Archive | Mythisches und Verborgenes RSS feed for this section

Die Geheimloge „Kappa Beta Phi“, die Machtelite der Wall-Street

22 Jan

gefunden auf :

http://concept-veritas.com/nj/11de/juden/geheimloge_der_banker.htm

Erstveröffentlichung dieses Artikels: 09/04/2011 – Quelle: NJ-Autoren

Die Wall Street feiert ihre Macht: "Wall Street, du regierst!"

Mit einem riesigen Banner feiert die Wall-Street an der Außen-Fassade der New Yorker Börse immer wieder ihre Macht mit dem Spruch:
„Wall Street, du sollst herrschen.“

Niemand kennt alle Mitglieder und Rituale von „Kappa Beta Phi“. Die unsichtbare Elite-Verbindung der Wall-Street-Hochfinanz regiert die Welt hinter verschlossenen Türen.

Sie betreten zum Jahrestreffen im Smoking das St. Regis Hotel in Manhattan, werden diskret von uniformierten Portiers zu den Fahrstühlen geleitet. Eine Nacht in der Astor-Suite in diesem Fünfsterne-Hotel kostet mehr als 1000 Dollar.

Kappa Beta Phi, heißt die geheime Bruderschaft der Wall-Street-Größen, benannt nach Buchstaben aus dem griechischen Alphabets, allerdings rückwärts gelesen in Ableitung von der studentischen Elite-Verbindung „Phi Beta Kappa“ (Phi Beta Kappa steht für die griechischen Wörter „Philosophia biu kybernetes“). Die Loge hielt auch am 13. Januar 2011 ihr alljährliches Bankett wieder im St. Regis Hotel in Manhattan (New York) hinter verschlossenen Türen ab. Der Geheimbund der Banker wurde im Jahr 1929, noch vor Ausbruch der Weltwirtschaftskrise, gegründet. „Zu ihren Mitgliedern zählen die reichsten und einflussreichsten Banker und Aufseher der Wall Street.“ (Die Welt, 21.01.2011, S. 17)

Zum ersten Mal dabei war im Jahr 2011 unter anderem der jüdische Finanzmogul Josh Harris, Senior Managing Director bei Apollo Global Management. Zwei weitere Neulinge baten Bloomberg, ihre Anonymität zu wahren. Die Ausschlachtungs-Firma Apollo wird von dem Israeli Leon Black geleitet. Der 46-Jährige Harris kam in der Milliardärs-Liste der Zeitschrift Forbes im Jahr 2010 auf Rang 655. Ein weiterer Neuzugang mit israelischem Pass war Paul Parker, weltweiter Chef für Fusionen und Ausschlachtungen bei Barclays Capital in New York. Er war zuvor M & A-Chef bei Lehman Brothers.

Die Neuzugänge werden bei Kappa Beta Phi „Neophyten“ (auf Deutsch: Neulinge) genannt. Unter der anwesenden Machtelite, jene im gesetzteren Alter, befand sich unter anderem der 66-Jährige Robert Ben Moshe, Vorstandschef des mit über 200 Milliarden Dollar „geretteten“ Versicherers AIG.

Die Mitglieder des Geheimbundes wissen, wenn sich Reporter in der Hotelhalle aufhalten, sie sind gut informiert. Als der Abend am 13. (sic) Januar begann, erschien ein Mann, der ein Foto-Plakat eines Hotelgastes hochhielt, so dass alle wussten, dass es sich bei diesem Gast um einen Reporter handelte. Der Erkannte verließ prompt das Hotel. Kappa Beta Phi war nicht immer total verschlossen. In den 1930-er Jahren prahlte die Organisation noch damit, die Namen der Neuzugänge zu veröffentlichen mit dem Hinweis, diese hätten „robuste und tapfere Taten geleistet, um sich die Aufnahme durch die Gründungsmitglieder zu verdienen“, schrieb im März 1930 das Wall-Street-Journal.

Die Aura des Geheimbundes

Durch bestimmte Rituale und die Geheimhaltung in den letzten Jahrzehnten wird eine Aura der Exklusivität geschaffen, die besagt „wir sind etwas besonders, man kommt hier nicht so leicht rein“, so drückt es jedenfalls Willard Zangwill, Professor an der University of Chicago, aus. Neuzugänge sitzen an einem langen Tisch, bedeckt mit einem schwarzem Tischtuch im Versammlungsraum.

Weinberg, Chef der Firma, die mittlerweile Goldman Sachs heißt, zählte. Der jüdische Prominente Thomas Gates, der unter Präsident Dwight Eisenhower Außenminister war, wird in einem Bericht des Wall Street Journal aus dem Jahr 1942 als Mitglied aufgeführt. In späteren Jahren kam die jüdische Karrierefrau Mary Schapiro dazu, die Vorsitzende der US-Börsenaufsicht „Securities and Exchange Commission“ (SEC). Laut Wall Street Journal bezeichnete sich der in allen jüdischen Gemeinden Amerikas gefeierte James „Jimmy“ Cayne, damals Präsident der Investmentbank Bear Stearns, 1990 in einem Interview mit der New York Times selbst als Mitglied von Kappa Beta Phi. „Er erzählte damals von seinen Initiationsriten, wonach er und ein weiterer Neuling Frauenkleider und Stöckelschuhe getragen hätten.“ (Die Welt, 21.01.2011, S. 17)

Prominente Juden als Mitglieder des geheimen Geldmacht-Bundes:

Michael Bloomberg – Bürgermeister von New York City
Jon Corzine – Gouverneur von New Jersey
Laurence D. Fink – Vorstandschef von BlackRock
Richard Grasso – ehemaliger Chef der New Yorker Börse
David Komansky – ehemaliger Vorstandschef von Merrill Lynch
Sallie Krawcheck – ehemaliger Chef des Vermögens-Managements der Citigroup
Kenneth Langone – ehemaliger Chef der New Yorker Börse (Entschädigungs-Komitee)
Martin Lipton – Mitbegründer von Wachtel Lipton Rosen & Katz
Alan Schwartz – ehemaliger Präsident von Bear Sterns
Mary Shapiro – Vorsitzende der US-Börsenaufsicht
Diana Taylor – ehemalige Vorsitzende der Vereinigung New Yorker Banken
Sanford Weill – ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Citigroup
John C. Whitehead – ehemaliger Vorstandschef von Goldman Sachs & Co.
Howard L. Blum – ehemaliger Vorstandschef von Ladenberg Thalmann

Übertragen von Quelle : http://http://concept-veritas.com/

Kuriose Flugausfälle – Vermeintliches Ufo legt Bremer Flughafen lahm

7 Jan

Dienstag, 07.01.2014, 07:49

Eine „fliegende Untertasse“, aufgenommen am 15.02.1954 in Großbritannien.

dpa     Eine „fliegende Untertasse“, aufgenommen am 15.02.1954 in Großbritannien

Waren es Außerirdische oder doch ein verirrter Luftballon? Ein unbekanntes Flugobjekt auf dem Radar der Flugsicherung hat den Bremer Flughafen lahmgelegt. Mehrere Flüge mussten gestrichen oder umgeleitet werden.

Ein unbekanntes Flugobjekt hat Passagieren am Bremer Airport einen Strich durch ihre Reiseplanungen gemacht. Wie der Flughafen in der Nacht zum Dienstag mitteilte, tauchte ein fliegendes Etwas am Montagabend mehrmals kurzzeitig auf dem Radar der Flugsicherung auf. Erst drei Stunden später verschwand es wieder.

Auch ein Polizeihubschrauber konnte das vermeintliche Ufo im Anflugbereich des Airports nicht entdecken. Ein Flug aus Frankfurt musste gestrichen werden, eine weitere Maschine aus München wurde nach Hannover umgeleitet. Ein Flieger aus Paris musste über Bremen kurze Zeit in der Luft ausharren, ehe er landen konnte.

Objekt nach wie vor unbekannt

„Wir wissen immer noch nicht, was das war. Aber es war was da“, sagte ein Bremer Polizeisprecher. Möglicherweise könne es sich um ein drohnen- oder ballonartiges Fluggerät gehandelt haben. Wegen der Streichung des Frankfurt-Fluges am Abend sollte auch der erste Flug am Dienstagmorgen zurück nach Frankfurt gestrichen werden, hieß es vonseiten des Flughafens. Am Sonntag war in der sächsischen Gemeinde Neumark bei Zwickau ein zunächst nicht identifiziertes Fluggerät auf dem Feld hinter dem Haus eines Mannes gelandet. Stunden später entpuppte es sich als ein ferngesteuerter Modell-Zeppelin.

Übertragen von Quelle :

http://www.focus.de/panorama/welt/kuriose-flugausfaelle-vermeintliches-ufo-legt-bremer-flughafen-lahm_id_3520660.html

____________________________________________________________________________

Ein Schelm der Böses dabei denkt . Wenn jemand E.T. sieht , bitte grüßt ihn von mir ….

In diesem Sinne …..

Video

Der Zeitgeist – Der deutsche Hüterorden

11 Nov

Seid gegrüßt,

ersteinmal möchte ich mich im Namen des Ordens dafür bedanken, dass ihr einen Artikel mit unserem Video veröffentlicht habt. Die Resonanz war sehr gut.

Ich möchte euch nun noch einmal darum bitten, ein Video von uns zu veröffentlichen. Es wäre dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=CnVWDllGpQk

Wir versuchen stets so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Sollte es nicht möglich sein, haben wir natürlich Verständniss dafür und bedanken uns für die bisherige Zusammenarbeit.

Grasuka dre Cormenta

Hüter Rafael

Übertragen von Quelle : http://terragermania.com/2013/11/11/der-deutsche-huterorden-2/

Videoquelle : http://www.youtube.com/watch?v=CnVWDllGpQk

1972 Rothschild Illuminati Ball

8 Nov

1972 Rothschild Illuminati Ball (26 Fotos)

In Archiv , Illuminati , Rothschild am 31. August 2013 um 18.23 Uhr

  • 12. Dezember 1972 –  Marie-Hélène de Rothschild  „Surrealist Ball“ – Château de Ferrières
  • Anforderungen: „black tie, lange Kleider und Surrealisten Köpfe“
  • Einladung rückwärts geschrieben
  • Leuchten entworfen, um Illusion zu schaffen, war Château on fire
  • Diener als Katzen verkleidet
  • Gäste gezwungen, durch labyrinthische Labyrinth gehen
  • Marie-Hélène Rothschild Kostüm: Baphomet Kopf mit Tränen der Diamanten
  • Salvador Dal i in Anwesenheit

Rothschild 01Rothschild 02Rothschild 03Rothschild 04Rothschild 05Rothschild 06Rothschild 07Rothschild 08Rothschild 09Rothschild 10Rothschild 11Rothschild 12Rothschild 13Rothschild 14Rothschild 15Rothschild 16Rothschild 17Rothschild 18Rothschild 19Rothschild 20Rothschild 21Rothschild 22Rothschild 23Rothschild 24Rothschild 25Rothschild 26

Gefunden und übertragen von  Quelle : http://leaksource.wordpress.com/2013/08/31/1972-rothschild-illuminati-ball-26-photos/

Die Elf Gestalten in den Fußballstadien

29 Okt

Elf Gestalten in schwarzen Kostümen haben in München für Verwunderung gesorgt. Die jüngsten mysteriösen Ereignisse rund um den Globus setzen sich also fort.

Am Samstag nachmittag trafen die Bayern zuhause auf die Hertha aus Berlin. Eine starke Bundesligapartie, doch auch auf den Rängen gab es etwas zu betrachten, denn elf mysteriöse Gestalten saßen unter den Zuschauern und sorgten für Verwirrung. Die elf Leute trugen allesamt schwarze Kostüme und saßen nebeneinander aufgereiht. Zu bestimmten Zeiten gestikulierten sie synchron, während die Bayern das Spiel auf dem Rasen mit 3:2 gewannen.

Diese Gruppe saß sehr dich am Spielgeschehen, in der sechsten Reihe gegenüber den TV-Kameras. Damit machten sie ein Millionenpublikum an den Bildschirmen auf der ganzen Welt auf sich aufmerksam, die Zeugen dieses merkwürdigen Szenarios wurden.
Torsten Krause, der die Begegnung im Stadion verfolgt hatte, beschrieb es anschließend so: „Es war sehr komisch. Sie saßen eine ganze Zeit lang still nebeneinander. Dann griffen sie ihre Hände, standen gemeinsam auf und setzte sich anschließend wieder hin. Um mich herum wirkten alle verunsichert. Einige Leute haben gelacht, anderen schauten besorgt drein. Es war einfach sehr, sehr merkwürdig.“
Erstaundlich hierbei ist, dass auf den Umhängen jenes bizarre Symbol zu sehen war, das in den vergangenen Tagen bei sensationellen Ereignissen rund um den Globus für Staunen gesorgt hatte.

In der vergangen Woche waren solche Zeichen an ganz verschiedenen Orten  in der Welt zu sehen gewesen: Es begann alles am Sonntag vor einer Woche, mit einem Hologram am Zuckerhut von Rio de Janeiro. Ein Tag darauf stampfte ein drei Meter großer Fußball das Symbol in den Rasen der frisch renovierten Londoner Hackney Marshes. Schließlich tauchte es auch an New Yorks Time Square auf einem riesigen Bildschirm auf.
Später wurden sie noch an der Copacabana gesichtet. Das Auftauchen am Samstag war dabei das erste in einem echten Fußballstadion.

MysteriöseBotschaften an der Coppacabana

MysteriöseBotschaften An Der Coppacabana

Dieses Szenario wiederholte sich auch in England. Am Sonntag Abend traf Chelsea auf Manchester City. In der Stamford Bridge tauchten ebenfalls elf mysteriöse gekleidete Männer auf. Ob es die gleichen waren, die auch beim Bundesligaspiel in München auf der Tribünen saßen, ist unklar. Zumindest scheinen sie das gleiche Ziel zu verfolgen, dass der Gesellschaft aber noch nicht ganz bewusst ist.

Übertragen von Quelle : http://www.ftbpro.com/de/meldungen/angelo.alcantara.1/464703/die-elf-gestalten-in-den-fu%C3%9Fballstadien?ref=facebook&team=Bayern

___________________________________________________________________________________________________________________________

Anhang  – weitere Berichte zu diesen Männern

Mysteriöse Gestalten an der Stamford Bridge

Mysteriöse Gestalten an der Stamford Bridge

28.10.2013 17:02:00

Ein weiteres Stadion bekam am Wochenende Besuch von bizarren Gestalten: Elf Kapuzenträger beunruhigten die Zuschauer an der Londoner Stamford Bridge.

Nun also auch Chelseas Stamford Bridge: Eine mysteriöse Besuchergruppe sah sich am Sonntag das Spitzenspiel der Premier League zwischen den Blues und Manchester City an.

Die Gestalten ähnelten denen, die am Samstag das Bundesligaspiel zwischen Bayern München und Hertha BSC in der Allianz Arena besucht hatten, auf frappierende Art und Weise.

Geheimnisvoll eingehüllt | Diese Besucher zogen an der Bridge unzählige Blicke auf sich
Wie bei den bisherigen Sichtungen waren die Gestalten in schwarze Roben gekleidet und auch sie hatten geheimnisvolle Kreise auf der Brust. Während des Spiels, das Chelsea mir 2:1 für sich entschied, standen sie mehrfach ohne ersichtlichen Grund auf und machten synchrone Bewegungen ohne offensichtlichen Kontext.

Sie saßen in der dritten Reihe, direkt hinter der Eckfahne und wurden so bei ihren merkwürdigen Gesten von den TV-Kameras eingefangen.

Einer, der nah bei den mysteriösen Gästen saß, war Robin Taylor. Er berichtete anschließend, er sei wegen ihres Anblicks leicht beunruhigt gewesen.

„Wir sind es ja gewohnt, hier kuriose Fans zu erleben. Einmal hat sich jemand hinter der Ersatzbank seine Zähne geputzt. Aber so etwas habe ich noch nicht gesehen“, sagte er.

Der Kaiser unter Beobachtung | Franz Beckenbauer neben einem der mysteriösen Männer
Der Auftritt der mysteriösen Gestalten an der Stamford Bridge traf mit dem Überraschungsbesuch von Franz Beckenbauer zusammen, dem Mann der als Kapitän und Trainer mit Deutschland den WM-Titel holte.

Der Kaiser sah sich das Spiel aus dem VIP-Bereich heraus an und gab dort auch Interviews. Danach stellte er ein außergewöhnliches, persönliches Video online, das Ihr Euch mit einem Klick auf den untenstehenden Link ansehen könnt.

Die Erscheinungen in den Stadien folgen auf eine Serie seltsamer Zwischenfälle, bei denen dieselben mysteriösen Kreise an berühmten Stätten – darunter in London, New York und Rio – auftauchten.

Die Spekulationen über diese Events finden vor allem in den Sozialen Netzwerken statt, bei den Diskussionen wird der Hashtag  # WINNERTAKESEARTH benutzt.

___________________________________________________________________________________________________________________________
Mysteriöse Botschaften an der Copacabana

Mysteriöse Botschaften an der Copacabana

25.10.2013 15:20:00

Hier sind exklusive Bilder aus aus dem WM-Gastgeberland Brasilien, wo wiederum unerklärliche Symbole und Botschaften an einigen Orten auftauchten.

Rio de Janeiro war ein weiterer Ort, an dem die seltsamen Zeichen und Symbole in dieser Woche aufgetaucht sind. Dort erschienen in der Stadt, in der die WM 2014 zu Gast sein wird, mehrere unerklärliche Botschaften.

Am Montag war der ansonsten eher ruhige Stadtteil Leme das Stadtgespräch, denn auf einem Berg in Strandnähe erschien die große Botschaft #WINNERTAKESEARTH’.


Geheimnisvoller Berg | Eine Botschaft über dem Beachvolleyball-Feld in Leme

Am nächsten Tag erschien derselbe Hashtag-Text am weltberühmten Copacabana-Strand.

Die Gäste des altehrwürdigen Hotels Copacabana Palace kamen aus ihren Zimmern, um einen besseren Blick auf diese Übertragung zu bekommen.

Lichtshow | Ein Symbol auf dem Hügel Santa Marta

Der Hügel Santa Marta in der Nähe der berühmten Christus-Figur war dann am Mittwoch betroffen. Dort erschien ein riesiger Kreis mit einem Fußball in der Mitte des Bildes. Die Fans, die auf dem Weg zum Maracana waren, um sich dort das Spiel zwischen Flamengo und Botafogo anzusehen, hielten ihre Autos an, um Fotos zu machen.

„Ich lebe schon mein ganzes Leben lang in Rio, aber ich habe noch nie so etwas gesehen. Ich habe ein bisschen Angst, denn ich weiß nicht, was diese Symbole zu bedeuten haben“, sagte der Anwohner Carlos Pereira.

Am Sonntag war das mysteriöse Hologramm auf den Zuckerhut in Rio geworfen worden. Auf den Sportplätzen in den Hackney Marshes in London tauchte am nächsten Tag ein drei Meter großer Fußball auf. Und die digitalen Werbeanzeigen am New Yorker Times Square waren in dieser Woche ebenfalls schon betroffen.


Rio | Die Wohnblocks werden von dem Symbol überschattet

Übertragen von Quelle : http://www.goal.com/de/news/5612/geheimnisvolle-kreise/2013/10/25/4357139/mysteri%C3%B6se-botschaften-an-der-copacabana?ICID=AR_RA_2

___________________________________________________________________________________________________________________________

Mysteriöse Botschaften auf dem Times Square

Mysteriöse Botschaften auf dem Times Square

24.10.2013 17:35:00

Hier sind exklusive Bilder vom Wirtschaftsstandort New York City, wo am Montagabend ebenfalls unerklärliche Symbole auftauchten.

Der Times Square ist der dritte Ort, an dem in letzter Zeit geheimnisvolle Zeichen und Symbole aufgetaucht sind. Am Montagabend erschienen mehrere unerklärliche Bilder auf den großen digitalen Anzeigetafeln an der berühmten Straßenkreuzung.

Augenzeugen berichteten, dass eine Abfolge blinkender Lichter und durchlaufender Codes erschien, die die Zuschauer in New York ratlos zurückließen, da sie nicht wussten, was sie da gerade gesehen hatten.

Seltsame Symbole | Die mysteriösen Zeichen auf den Werbe-ScreensZwischen einigen riesigen Disneyfiguren und einem Bild von Basketball-Star Lebron James tauchte auf einem Screen ein Bild eines riesigen Kreises auf, in dem die Form eines Fußballs zu erkennen war. Der Hashtag #winnertakesearth folgte danach.

„Die Bilder haben mich an den Matrix-Film erinnert“, erklärte der verwunderte niederländische Tourist Michael Dral aus Rotterdam.

Andrea Riba aus Mexiko fügte hinzu: „Erst dachte ich, dass es um Computer geht, weil die ganzen Codes erschienen. Aber dann kam das Fußball-Zeichen und der Hashtag – und dann denkt man darüber nach, ob jemand uns irgendwie herausfordern will.“

Zeichen der Zeit | Verstörte Passanten schauen auf die verschlüsselten Botschaften in New YorkAm Sonntag wurde der Zuckerhut in Rio de Janeiro mit dem geheimnisvollen Hologramm angestrahlt. Und in den Hackney Marshes in London tauchte am folgenden Tag ein drei Meter großer Fußball auf.

Übertragen von Quelle : http://www.goal.com/de/news/5612/geheimnisvolle-kreise/2013/10/24/4354343/mysteri%C3%B6se-botschaften-auf-dem-times-square?ICID=AR_RA_1

___________________________________________________________________________________________________________________________

Mysteriöse Botschaften in den Hackney Marshes

Mysteriöse Botschaften in den Hackney Marshes

22.10.2013 14:20:00

Hier sind exklusive Bilder von einem der berühmtesten Fußballplätze Englands, wo am Montag unerklärliche Symbole auftauchten.

Die Hackney Marshes sind der nächste Ort geworden, an dem seltsame Zeichen und Symbole augetaucht sind. Am Montag überragte ein drei Meter hoher Fußball eins der 82 Fußballfelder auf der Londoner Gras-Landschaft.

Zeugen, die beim Zentrum des englischen Amateur-Fußballs anwesend waren, berichteten von einer kreisrunden Anordnung mit einem Ball in der Mitte eines großen Symbols – demselben Symbol, das schon am Sonntag als Hologramm auf dem Zuckerhut in Rio de Janeiro zu sehen war.
              Mysteriös | Fußball-Fans können sich Tausende von Bällen anschauen

Noch seltsamer war, dass der große Kreis schließlich von einer drei Meter großen Fußball-ähnlichen Kugel durchbrochen wurde, die ein großes Loch im Boden hinterließ – als ob etwas aus der Luft hinabgestürzt wäre.

Spaziergänger mit ihren Hunden meldeten, dass am Montagmorgen stundenlang Rauch aufstieg, bevor das Gebiet schließlich abgesperrt wurde.

              Seltsam | Das selbe Symbol war schon als Hologramm am Sonntag am Zuckerhut zu sehen

2000 kleinere Fußbälle, auf denen ebenfalls das geheimnisvolle Logo zu sehen war, fanden sich schließlich über die Fußballfelder der Hackney Marshes verteilt wieder.

Die Anwohner wussten nichts mit den Erscheinungen anzufangen. Michael Pimmer, ein 74-jähriger ehemaliger Bauarbeiter, führte seinen Hund am frühen Morgen aus: „Ich bin schon seit Jahren auf diesen Fußballfeldern unterwegs, aber so verblüfft wie heute war ich noch nie. Das war richtig seltsam“, sagte er.

Übertragen Von Quelle : http://www.goal.com/de/news/5612/geheimnisvolle-kreise/2013/10/22/4351187/mysteri%C3%B6se-botschaften-in-den-hackney-marshes?ICID=AR_RA_1

___________________________________________________________________________________________________________________________

Mysteriöse Botschaften am Zuckerhut

Mysteriöse Botschaften am Zuckerhut

21.10.2013 23:30:00

Hier sind exklusive Bilder der seltsamen Lichtzeichen, die am Sonntag am Wahrzeichen der WM-Stadt Rio de Janeiro erschienen. Sie scheinen eine Verbindung zum Fußball zu haben.

Die Einwohner von Rio de Janeiro wurden am Sonntagabend von unerklärlichen Zeichen und Kreisen verwirrt, die am Zuckerhut aufstrahlten.

Als die Dämmerung einbrach, sahen Zeugen einen grünen Laserstrahl, der aus unbekannter Richtung den 396 Meter hohen Berg direkt am Atlantik erleuchtete.

Der Lichtstrahl vergrößerte sich schließlich und zeigte verschnörkelte Symbole, die so aussahen, als ob sie eine verschlüsselte Botschaft mitteilen wollten. „Was hat das zu bedeuten?“, fragte ein erstaunter Passant, „was passiert da gerade?“


Geheimnisvoller Berg | Die Einwohner Rios staunen am Sonntag über die Lichtzeichen
Die verschlüsselten Buchstaben wurden immer heller und formten schließlich ein riesengroßes Logo. Es sah aus wie ein großer Kreis, in dessen Mitte die Form eines Fußballes geprägt worden ist.

In Rio finden einige wichtige Spiele der WM im kommenden Sommer statt, aber es ist noch nicht klar, welche Verbindung dieses mysteriöse Ereignis zum Fußball hat.
Das geheimnisvolle Hologramm strahlte den Zuckerhut mehr als zwei Stunden an und wurde schließlich schwächer. Dann erschien klar lesbar: #winnertakesearth.

Die ungewöhnliche Szenerie ließ viele Autofahrer langsamer werden, Anwohner gingen dem Licht an der Guanabara Bay entgegen. Es dauerte nicht lange, bis die Diskussion auf Twitter losging, wo auch unscharfe Bilder gepostet wurden.

Maria Clara Rocha, 27 Jahre alt, sagte: „Ich hab mein ganzes Leben in Rio verbracht, aber ich habe noch nie so etwas gesehen. Es war seltsam und gruselig. Ich will wissen, was das alles zu bedeuten hat.“

Übertragen von Quelle : http://www.goal.com/de/news/5612/geheimnisvolle-kreise/2013/10/21/4349108/mysteri%C3%B6se-botschaften-am-zuckerhut?ICID=AR_RA_1

Altgermanisches Bauwerk in Schweden entdeckt Sensationsfund: Ist es der seit Jahrhunderten gesuchte Tempel der Heiden?

20 Okt

Freitag, 18.10.2013, 19:30· von FOCUS-Online-Autor 

Archäologen, Bauwerk, Gebäude, Schweden, Tempel, Uppsala
„Nie zuvor hat man in Schweden etwas vergleichbares gefunden“, jubeln Archäologen: Beim Bau einer Eisenbahnstrecke sind sie in Alt-Uppsala auf die Reste eines Gebäudes mit gigantischen Ausmaßen gestoßen. Ist es der seit Jahrhunderten gesuchte „Tempel“ der Heiden?
Seit Jahrhunderten, vielleicht schon länger, haben Schweden und andere an der bewegten Vorzeit Skandinaviens Interessierte nach dem sagenumwobenen „Tempel“ der Heiden im alten Kultzentrum Uppsala nahe Stockholm gesucht. Ein echter Sensationsfund könnte ihren Spekulationen nun neue Nahrung liefern: Archäologen haben in der historischen Siedlung die Überreste eines riesigen Bauwerks aus der Eisenzeit entdeckt,berichtet die Zeitung „Dagens Nyheter“in ihrer Online-Ausgabe.Bei Ausgrabungen an einer geplanten neuen Bahnlinie stießen sie auf die Fundamente hölzerner Pfähle, die in zwei langen Reihen standen, teilten die mit den Ausgrabungen beauftragten Archäologen am Freitag mit. Sie bilden demnach einen rechten Winkel und stammen vermutlich aus dem 5. Jahrhundert: Mit Hilfe der C14-Messung (Radiokarbon-Methode) ließ sich die Bauzeit des Gebäudes auf die Völkerwanderungszeit (375 bis 550 n. Chr.) bestimmen.
Du möchtest weiterlesen ,dann folge dem nachfolgenden Link ,siehe Quelle :
Video

Größte menschliche Skelette der Welt.

5 Okt

http://www.youtube.com/user/TheUFOhunter2012?feature=watch

%d Bloggern gefällt das: