Tag Archives: Familie
Video

Wie zerstört man seine Heimat ????

16 Feb

Ich begreife nicht , das man so verbohrt sein kann . Die ANTIFA – Leute kämpfen mit allen Mitteln , gegen ihr eigenes Heimatland und helfen mit ihren Aktionen nur einem Einzigen.
Ob nun bewusst oder unbewusst , darüber lässt sich streiten,da ich nicht glaube,das Jene auch nur ansatzweise die heutige Situation hinterfragt haben.Wichtig sind Krawalle , polizeiliche Auseinandersetzungen und Demolierungen von Fremdeigentum , was keinem nützt.Es verändert nichts.Ganz im Gegenteil , den Sie arbeiten super in die Hände derer, denen die große Spaltung Deutschlands nützt.Wir stehen vor einen schlechten Wandel in eine Zeit , wo Identitäten,Kulturen,Selbstbestimmung,Familie, Demokratie und Freiheit zu lehren Phrasen mutieren.Unser Land versinkt im Sumpf der Namenlosigkeit einer Europäischen Union, die nur eine weitere Etappe im Endziel einer globalen neuen Weltordnung darstellt. Also werte Antifa,wenn die neue Weltordnung in Kraft tritt,die ihr mit euren Aktionen so wunderbar unterstützt,sagt dann bitte nicht…“Ihr wurdet nicht gewarnt „…. Denn dann interessiert es keinen von denen,die vor eurer Türe stehen werden,welcher Gesinnung ihr habt .Da auch dann ihr nichts weiter seit ,als ein Sklave in einem neue System und wehe ,wenn man dann den Mund aufmacht, glaubt nicht,das es dann mit Verfahrenseinstellungen und sonstigem soften Verhaltensmaßnahmen einhergeht.Nicht umsonst hat die NWO-Elite viele Mittel für sogenannte FEMA-Camps in Amerika aufgebracht.Keine Sorge auch für uns wird gesorgt werden.Auch im europäischen Raum sind so eine Art von FEMA-Lager entstanden.

Ich könnte noch so viel anführen, doch dann denke ich,das würde zu sehr den Rahmen sprengen.Da ich glaube,das in diesem Land es noch nicht zu spät ist.Ich glaube,wenn ein Volk zusammensteht und Seite an Seite für sein Land eintritt ,es mehr erreichen kann und die aufgebrachten Energien nicht verpuffen,sondern ihre Wirkung entfalten können.

Werte Antifa – wenn dieses Land , in dem ihr geboren wurdet ,welches eure Heimat ist , nicht mehr existiert und die Europäische Union in eine globalen Weltordnung untergeht , was bleibt euch dann noch ?

In diesem Sinne …..

Videoquelle : http://www.youtube.com/watch?v=CMRYFUCAYac

Welt ohne Heimat — Gauck: Deutschland stirbt aus, die Inder sollen kommen

10 Feb
GESELLSCHAFT
Über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos: Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt winken am 09.02.2014 zum Abschied auf dem Flughafen von Bangalore in Indien. (Foto: dpa)Über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos: Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt winken am 09.02.2014 zum Abschied auf dem Flughafen von Bangalore in Indien. (Foto: dpa)

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Inder aufgerufen, nach Deutschland zu kommen, um das aussterbende Land zu besiedeln. Er „freue“ sich bereits „auf Menschen aus anderen Teilen der Welt“. Gauck beweist, dass die alten Eliten im Grunde wie Kolonialisten denken.

____________________________________________________
Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, wem man der Ideologie von Gauck folgt.Dieser Mann gehört abgesetzt . Hab ich da irgendetwas falsch verstanden, als es um die Definition der Aufgaben eines Bundespräsidenten ging? Hieß es da nicht irgendwie auch,das es seine Aufgabe ist , Schaden von seinem Volke abzuwenden ?
In diesem Sinne ….

Jeder zehnte Hauptverdiener ist von Armut bedroht

26 Nov

Phänomen „Working Poor“

Montag, 25.11.2013, 15:17

Jeder zehnte Hauptverdiener in Deutschland ist von Armut bedroht

Arm trotz Arbeit – das Phänomen betrifft nicht nur Leiharbeiter oder Teilzeitbeschäftigte, sondern oft auch die, die eine Familie ernähren müssen. Jeder zehnte Hauptverdiener in Deutschland ist von Armut bedroht – besonders, wenn er in bestimmten Branchen arbeitet.

In Deutschlands Familien ist knapp jeder zehnte Hauptverdiener trotz Vollzeitjob von Armut bedroht. Am meisten betroffen sind Beschäftigte im Gastgewerbe. Dort ist rund jeder dritte Familienernährer armutsgefährdet, wie eine jüngst veröffentlichte Untersuchung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zeigt. Weit überdurchschnittlich betroffen seien auch Beschäftigte im Bereich Kunst, Unterhaltung und Erholung sowie in Heimen und im Sozialwesen, wo jeder fünfte Hauptverdiener unter der Armutsgefährdungsschwelle liegt.

Am Bau sind gut acht Prozent und im Handel 12,5 Prozent armutsgefährdet. In der Energieversorgung, bei Banken und Versicherungen, in der öffentlichen Verwaltung, der chemischen Industrie oder im Fahrzeug- und Maschinenbau betrifft dies dagegen weniger als drei Prozent, wie die Analyse des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung ergab.

Nicht nur Leiharbeiter tragen ein hohes Armutsrisiko

In den vergangen Jahren sei in Deutschland die Quote der sogenannten „Working Poor“ – der Arbeitsarmut – deutlich gewachsen. Zwar tragen atypisch Beschäftigte wie Leiharbeiter ein besonders hohes Armutsrisiko, allerdings stehen sie damit keineswegs alleine da. „Die Zahlen legen nahe, dass Arbeitsarmut auch unter Familienernährern und ihren Familien ein Problem ist“, erklärte WSI-Forscher Eric Seils. Und dies in einigen Branchen auch trotz Löhnen von mehr als 8,50 Euro.

Als armutsgefährdet gelten laut Definition Beschäftigte und ihre Familien, wenn ihnen weniger als 60 Prozent des mittleren bedarfsgewichteten Nettoeinkommens zur Verfügung steht. Bei der Berechnung wird dabei auch berücksichtigt, wie groß der Haushalt ist und wie alt die einzelnen Familienmitglieder sind.

Forscher plädieren für Mindestlohn

Die Forscher sehen einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn, wie er derzeit auch in den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD diskutiert wird, als wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Ein Mindestlohn allein könne aber das Problem der Arbeitsarmut nicht lösen. Notwendig sind laut Seils darüber hinaus Reallohnsteigerungen im unteren Lohnsegment.

Union und SPD sind sich grundsätzlich einig, dass es einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn geben soll. Die wichtigste Frage, wann und in welcher Höhe er eingeführt wird, war aber bislang offen.

Übertragen von Quelle :http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/working-poor-seine-familie-zu-ernaehren-macht-jeden-zehnten-arm_id_3430764.html

Keine Hilfe – aus Scham Dramatisch: In Deutschland ist bald jedes zweite Kind seelisch krank

21 Nov
GESUNDHEIT
Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)Kinderseelen leiden: Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen werden zu einem existentiellen Problem in Deutschland. (Foto: dpa)

Drogenkonsum im Tierreich Wenn zugedröhnte Kängurus randalieren

20 Nov

Mittwoch, 20.11.2013, 07:09 · von FOCUS-Online-Experte 

Im australischen Bundesstaat Tasmanien schlagen sich Kängurus gerne den Bauch mit Mohnkapseln voll

Im australischen Bundesstaat Tasmanien schlagen sich Kängurus gerne den Bauch mit Mohnkapseln voll

Exzessiver Drogenkonsum im Tierreich ist keine Seltenheit. Kängurus randalieren nach dem Genuss von Opiaten, Braunbären schnüffeln Kerosin und die sonst so genügsamen Rentiere fressen überaus gerne bewusstseinserweiternde Pilze.

Mit Hilfe von Drogen der schnöden Realität zu entfliehen, ist eine Verhaltensweise, die ganz offensichtlich nicht nur bei Menschen verbreitet ist. Auch bei Tieren trifft man weltweit auf Junkies der unterschiedlichsten Couleur.

Kornkreise nach Känguru-Art

Auf dem 5. Kontinent, genauer gesagt im australischen Bundesstaat Tasmanien, sind zum Beispiel zahlreiche Kängurus dem Opiumkonsum verfallen. Eine Erkenntnis, die in erster Linie mit der Tatsache zusammenhängt, dass der australische Bundesstaat Tasmanien der weltweit größte Produzent von legal angebautem Schlafmohn für pharmazeutische Produkte ist. Will heißen: In Tasmanien gibt es riesige Schlafmohnfelder. Und die reifen Mohnkapseln, die eben Opiate, wie zum Beispiel Morphin und Codein enthalten, ziehen einige Kängurus offensichtlich geradezu magisch an. Die Beuteltiere brechen nämlich ständig in die umzäunten Mohnfelder ein, um sich anschließend den Bauch mit Mohnkapseln vollzuschlagen.

Ein Genuss mit ungeahnten Folgen: Die Kängurus sind nämlich nach dem Mohnkonsum derart high, dass sie oft wie verrückt im Kreis umherhüpfen und dabei mit ihren großen Füßen die Mohnfelder zertrampeln. Durch das Gehoppel unter Drogeneinfluss entstehen dann so eine Art „Kornkreise auf Känguru-Art“. Für die Schlafmohnproduzenten stellen die außer Rand und Band geratenen Kängurus ein schwerwiegendes Problem dar, denn mit ihren unkontrollierten Hüpforgien zerstören die großen Beutler oftmals einen erheblichen Teil der Ernte.

Rentiere lieben Magic Mushrooms

Auf der nördlichen Erdhalbkugel gehen tierische Drogenkonsumenten dagegen ganz andere Wege. Rentiere setzen zum Beispiel bereits seit vielen Jahrhunderten auf den Verzehr von „magic mushrooms“, genauer gesagt aufden Verzehr von Fliegenpilzen.

Deren Inhaltstoffe rufen nach dem Verzehr bekanntermaßen ähnliche Halluzinationen, wie zum Beispiel LSD hervor. Gerade im Winter sind Rentiere in Skandinavien offensichtlich so scharf auf einen ordentlichen Pilzrausch, dass sie in dieser Jahreszeit Fliegenpilze sogar gezielt unter der Schneedecke ausgraben. Die Wirkung des Pilzkonsums auf die Vierbeiner ist dabei stets die gleiche: Die Rentiere haben einen unsicheren Tritt, schwanken hin und her, und geben seltsame Geräusche von sich. Bei einigen Vertretern wurde auch eine Art permanentes „Headbanging“ festgestellt.

Braunbären als Kerosinschnüffler

Etliche tausend Kilometer weiter östlich, im auf der russischen Halbinsel Kamschatka gelegen Kronozkij – Naturreservat bestand bis vor kurzem ebenfalls ein tierisches Drogeneldorado. Dort hatten nämlich einige Braunbären herausgefunden, dass man sich durch gezielte Kerosinschnüffelei in einen äußerst angenehmen Trancezustand versetzen kann. Dummerweise hatten ausgerechnet die Wildhüter, die für den Schutz dieses riesigen Naturschutzgebiets verantwortlich sind, die Kerosinfässer, die sie zum Betanken ihrer Hubschrauber benötigt haben, unbeaufsichtigt in der Taiga umher stehen lassen. Und da sind die Petze offensichtlich auf den Geschmack gekommen und schnüffelten verzückt an den Fässern mit Flugbenzin, um sich in rauschartige Zustände zu versetzen.

Der Kerosinkonsum vermittelte den Drogenbären zunächst wohl das Gefühl einer Art angenehmer Schwerelosigkeit, wonach sich die Petze zunächst ganz friedlich eine Kuhle gruben, sich auf den Rücken legten und dann ganz dezent ihren Rausch ausschliefen. Da Kerosin allerdings im dringenden Verdacht steht, krebserregend zu sein und von der EU als „gesundheitsschädlich“ eingestuft wird, hat man jedoch mittlerweile die Kerosinfässer „bärensicher“ untergebracht.
Mario Ludwig ist einer der bekanntesten Tierbuchautoren Deutschlands.20 Bücher, in denen er sich unterhaltsam und humorvoll mit den Phänomenen der Natur auseinandersetzthat der promovierte Biologe bisher veröffentlicht. Mit seinen„Unglaublichen Geschichten aus dem Tierreich“ landete er in den deutschen Bestsellerlisten. Mario Ludwig gibt es übrigens auch zu hören: Wöchentlich stellt er in seiner eigenen Sendung „Das Tiergespräch“ im Deutschlandradio neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft vor – nur aufregend und außergewöhnlich sollten sie sein. Der begeisterte Bergsteiger wohnt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Katzen in Karlsruhe.

Übertragen von Quelle : http://www.focus.de/wissen/mensch/gastkolumnen/ludwig/drogenkonsum-im-tierreich-wenn-zugedroehnte-kaengurus-randalieren_aid_1154858.html

Linke Strassenratten machen gegen COMPACT-Familienkonferenz mobil….drohen massiv Eva Hermann mit Gewalt…offene Tötungsbefürwortung gegen Elsässer….

13 Nov

Geschrieben von deutschelobby – 13/11/2013

.

medien, audio

Empörende Verleumdungen und Drohungen gegen Eva Herman. Wir versprechen: COMPACT bleibt standhaft, die Konferenz wird ein Erfolg! Helfen Sie alle mit, die Meinungsfreiheit zu verteidigen!

a1

Es war vorauszusehen: Je stärker COMPACT wird, je mehr wir Auflage und Bekanntheitsgrad steigern, umso mehr werden wir die Angriffe der aggressivsten Kräfte des Finanzkapitals auf uns ziehen. Die Meinungsmonopolisten wollen unbedingt verhindern, dass ein unabhängiges Medium mit „Mut zur Wahrheit“ sich neben der Einheitspresse behauptet und stärker wird.

Im Fokus unserer Gegner steht aktuell unsere große Konferenz „Für die Zukunft der Familie!“ am 23. November in Leipzig, die hohe Wellen bis in die Mainstream-Medien schlägt. Wir dachten ursprünglich, mit diesem Thema eher ein „weiches“ politisches Terrain betreten zu haben, das auch weniger politisierte Menschen anzieht. Mit Gegenwind hätten wir weiß Gott nicht gerechnet, denn wer kann schon GEGEN die „Zukunft der Familie“ sein? Aber da haben wir uns getäuscht. Offensichtlich ist es gerade die Familie, die im Fokus der Globalisten steht. Gerade sie, das stärkste Bollwerk gegen die Atomisierung des Volkes in Konsummonaden, soll zerschlagen werden. Mit allen Mitteln soll verhindert werden, dass zu den Themen „Werden Europas Völker abgeschafft? Familienfeindlichkeit, Geburtenabsturz, sexuelle Umerziehung“ (so der Untertitel der Konferenz) offen und frei diskutiert werden kann. Von der Mainstreampresse ebenso wie von ihrem fanatisierten Prügelmob, einer SA in linker Kostümierung, werden wir  – zu Unrecht! – in eine homophobe, reaktionäre Ecke gestellt, obwohl wir nur den besonderen Schutz der Familie hochhalten, der im Grundgesetz festgeschrieben ist!

Lesen Sie hier den Aufruf zur COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familieam 23.11. in Leipzig und einen Überblick über die Redner.

Im Internet wird zum Boykott und zu Demonstrationen gegen unsere Konferenz aufgerufen, teilweise sogar mit Gewalt gedroht. Eines dieser Aktionsbündnisse nennt sich gar: „Wir hätten nichts dagegen, wenn Jürgen Elsässer gegen einen Bus laufen würde.“

Zunächst wurde versucht, Druck auf den Vermieter auszuüben, um ihn zur Kündigung der Konferenzräumlichkeiten zu bringen. Dies konnten wir juristisch abwehren.

Dann ging es mit medialem Kesseltreiben und Verleumdungen unserer Referenten weiter. In den letzten Tagen kamen persönliche Anfeindungen und Drohungen hinzu, besonders auch gegen Eva Hermann.

Die Situation wurde für sie so unerträglich, dass sie ihre Teilnahme jetzt abgesagt hat. In einer audio-visuellen Erklärung an COMPACT, die wir auf der Konferenz einspielen werden und in der Frau Herman sich auch mit dem Zustand der Meinungsfreiheit in unserem Land beschäftigt, begründet die Autorin ihre Entscheidung: „An allererster Stelle steht der Schutz meiner eigenen Familie. Zuviel haben wir alle in den zurückliegenden Jahren mitgemacht.“ Und weiter: „Mein Thema ist weder die Homo-Ehe noch das Adoptionsrecht für Homosexuelle. Mir ging es bei meiner Arbeit immer vorrangig um das Wohl der Kinder – und das der Mütter. Kinder sind unsere Zukunft, Deutschlands Zukunft, Europas Zukunft. Unseren Kindern geht es heute jedoch schlecht«!

Weiter schreibt sie: »Durch die letzten einseitigen und hetzenden Presseveröffentlichungen melden sich immer wieder politisch Gegenspieler in Leipzig an, die mir dies auch mitteilen.

Sie drohen vor allem mit Eskalation. Ich lehne Gewalt ab,

ich lehne Vorverurteilungen ab, und ich weigere mich, mich den öffentlichen Medienvertretern ein weiteres Mal zum Fraße vorzuwerfen.«

trotz allem Verständnis für Eva Hermann sich Sorgen um ihre Familie zu machen, ist es falsch, dem Druck nachzugeben. Unabhängig warum Fr. Hermann absagt, ist diese Absage das Ziel der linken Verbrecher gewesen, dass sie damit erreicht haben. Solange es reicht jemanden medial anzugreifen und einzuschüchtern, damit diese Person vor Angst zurück-tritt, solange kann der linke Terrorismus nicht gebrochen werden.

Die Linken müssen kapieren; dass Drohungen keine Wirkungen mehr haben. Je mehr die Straßenratten aktiv werden, um so eher wird die Bevölkerung erkennen und aufwachen….die Linken graben somit ihr eigenes Grab……

“Fr. Hermann, ihre Absage ist falsch. Ihnen wurde bisher soviel Unrecht angetan, dass sie jede Gelegenheit nutzen müssten, um zurückzuschlagen, ohne Rücksicht auf die Meinung der linken Verbrecher. Ihr Leben wurde öffentlich von den linken Gewalttätern bereits zerstört. Was kann ihnen sonst noch passieren? Das die Linken ihrer Familie körperlich schaden werden, wäre ein Risiko, dass selbst die hirnverbrannten Ratten nicht eingehen würden, weil sie damit die Grenze auch bei den Medien endgültig überschreiten würden……….”

Es ist ein tief bedauerliches und dem Widerstand sehr schädigendes Signal, dass Fr. Hermann mit ihrer Absage versandt hat.

Auch Peter Scholl-Latour musste seinen Auftritt wegen einer Auslandsverpflichtung kurzfristig absagen. Auf der anderen Seite konnten wir in den letzten Tagen  neue Redner gewinnen, so etwa Frauke Petry, eine der drei gleichberechtigten Sprecher der Alternative für Deutschland, und die Präsidentin des familienpolitischen Ausschusses des russischen Parlaments Duma, Elena Misulina sowie ihre Stellvertreterin Olga Batalina. Beide haben federführend an der neuen Familienpolitik von Wladimir Putin mitgearbeitet.

Deshalb wollen wir die Konferenz durchführen, allen Drohungen und Einschüchterungsversuchen zum Trotz. Jetzt nachzugeben, hieße den Gegnern der Meinungsfreiheit und den Gegnern der Familie, im Grunde also den Gegnern der Werte unseres Grundgesetzes, das Feld zu überlassen.

Mit Ihrer Unterstützung sind wir uns sicher, eine gute und inhaltlich starke Konferenz durchführen zu können. Die weiteren hochkarätigen Referenten aus dem In- und Ausland sind der Garant dafür. Getreu dem Motto: Jetzt erst recht!

Für den Schutz der Konferenz ist durch die Polizei und durch unsere eigene professionelle Security gesorgt, da muss sich niemand Sorgen machen.

Unterstützen Sie den Kampf für die Meinungsfreiheit in Deutschland! Unterstützen Sie den Kampf zur Rettung der Familie, für die Zukunft Deutschlands und Europas!

Helfen Sie COMPACT, unter der Flagge „Mut zur Wahrheit“ weiter erfolgreich für die Souveränität zu kämpfen, gegen die Diktatur der political correctness und die „virtuelle Besatzungsmacht“ des Großen Bruders. Für all dies ist die Leipziger Konferenz eine entscheidende Wegmarke. Bringen Sie noch Freunde und Bekannte mit, die bisher unentschlossen waren! Jetzt gilt‘s!

Wer sich noch nicht zu der Konferenz angemeldet hat, möge das möglichst schnell nachholen. Und: Wer bereits angemeldet ist, kann weitere Freunde zum halben Preis (40 Euro) mitbringen. Dazu genügt eine Email anverlag@compact-magazin.com.

Lesen Sie hier die COMPACT-Erklärung zur jüngsten Entwicklung rund um die Konferenz: “Für die Verteidigung der Meinungsfreiheit!”

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/11/13/linke-strassenratten-machen-gegen-compact-familienkonferenz-mobil-drohen-massiv-eva-hermann-mit-gewalt-offene-totungsbefurwortung-gegen-elsasser/

Koalitionsverhandlungen: Union rückt von Kindergeld-Erhöhung ab

9 Nov

Frau mit Kindern: Doch nicht mehr Geld?

DPA

Frau mit Kindern: Doch nicht mehr Geld?

Die Erhöhung des Kindergeldes war eines der Wahlkampfversprechen von Kanzlerin Merkel. Doch laut einem Zeitungsbericht hat sich die Union bei den Koalitionsverhandlungen mit der SPD von diesem Plan verabschiedet.

Berlin – In der Arbeitsgruppe Familie wurde das Thema bei den schwarz-roten Koalitionsverhandlungen noch gar nicht besprochen. Doch schon jetzt rückt die Union von der im Wahlkampf versprochenen Kindergeld-Erhöhung ab. Das meldet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Gespräche der Unionsspitze mit ihren Unterhändlern am Donnerstag.

Auch die steuerlichen Freibeträge für Kinder sollen demnach nicht angehoben werden. Die von der SPD geforderte Erhöhung des Kinderzuschlags komme ebenfalls nicht, schreibt die Zeitung ohne Angabe von Quellen. Maßgabe der Führung von CDU und CSU sei, dass es keine zusätzlichen direkten finanziellen Leistungen für Familien geben solle.

Eine offizielle Bestätigung für den Bericht gab es zunächst nicht – er wurde jedoch auch nicht dementiert. In der CDU-Zentrale wurde bekräftigt, dass bei allen Vorhaben aus dem Wahlprogramm deren Finanzierbarkeit im Vordergrund stehe.

Zudem steht ein höheres Kindergeld nicht an erster Stelle der Prioritätenliste von CDU und CSU. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) bezeichnete die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zwar als „wünschenswert und nach meiner Auffassung auch richtig“. Doch auch er schränkte ein: „Alles muss ohne neue Schulden finanziert werden, auch weil wir in Europa auf unsere Glaubwürdigkeit achten müssen.“ Steuererhöhungen dürfe es nicht geben, weil dies letztlich der Wirtschaft und den Arbeitnehmern schaden würde. „Das ist für uns ein unverrückbarer Punkt.“

CDU-Haushaltsexperte Norbert Barthle sagte im SWR mit Blick auf das Kindergeld: „Bei einzelnen Punkten wird es schwierig sein.“ Im Laufe der Koalitionsverhandlungen müssten „Priorisierungen“ vorgenommen werden, und „alle Wünsche werden mit Sicherheit nicht finanzierbar sein“. Angesichts der Vorgabe, weder Steuern zu erhöhen noch zusätzliche neue Schulden zu riskieren, sei es richtig, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Arbeitsgruppen ermahnt habe, „vorsichtig zu sein mit dem Aufschreiben neuer Wünsche“.

In Einzelgesprächen in der CDU-Zentrale in Berlin hatten Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer am Donnerstag die Strategie für die voraussichtlich noch knapp dreiwöchigen Verhandlungen mit der SPD festgelegt.

Übertragen von Quelle : http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koalitionsverhandlungen-union-rueckt-von-kindergeld-erhoehung-ab-a-932499.html

Vor der Wahl ist nicht nach der Wahl .

In diesem Sinne

%d Bloggern gefällt das: