Koks, Sex und Waffen: Die EU rechnet sich die Defizite schön

21 Jun

Sex, Drogen und Waffen

Auf der Suche nach der roten Linie: Damit die Defizite in der Euro-Zone besser aussehen, haben sich die EU-Regierungen einige originelle Tricks einfallen lassen. (Foto: dpa)

Auf der Suche nach der roten Linie: Damit die Defizite in der Euro-Zone besser aussehen, haben sich die EU-Regierungen einige originelle Tricks einfallen lassen. (Foto: dpa)

Um die Staatsschuldenquoten in Europa niedriger zu rechnen, werden ab Herbst 2014 absurde „Sozialleistungen“ in das Brutto-Sozialprodukt mit eingerechnet. Darunter der Handel mit Sex, Drogen, und Waffen.

Eine Antwort to “Koks, Sex und Waffen: Die EU rechnet sich die Defizite schön”

  1. lothar harold schulte 21. Juni 2014 um 11:33 #

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: