Ostsee schwemmt tote Kühe an den Strand

14 Jan

09. Januar 2014 20:49; Akt: 10.01.2014 15:00

In den vergangenen Tagen sind an den skandinavischen Küsten mehrere Kühe an Land gespült worden. Der mysteriöse Fall beschäftigt nun die Polizei.

storybildEin mysteriöser Fall mit toten Kühen am Strand beschäftigt derzeit die Polizei in Dänemark und Südschweden. (Bild: Keystone/AP/Niels Hougaard)

Der rätselhafte Fund toter Kühe am Strand treibt die Polizei in Schweden und Dänemark um. Seit dem 29. Dezember haben Spaziergänger an Stränden in Südschweden acht Kuhkadaver mit zusammengebundenen Beinen gefunden, drei weitere wurden in Dänemark entdeckt, erklärte die Sprecherin der örtlichen Polizei der Zeitung «Sydsvenskan». Bei allen toten Tieren waren zudem die Ohren teilweise abgeschnitten – offenbar um Identifizierungsmarken zu entfernen.

Wo die Tiere herkämen, wüssten die Ermittler nicht. Die Polizei in Dänemark und Schweden vermutet aber, dass die Kühe von einem Schiff in der Ostsee über Bord geworfen wurden, was in beiden Ländern illegal ist. Die Ermittler versuchen nun herauszufinden, welche Viehtransporte in letzter Zeit in der Nähe unterwegs waren.

Die Ermittlungen seien jedoch kompliziert, weil sich das Ganze auf einem Schiff in internationalem Gewässer mit einer ausländischen Crew abgespielt haben könnte, sagte der schwedische Staatsanwalt Ingvar Wennersten der Nachrichtenagentur DPA.

Übertragen von Quelle :

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Ostsee-schwemmt-tote-Kuehe-an-den-Strand-15844611

_________________________________________________________________________________________________________

Wie krank sind einige Menschen auf dieser Erde ? Tiere müssen genauso mit Respekt behandelt werden,wie jedes andere Individuum auch .Doch leider sind Tiere in der heutigen Zeit Dinge mit materiellen Gegenwert .

In diesem Sinne

2 Antworten to “Ostsee schwemmt tote Kühe an den Strand”

  1. Mathias Giesa 14. Januar 2014 um 14:04 #

    Wie traurig und wahr …

  2. Noname 14. Januar 2014 um 16:53 #

    Die Tiertransporte und Massentierhaltung und -schlachtung sind nicht weniger grausam. Aber: leben und leben lassen…^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: