Kampf gegen Linksextreme

24 Okt

Geschrieben von deutschelobby – 27/05/2013

bayern gegen linksextremismus

Bayern gegen Linksextremismuslinkstrend stoppenLinksextreme zur Gewalt aufrufende Seiten können auch dem Bundesamt für Jugendschutz gemeldet werdenFamilie, Kinder, Jugend, Soziales 2So nahezufast  jede Seite von HSR-antifa und linksgrüne Blogs…..insbesondere http://www.brennende-autos.de/;  http://www.antifa.de/ :  http://de.indymedia.org/ …….u.v.a.

Übertragen von Quelle : http://deutschelobby.com/2013/05/27/57767/

3 Antworten to “Kampf gegen Linksextreme”

  1. Anonymous 24. Oktober 2013 um 12:28 #

    Der Nationalsozialismus war Links.

    Die heutige Linke will sich von ihren negativen Leitbildern wie Stalin distanzieren, und dadurch, dass dann auch noch Hitler ein kommunist war, wird diese reine Weste endgültig befleckt. Tatsache ist jedoch, daß die Nationalsozialisten sich als Linke definierten.

    Anfangs hieß die spätere NSDAP „Deutschen Arbeiterpartei“ (DAP). Erst am 5. Mai 1918 in Wien wurde die DAP in „Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei“ umbenannt, aus der sich später SPÖ und SPD entwickelt haben. Ihr Programm war eindeutig links. Es war offen gegen die Donaumonarchie gerichtet, antihabsburgisch, antiaristokratisch, antiklerikal, antikapitalistisch und – einziger Unterschied zu ihrem tschechischen „Vorbild“, der nationalsozialistischen Partei von Eduard Benes (siehe BENES-Dekrete !) auch antisemitisch. Die Namenserweiterung fand – ein symbolischer Zufall? – am 100. Geburtstag von Karl Marx statt.

    Der aus Böhmen ausgewiesene Ingenieur Rudolf Jung überredete Hitler, der in München auch einer „Deutschen Arbeiterpartei“ angehörte und beabsichtigte, ihr die Bezeichnung „sozialrevolutionär“ zu geben, sie lieber „nationalsozialistisch“ zu nennen.

    Hitler diente in München mit roter Armbinde unter den Kommunisten. Auch Goebbels sah sich als Repräsentant der politischen Linken. Goebbels bekannte sich sogar noch 1926 als „deutscher Kommunist“ und erklärte 1933 dem „Petit Parisien“ in einem Interview, daß die Deutsche Revolution das Gegenstück zur Französischen sei. Der Linksdrall trieb Goebbels zur Aussage: „Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“ Goebbels erklärte am 6. Dezember 1931 im „Angriff“, daß die NSDAP die „deutsche Linke“ verkörpere und den „bürgerlichen Nationalismus“ verachte.

    Mussolini kam vom italienischen Sozialismus her, und seine Bewegung hatte anfänglich und auch am Ende einen strikt republikanischen Charakter (die Fasces sind ein republikanisches Symbol!). Erst in der Republica Sociale Italiana konnte er sich ganz austoben. Vorher war er durch Monarchie und Kirche „beengt“ gewesen.

    Die Linke ist sehr fleißig in der Manipulation des Volkes. Sie hat es durch intensive Propaganda geschafft, diese Weste einfach auszuziehen und alles der Rechten zuzuschustern.

    • bunzelmann 24. Oktober 2013 um 12:45 #

      Ich danke dir für deinen tollen Kommentar und die deutliche Erklärung dahinter.Gruß

  2. neuesdeutschesreich 24. Oktober 2013 um 23:15 #

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: