolten hat – die Zuordnung als Mann und Frau – soll nun von gesellschaftlichen Vorstellungen und Bestimmungen abhängen, und – und dies ist nun das für Ehe und Familie bedrohliche – durch Umerziehung geändert werden, um das zu kreieren, was zum Planziel materialistischer Biologen, Genetiker und Politiker, und der feministischen Front gehört, und schon seit Jahrzehnten vorbereitet wurde: den neuen, den künstlichen Menschen, der reif gemacht werden soll für die neue Weltordnung, für die neue Welteinheitsreligion. Und die Umerziehung soll schon im Kindergarten beginnen.[4]

Außerdem verlangt die Strategie der Gender-Feministinnen, dass diese von ihnen geforderten Rechte als Weiterentwicklung der von der UNO geschützten Menschenrechte akzeptiert werden und benutzt die EU und die UNO, um diese Rechte europaweit bzw. weltweit zu forcieren. Der Begriff „Gender“ beinhaltet also ein gewandeltes Verständnis von Geschlecht. Und „Mainstreaming“ ist sozusagen der Hauptstrom, mit dem dieses neue Menschenbild durch die Gesellschaft getrieben werden soll. Dazu wurden auch ganz bewusst Begriffe gewählt, die den meisten Menschen unverständlich sind, die verwirren und irreführen.

Und so gibt es noch eine Vielzahl von Ableitungen, wie „Gender Budgeting„, „Gender Studies“ und „Social Engineering„, mit dem „Sexual Diversity“ durchgesetzt werden soll.

Quelle :http://wikimannia.org/Genderismus

Ich habe die Definition und Bedeutung von Wikimannia.org mit einbezogen,da ich es nicht besser erklären kann,worum es sich bei dem Thema Genderismus handelt.Es soll lediglich dazu dienen,das ihr euch weiter informiert und euch eure eigene Meinung bildet.Mir geht es im wesentlichen um den Erhalt des Begriffes „FAMILIE“ und seiner ursprünglichen reinen Definition.Ein Volk kann nur gesunden,wenn es zu den ursprünglichen Werten und Tugenden zurückkehrt.Und die Basis einer gesunden Nation ist ebenfalls der Grundstein der nur auf einer gesunden Familie zurück zuführen ist.

genderismus

In diesem Sinne …

%d Bloggern gefällt das: