Kurznachrichten 45. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn

10 Nov

Geschrieben von deutschelobby – 10/11/2013

kurznachrichten - alteundneuezeiten

■ Gefährliche Bügeleisen:

in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind aus chinesischer Produktion stammende Bügeleisen und Wasserkocher gefunden worden, die Computer im Umkreis von 200 Metern über ungesicherte WLAN-Netze mit Malware infizieren. Auch der staatliche russische Fernsehsender Rossiya 24 berichtete jetzt über neue chinesische USB-Sticks und Spielekonsolen, welche Chips enthalten, mit denen automatisch und unbemerkt drahtlos Viren und Trojaner auf Rechner übertragen werden. Bügeleisen und Wasserkocher wurden nach Behördenangaben als Träger der verborgenen gefährlichen Chips gewählt, weil die günstigen Chinageräte oft in Hotelzimmern eingesetzt werden, wo es häufig ungesicherte WLAN-Netzwerke für die Gäste gibt, die so*’unbemerkt gefährliche Software auf ihre Laptos, Tablets und Mobiltelefone aufgespielt bekommen.

.

■ Steuerflucht in Silbermünzen: Wer in

diesen Wochen Geld in Silber anlegen und entsprechende Münzen erwerben will, der sollte sich beeilen. Denn die Steuerbelastung auf Silbermünzen steigt zum 1. Januar

2014 von derzeit noch sieben auf dann 19 Prozent. Schon jetzt nimmt deshalb Edelmetallhändlern zufolge das Interesse an diesen Münzen deutlich zu.

.

■ Alternative zum Betteln:

Um bedürftigen Rentnern Möglichkeiten für höhere Nebeneinkünfte im Alter zu ermöglichen, erwägen SPD und CDU, die Erhöhung des Flaschenpfands auf 50 Cent in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. Vorreiter der Initiative ist Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky, der seit dem Sommer 2013 die Erhöhung des Flaschenpfands fordert.

.

■ Politische Korrektheit:

In der Bad Hom-burger Kita Leimenkaut muss das Martinsfest jetzt zum ersten Mal »Sonne-Mond-und-Sterne-Fest« genannt werden. Auch darf der christliche St. Martin, der Geschenke an Arme verteilt und symbolisch für Barmherzigkeit steht, nicht mehr kommen, weil das nichtchristliche Kinder in ihren religiösen Gefühlen »beleidigen« könnte.

.

■ Rote Bete gut gegen hohen Blutdruck:

Durch ihren hohen Nitratgehalt ist die Rote Bete nach jüngsten Studien ein sehr effektives Mittel gegen Bluthochdruck. Ihre Wirkung kann sich mit herkömmlichen Medikamenten durchaus messen. Wer das Gemüse regelmäßig isst oder den Saft trinkt, der senkt den Blutdruck dauerhaft.

.

■ Fettsenker machen krank:

Patienten mit erhöhten Cholesterinwerten bekommen häufig ein Medikament zur Senkung dieser Fettwerte. In den meisten Fällen wird dabei ein Statin verordnet. Doch jetzt hat die Wissenschaftlergruppe von Annie Culver vom Rochester Methodist Hospital der Mayo Clinic Rochester festgestellt, dass es mit einer Statintherapie ein erhöhtes Risiko gibt, an Diabetes mellitus Typ-2 zu erkranken.

.

■ Häuslicher Streit und Führerscheinentzug:

Wenn die Polizei zu einem privaten häuslichen Streit gerufen wird, dann erfolgt ab sofort in allen Bundesländern nach einer bundesweit gültigen neuen Dienstanweisung eine Meldung an die zuständige Führerscheinstelle des jeweiligen Landratsamtes. Das hat zur Folge, dass jener Betroffene, der aus Sicht der Polizei Streitverursacher war, gezwungen wird,
auf eigene Kosten in Höhe von rund 500 Euro über eine erzwungene Begutachtung (etwa durch den TÜV) nachzuweisen, dass er noch in der Lage ist, ein Kraftfahrzeug sicher zu führen. Und das, obwohl kein Fehlverhalten im Straßenverkehr stattgefunden hat. Weigert der Betroffene sich, dann kann der Führerschein eingezogen werden.

.

■ Pipifax:

Über zwei Jahre lang hat die Europäische Union das Urinierverhalten der Europäer studiert. Nun liegt ein 60 Seiten langer Bericht dazu vor. Das Fazit der EU-Kommission lautet: Die Toilettenspülungen müssen reguliert werden. Künftig dürfen die Bürger nicht mehr als sechs Liter Wasser pro Spülung verwenden, für reines urinieren nur maximal einen halben Liter. Nun ist die Industrie aufgefordert, entsprechende Bauteile zu entwickeln, welche dieses vorgegebene Verhalten auch überwachen. Ähnliche Pläne verfolgt die EU auch bei Duschköpfen, Staubsaugern, Fernsehern und Computern, deren Energieverbrauch weiter gedrosselt werden soll.

.

■ EU-Brücke einsturzgefährdet:

Erst im Juni 2013 wurde eine rund 3500 Meter lange neue Donaubrücke eröffnet, welche Bulgarien und Rumänien miteinander verbindet. Einen Großteil der Baukosten von 282 Millionen Euro übernahm die EU. Nach nur vier Monaten muss die Brücke jetzt wegen Einsturzgefahr schon wieder geschlossen werden. Gravierende Bauschäden hat auch der gerade eingeweihte neue Tunnel unter dem Marmara-Meer, der den asiatischen mit dem europäischen Teil Istanbuls verbindet. Die EU hatte die Gesamtbaukosten von 4,1 Milliarden Euro dort mit 1,6 Milliarden Euro gefördert.

Übertragen von Quelle – http://deutschelobby.com/2013/11/10/66698/

Eine Antwort to “Kurznachrichten 45. KW –—– der allgemeine GRÜNE- Globale- “EU”- Wahnsinn”

  1. installer r4 18. November 2013 um 19:58 #

    Wonderful Details sharing .. I am extremely pleased to study this article .. thanks for supplying us go by way of details.Wonderful good. I enjoy this publish.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: