Tag Archives: Bedrohung

DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt

1 Jul

gefunden auf : http://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/

von Richard Melisch

Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat es nicht an Versuchen von Welteroberern gemangelt, sich die Erde untertan zu machen. Ob zum Zweck des Raubbaus an fremden Ländern zur Berei­cherung des eigenen, wie etwa das Römische Reich, ob im Zeichen des Kreuzes, ob durch die Rote Internationale im Zeichen des Sowjetsterns, oder durch die Goldene Internationale im Zeichen des Kapitalismus.

Doch seit der Implosion des Bolschewismus in den 90er Jahren hat das Amerikanische Imperium die Menschheit um eine Variante der Welteroberung bereichert, nämlich um das “Global Empire” des Materialismus pur. Diese materialistische Weltanschauung bedeutet, daß sämtliche Werte umgedeutet, alle bisherigen Wertvorstellungen abgeschafft werden.Die gesamte Welt, also alle Menschen, die Ideen, die Natur, die Materie, besteht nur aus “Dingen”, die keinen Wert an sich haben, sondern einen Preis. Alles, was einen Preis besitzt, ist käuflich, daher kaufbar und verkaufbar.

Als höchstes Ziel gilt den Globalisierern, diese Kauf- und Verkaufsvorgänge mit Profiten abzuschließen. Um diese ideale Welt zu gewährleisten, soll aus allen Ländern der Erde ein einziger, alles umspannender und gleichgeschalteter Weltmarkt geschaffen werden. Aus der Vielfalt an Völ­kern soll entstehen eine Einheitsmasse von „Humanressourcen“. Um dieses Ziel zu errei­chen, müssen freilich erst alle Völker umerzogen und deshalb alle eigenständigen, tradi­tio­nel­len Kulturen und Glaubensbekenntnisse abgebaut werden. Das bedeutet den totalen Krieg ge­gen die Völ­ker der Welt. Seit wenigen Monaten liegt diese Kriegserklärung der Globalisierer schrift­lich vor. Von dieser will ich Ihnen berichten.

Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York.

Wer ist Thomas Barnett, der “Clausewitz” der Globalisierer?
Barnett studierte politische Wissenschaften an der Harvard Universität, galt in den USA Ende der 90er Jahre als einer der bedeutendsten Strategieforscher, war Professor am U.S. Naval War College (Marine-Kriegsakademie) zu Newport, Rhode Island, und ist in alle Entschei­dungsprozesse der höchsten Geheimhaltungsstufe eingeweiht. Seinen weiteren Werdegang beschreibt er (S.196) wie folgt:

“Falls ich bei der Schöpfung einer neuen Weltordnung mitwir­ken wollte, mußte ich erst verstehen lernen, wie diese Welt im wirtschaftlichen Sinne funktio­nierte. Die eigentliche Dividende des Kalten Krieges war diese Welt, in der unser kapitalisti­sches Wirtschaftssystem, das von unserem Militär gegen die Bedrohung durch den Kommu­nismus verteidigt wurde, den Ton angab.”

Anfang 2000 wird der Autor von der angesehenen Wall Street Firma Cantor Fitzgerald – diese hat im selben Jahr fünfzigtausend Milliarden Dol­lar, das sind “fifty trillion dollars”, bei Wertpapier- und Währungsspekulationen umgesetzt – ein­geladen, ein Forschungsprojekt zur Ausarbeitung neuer Regeln und Strategien zur welt­weiten Umsetzung der globalen Wirtschaftsordnung zu leiten, an dem Wissenschaftler, füh­rende Mi­litärs, gewichtige Vertreter der Wall Street und von “Think Tanks” (Denkfabriken) teilneh­men sollten.

“Unser Projekt”, so Barnett weiter, “dessen Ergebnis eine Reihe von zu­kunfts­weisenden Kriegsspielen sein würden, erhielt den Namen ‘New Rule Sets Project’ (Pro­jekt Neue Spielregeln)”.

 

————————————————————————————————————————————–

Wenn du weiterlesen möchtest , folge dem Link :

http://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/

 

Quelle : Siehe Link

 

Wir , das Ruf-der-Heimat-Team finden diesen zusammen gefassten Bericht als sehr umfassend und sehr informativ und wollen diesen Weg nutzen und ihn unseren Lesern ans Herz legen .

In diesem Sinne ….

Video

Arabische Familienclans bedrohen Berlin

1 Nov

10 Großfamilien „libanesisch“/ kurdischer Herkunft bereiten der Polizei in Berlin große Probleme. Sie sollen Tausende von Straftaten begangen haben, darunter Drogendelikte, Zuhälterei, Schutzgelderpressung, Raub und schwere Körperverletzung. – Sie fahren teure Luxusautos, machen Millionengewinne aber leben überwiegend von Hartz 4.
„Haft macht Männer“ ist die Devise und deutscher Strafvollzug Kindergarten.
Streitigkeiten werden untereinander oder mit dem islamischen Friedensrichter geregelt. Es herrscht die Omertà des Schweigens, und der Rechtsstaat bleibt außen vor.

Berlin-Neukölln ist das Paradebeispiel verfehlter Integrationspolitik und der Aufspaltung unserer Gesellschaft, lg Fleder.

Quelle : http://www.youtube.com/watch?v=BgqOtTJvtqY

Gefunden auf Quelle : http://haunebu7.wordpress.com/2013/11/01/arabische-familienclans-bedrohen-berlin/

Verbrecherische Politiker: Deutschland hat (heimlich) 33 Mitglieder der terroristischen Munafeghin aufgenommen

22 Okt

Samstag, 19. Oktober 2013 22:00 | Autor: 

Download (2)

Dass deutsche Politiker zur eigentlichen Bedrohung im eigenen Land geworden sind, zeigt sich wieder einmal auf eine Neues: Sorgfältig abgeschirmt vor der Öffentlicheit haben deutsche Offizielle heimlich und zum Schaden des deutschen Volkes in der zurückliegenden Woche 33 iranische Terroristen der hochgefährlichen Terror-Organisation „Munafeghin“ importiert. Dies berichtet die iranische Nachrichtenagentur „Farsnews“ in einem Bericht vom vergangenen Montag. Das in Deutschland herrschende, kranke und sich selbst vernichtende Gutmenschentum ist längst zur größten Gefahr für dieses in zwei Weltkriegen geschundene Land und seine Bevölkerung geworden.(MM)

***

Deutschland hat 33 Mitglieder der terroristischen Munafeghin aufgenommen

Artikel vom Montag, 14 Oktober 2013

Bagdad/Berlin (Farsnews) – Deutschland hat 33 Mitglieder der terroristischen Munafeghin, der sogenannten Volksmudscheddin, aufgenommen. Das gab eine informierte Quelle im irakischen Außenministerium bekannt, wie Farsnews heute (Montag) unter Berufung auf das Nachrichtenportal „Aschraf-News“ meldete. Demnach seien die Munafeghin-Mitglieder am vergangenen Samstag in Deutschland eingetroffen. […]

Deutschenhass: S-Bahn-Attacke: 7 Südländer prügeln 4 Männer ins Krankenhaus

3 Sep

Zwei Südländer provozieren in Köln vier Männer in einer S-Bahn. Um einer Schlägerei aus dem Weg zu gehen, wechseln die vier Männer das Abteil. Zwecklos!

Tuerke _Faust

Die beiden Südländer sind auf Stress aus und telefonieren Verstärkung herbei.

An einer folgenden Haltestelle stürmen dann weitere 5-7 bereicherte Fachkräfte die Bahn und prügeln unter anderem mit einem Baseballschläger auf die Opfer ein.

Durch die erlittenen Verletzungen mussten alle vier Opfer in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Dies ist natürlich nur ein bedauerlicher Einzelfall. Etwas anderes zu behaupten wäre abgrundtief rassistisch.

Kölner Stadt-Anzeiger

Fahrgäste in der S-Bahn verprügelt

Migrantengewalt

Vier Gocher sind auf dem Weg nach Hause in der S-Bahnlinie 11 mit zwei unbekannten Tätern in einen Streit geraten. Als schließlich an der Haltestelle Blumenberg noch Verstärkung einstieg, kam es zur Schlägerei. Blumenberg. 

Bei einer Schlägerei in einer S-Bahn der Linie 11 sind am Sonntagabend vier Männer verletzt worden. Die vier Geschädigten (24, 24 26, 27) waren auf dem Heimweg nach Goch. In der Bahn kam es laut Bundespolizei zu einem Streit zwischen dem Quartett und zwei anderen Männern. Um einer körperlichen Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen, wechselten die vier das Abteil.

Das Duo folgte ihnen und sorgte telefonisch für Verstärkung: An der Haltestelle Blumenberg stürmten fünf bis sieben Männer in die Bahn und schlugen auf die Gocher ein. Laut Aussagen der Opfer soll einer der Täter einen roten Baseballschläger 

rowdy-mit-einem-rosa-baseballschläger

dabeigehabt haben.

Eine Scheibe der Bahn ging zu Bruch. Mit blutigen Nasen und Hämatomen wurden die Opfer in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Alle Tatverdächtigen flüchteten aus der Bahn nach Blumenberg. Der beschädigte hintere S-Bahn-Wagen konnte nicht mehr weiterfahren.

Von drei Angreifern gibt es Personenbeschreibungen: Einer ist etwa 30 Jahre alt, muskulös und hat eine Glatze. Er war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Der zweite Mann ist etwa 27 Jahre alt, hat kurze, dunkle Haare und eine sportliche Figur. Der Mann mit dem Baseballschläger ist zwischen 20 und 30 Jahre alt und trug einen rot-weißen Kapuzenpullover. Die anderen Beteiligten sollen um die 20 Jahre alt sein und südländisch aussehen.

Die Bundespolizei hat Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise werden unter der kostenfreien Telefonnummer 08 00/6 88 80 00 entgegengenommen.

http://www.zukunftskinder.org/?p=43566

_____________________________________________________________________________________________________________

es ist schon irgendwie seltsam………

sicher, die tagtäglichen “Einzelfälle” sind ja schon zur Massenware geworden……

wer das leugnet oder herab spielt, verhöhnt die Opfer und riskiert dem inneren “Frieden”…….

die Grünen und Roten der heutigen Generation fördern bewusst oder unbewusst einen baldigen Bürgerkrieg.

Nicht nur einen Krieg Deutsche gegen Immigranten/Asylanten…….nein, sondern einen Krieg alle ethnischen Gruppen

gegeneinander.

Türken mögen weder Griechen, noch Serben, noch Rumänen usw.

Andere Zuwanderer aus allen möglichen Ländern, haben auch ihre Ressentiments gegen andere Volksgruppen….

All das gibt es hier in der BRiD….auf engem Raum…….

es ist nur eine Frage der Zeit bis es explodiert…..

Eines ist aber sicher:

Gegeneinander sind viele, aber gegen Deutsche sind alle!!!

Daher unser wiederholter Aufruf: schließt euch zusammen, bildet Wohnort-nahe Schutzinitiativen.

Wichtig: wehrt euch! Seid, wenn ihr euch in gefährdeten Bereichen aufhaltet, niemals unbewaffnet.

Verteidigungswaffen kann sich jeder in tragbarer Ausführung besorgen.

Hört auf Opfer zu sein und schlagt mit aller Härte zurück.

Ihr seht im obigen Bericht, u.a., das “ausweichen”, Frieden stiften, also einem Streit versuchen aus dem Weg zugehen,

nichts bringt. Die Angreifer wollen euren Tod oder schwerste Verletzungen……

Dann doch lieber vorbereitet sein und mit Mut und Courage alles daransetzen, nicht zum Opfer zu werden.

Ohne Kampf geht es nicht mehr.

Wer sich nicht wehrt………

Quelle :http://deutschelobby.com/2013/09/03/deutschenhass-s-bahn-attacke-7-sudlander-prugeln-4-manner-ins-krankenhaus/

_____________________________________________________________________________________________________________

ich schließe mich diesem Worten an .

In diesem Sinne ….

%d Bloggern gefällt das: