Warum Detlef Apel den Lupo-Cattivo-Blog online stellte?

10 Okt

Die Vorstellung, dass eine geheime Elitegruppe alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, hält die überwiegende Mehrheit der Menschen für unmöglich. Viele Menschen neigen sogar dazu, zu sagen: So etwas kann hier nicht geschehen. Unsere Verfassung (GG) verbietet es.

Im Grunde ist dies nur die Verdrängung der Wahrheit und liegt in der Natur des Menschen, bzw. wurde ihm so anerzogen. Es ist einfacher, Fakten mit Verschwörungstheorie oder Lüge zu diffamieren als anzuerkennen, was wirklich hinter den Kulissen abläuft!

Dass es eine solche Elitegruppe gibt – beweist der Klassiker von John Coleman – das Komitee der 300. In Coleman’s Werk wird sehr deutlich dargestellt, welche Methoden sie benutzten und wie sie uns alle gehirngewaschen haben.

Wahrheit ist: Geschichte geschieht nicht einfach, sondern wird hergestellt von Leuten, die seit Jahrhunderten hinter den Kulissen der Macht und der Medienbühnen agieren und absichtlich weitgehend unbekannt im Dunkel ihre Strippen ziehen.

stopp-300

Ganz oben auf der Liste, wie könnte es anders sein, Rothschild!

Zur Erinnerung für neue Leser: Informationen über das System Rothschild zu verbreiten – soweit nur möglich. Dies war der Grund, warum Detlef Apel den Lupo-Cattivo-Blog online stellte.

Der Name Rothschild steht seit 200 Jahren für Ruhm und Geld, Prunk und Macht, Gold, Staatsfinanzierung, Notenbanken und natürlich für Krieg und Frieden. Denn die Rothschilds haben immer bei Auseinandersetzungen beide Kriegsparteien finanziert.

Ein Ur-Ur-Ur-Enkel von Meyer Amschel Rothschild, dem Gründer der Bankiers-Dynastie, erhielt am 19. November in Frankfurt die Auszeichnung „European Banker of the Year 2012“: Baron David René James de Rothschild, 70, vom französischen Familienzweig. Sein Verdienst ist es, dass er seit 2003 die familieneigenen Privatbanken zu jener schlagkräftigen Finanzgruppe formierte, die heute keine Weltmacht mehr fürchten muss, sondern eine solche selbst verkörpert. Er fügt der Geschichte von Kapitalismus und Reichtum ein neues Kapitel hinzu.

Die mächtigste und wohlhabendste Bankiers-Familie der Welt 

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts legte vor allem Nathan Mayer Rothschild den Grundstein zu dem späteren Reichtum. Er spekulierte in London erfolgreich mit einem teilweise unterschlagenen Vermögen des vor Napoleon geflüchteten Erbprinzen Wilhelm IX von Hessen-Hanau im Umfang von kolportierten drei Millionen Pfund, die durch Vater Mayer Amschel Rothschild und die vier Brüder heimlich nach London transferiert wurden – und sie profitierten enorm vom Krieg gegen Napoleon. Der Adelstitel „Baron“ war den fünf Brüdern Rothschild übrigens 1822 vom österreichischen Kaiser Franz I verliehen worden. Nathan Rothschild in London verzichtete.

Sein Sohn Anthony erhielt 1847 den erblichen Titel Baronet of Tring in der Grafschaft Hertfordshire und erst sein Enkel Nathan Mayer Rothschild II im Jahr 1885 den erblichen Adelstitel Baron Rothschild in der Peerage des Vereinigten Königreichs. Der Bankiers-Clan galt bereits Mitte des 19. Jahrhunderts als reichste Familie der Welt mit dem weltweit ersten Milliarden-Vermögen in Pfund wie in Dollar.

Erst 1910 folgte der amerikanische Öl-Tycoon John D. Rockefeller, finanziert von Rothschild, als erster US-Milliardär. Da waren die europäischen Rivalen, die gleichzeitig auch Verbündete waren, bereits doppelt so reich. Laut einer Rangliste des US-Wirtschaftsmagazins Forbes rangiert die Familie Rothschild unter den reichsten historischen Persönlichkeiten weltweit als unangefochtener Spitzenreiter.

Unter Berücksichtigung der alljährlich wiederveranlagten Gewinne ihrer zahlreichen Bank- und Industriebeteiligungen ist das Vermögen der Familie heute im zweistelligen Billionen-Euro-Bereich anzusiedeln. Dieses Vermögen verteilt sich auf zahlreiche Familienmitglieder, wobei vier Clan-Chefs eine bedeutende Rolle spielen:

Der Franzose Baron David de Rothschild ist seit 2008 Vorstandsvorsitzender der mächtigen englischen Privatbank NM Rothschild & Sons (London), Vorstandsvorsitzender der Rothschild Continuation Holdings AG, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Rothschild Bank AG, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Paris Orléans, Mitinhaber der Bank Rothschild & Cie, Aufsichtsrat der Compagnie Financiere Saint-Honoré, der Compagnie Financiere Martin Maurel, der De Beers Group und der Groupe Casino. Er besitzt außerdem Anteile an dem prominenten Weingut Château Lafite Rothschild.

Der englische Sir Evelyn de Rothschild war lange Zeit Vorstandsvorsitzender von NM Rothschild.

Davor war dies Lord Jacob Rothschild, der wegen Differenzen über das Wachstumstempo 1980 die Führung an seinen Cousin abgab und seither eigene Geschäfte verfolgt.

Der Schweizer Familienzweig unter Führung des Bankiers Edmond de Rothschild ist eine Abspaltung des französischen.Daneben gibt es Familienzweige in den USA und in Österreich.

Vom unbeschriebenen Blatt zum „Banker of the Year“

Als David de Rothschild 1986 die Investmentbank Rothschild & Cie startete, war er in der Branche ein unbeschriebenes Blatt. Auch die Londoner Bank NM Rothschild & Sons von Sir Evelyn agierte eher öffentlichkeitsscheu in einer diskreten Marktnische. Das darf allerdings nicht verwundern. Denn die Rothschilds spielen in einer eigenen Liga. Ohne Privatkunden, ohne große Firmenschilder oder auffallende Filialen. Erfolgs-Garant ist ihr Adressbuch und ihr Name. Denn ihre Klientel besteht ausschließlich aus reichen bis superreichen Personen, Unternehmen, Banken, Regierungen und internationalen Organisationen.

carlylegroup

————————————————————————————————————————-

Wer weiterlesen möchte,kann das gerne über folgenden Link tun :

http://lupocattivoblog.com/2013/10/10/warum-detlef-apel-den-lupo-cattivo-blog-online-stellte/

Auszüge wurden ebenfalls aus dieser Quelle hierher übertragen.

Eine Antwort to “Warum Detlef Apel den Lupo-Cattivo-Blog online stellte?”

  1. urpils666 10. Oktober 2013 um 08:50 #

    Reblogged this on The whole Truth – Die ganze Wahrheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: