Kostentreiber Krankenkasse Die Sozialabgaben knabbern die Rente weg

9 Okt

Altersvorsorge, Krankenkasse, Rentner, Sozialabgaben

Viele Renter treffen die Krankenkassen-Abzüge völlig unvorbereitet

Nicht nur der Fiskus zehrt an der Altersvorsorge. Was viele übersehen. Die Sozialabgaben drücken die Rente oft noch stärker – und zwar ohne Ausnahme. Wo Fallstricke auf Senioren lauern – und wie Sie der Kostenfalle entkommen.
Andreas Müller aus München ist auf der Zielgeraden in den wohlverdienten Ruhestand. Doch was wir ihm von seiner Rente einmal bleiben? Das wollte er nun genau wissen. Der alleinstehende Speditionsangestellte ließ sich vom Lohnsteuerhilfeverein vorrechnen, was ihn in drei Jahren an Altersrente erwartet – unterm Strich, nach allen Abzügen. Jetzt ist die Ernüchterung groß: Von den etwa 1500 Euro, die Müller brutto aus der gesetzlichen Rentenkasse erwarten kann und einem Zubrot von 400 Euro aus der Direktversicherung, in die er über seinen Arbeitgeber jahrelang eingezahlt hat, werden gerade mal 1670 Euro auf seinem Konto landen. Allein von der Betriebsrente gehen 71,20 Euro weg, das sind gut 17 Prozent. Von seiner gesetzlichen Rente zwackt die Kranken- und Pflegeversicherung 157,50 Euro im Monat ab (10,5 Prozent).Damit hat Müller überhaupt nicht gerechnet. Bisher hatte ihn eher die Sorge umgetrieben, dass ihm das Finanzamt im Ruhestand viel Geld abknöpfen wird. Doch die Steuerbelastung ist vergleichsweise gering. Wenn er alle Freibeträge und Pauschalen ausschöpft und etwa Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, Ausgaben für Haftpflicht- und Lebensversicherungen sowie Handwerkerlöhne, Praxisgebühren oder Aufwendungen für eine neue Brille absetzten kann, könnte die Steuerlast sogar auf null sinken.

Kaum jemand weiß von den Lasten

Nicht nur Herr Müller hat falsch gedacht – Millionen Bürgern geht es ähnlich. Denn sie übersehen oft, dass auch Rentner für die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zur Kasse gebeten werden – und das nicht zu knapp.

Und während bei der Steuer noch Freibeträge die Last abmildern, greifen die Sozialabgaben ohne Ausnahme auf alle Rentner mit dem gleichen Prozentsatz zu – sofern sie gesetzlich krankenversichert sind. Das trifft die niedrigen Einkommen in Relation sehr viel stärker als die hohen. Nur: Kaum jemand weiß davon. Und deshalb stellen sich auch die wenigsten im Laufe ihres Arbeitslebens frühzeitig darauf ein. Dabei ließe sich der Kostenhammer zum Teil abwenden. FOCUS Online erklärt, wie das geht.

Wer weiterlesen möchte ,kann das gerne über den gleichen Link tun.
_____________________________________________________________________________________________________
Es ist einfach eine Sauerei ,was mit unseren älteren Mitmenschen gemacht wird.Den Altersarmut heißt nicht nur ,das die Renten niedriger werden oder viele Rentner auf Aufstockung angewiesen sind .Nein es gibt noch viele andere Faktoren,warum es unseren älteren Menschen finanziell immer schlechter geht.Die Lebensmittel werden von Jahr zu Jahr immer teurer , die Zuzahlungen zu Medikamenten teilweise ebenfalls gestiegen und noch so vieles mehr .Wer immernoch behauptet , unserem Land geht es gut ,hat ehrlich gesagt schon lange nicht mehr am Parfum der Wahrheit gerochen .Wie lange liebe Leute wollt ihr euch das noch gefallen lassen ?????
In diesem Sinne …

4 Antworten to “Kostentreiber Krankenkasse Die Sozialabgaben knabbern die Rente weg”

  1. canislupus 9. Oktober 2013 um 12:21 #

    Unser Nachbar (Frührentner mit Gehhilfe) bekommt von seiner Sozialarbeiterin 60 Euro pro Woche, damit muß er überleben, seine Pflegekraft kostet viel.

    • bunzelmann 9. Oktober 2013 um 12:41 #

      Und das geht vielen So.Aber aus einem mir nicht erklärbarem Grund ist unsere Regierung der Meinung : “ Deutschland gehe es gut „,Egal wo man hinschaut in unserem Land , geht es den Menschen nicht gut und trotzdem wird Merkel gewählt.Ich kann da wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.

      • canislupus 9. Oktober 2013 um 15:17 #

        Die wurde nicht gewählt, bei dem was zu den Wahlen alles schief ging. In der ehemaligen DDR hätten Nichtchristen mehrheitllich CDU gewählt, kann nicht möglich sein.
        Ich kenne die Menschen, sie packen an und beten zu keiner Macht.

  2. neuesdeutschesreich 9. Oktober 2013 um 22:53 #

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: