Jesuiten I: Papst fordert EUs ethnischen und kulturellen Selbstmord durch freie muslimische Zuwanderung

9 Okt

Kurzfassung: Der Jesuiten-Papst, Franziskus I, fuhr nach Lampedusa, um für schiffbrüchige muslimische Zuwanderer eine unchristliche Messe zu halten – ohne den Namen Jesu zu erwähnen. Er hat uns Europäer gescholten, dass wir nicht alle Muslime aufnehmen, die sich bei uns niederlassen wollen. “Das Blut unserer Brüder und Schwestern ruft zu Gott”, der uns die Frage stelle, was wir für unsere muslimischen Brüder- und Schwesterlein getan haben.

Wir – nicht die Zuwanderer – seien schuldig, dass die Muslime, die  entsetzliche Christenverfolgungen praktizieren,  ihre Leben zur See riskieren. Denn diese Religion schafft grosse Armut. Um  nun diese Religion und ihre Scharia auf Geheiss ihres Propheten in ein Welt-Kaliphat umzupflanzen, sind diese armen Muslime gezwungen, nach Europa zu kommen um unseren Wohlstand zu ergattern und uns zu beherrschen. Demographen meinen, wir werden in diesem Jahrhundert muslimische Wählermehrheit – und damit die Scharia – bekommen. Unsere Schuld besteht somit darin, dass wir Christen bleiben wollen – auf keinen Fall Muslime.

Der Gott, den der Papst erwähnt, ist Allah, der leugnet, einen Sohn zu haben, der ärgste Widersacher Jesu Christi, für den Christus einen ganz anderen Namen hatte.

Die Muslime sind bei weitem nicht unsere Brüder und Schwestern. Christus warnte vor falschen Propheten – sogar vor solchen die in seinem Namen kommen würden und behaupten, sie seien ihn  – oder seine Stellvertreter. Sein Jünger, Johannes, warnt sogar im 2. Joh. Epistel 7-11 davor, Menschen, die nicht die Lehre Christi bringen, willkommen zu heissen oder Obdach anzubieten. Denn dabei mache man sich an den

bösen Taten solcher Menschen mitschuldig – und verliere das ewige Leben!
Der Jesuiten-Papst mit dem luziferischen Wappen hat einen satanischen Blut-Eid geschworen, sogar unchristliche Religionen anzunehmen, um den Jesuiten die Welt-Macht zu sichern.

Der Vatikan machte wahrscheinlich bei einer Schwarzen Messe 1963 Satan zu seinem Oberhaupt und hat sich der luziferischen NWO Weishaupts/Rothschilds offen angeschlossen. Weishaupt war ursprünglich Jesuit. Im Vatikan werden viele Satansymbole gezeigt -und die Interfaith-Treffen laufen alljährlich seit 1986 – um die Gnosis weltweit für die NWO zu fördern – und Christus überflüsssig zu machen, wie auch im Neuen Katholischen Katechismus Art. 841. zu sehen ist.

Die Jesuiten haben seit Jahrhunderten einen ausgesprochen schlechten Ruf, weil sie von 1555 bis 1931 wegen politischer Untergrabung und Unterwandlung versuchten, die Staatsgewalt zu stürzen und daher aus 83 Staaten verjagt wurden.

Sie werden mitunter mit den Illuminaten gleichgesetzt – und zurecht: Die eigentliche Regierung der Welt, The Council on Foreign Relations Brzezinsk-Obama(CFR) ist an Spitzenpositionen mit Jesuiten wie u.a. David Rockefeller, Brzezinski, dem US-Vizepräsidenten, Joe Biden, dem ehemaligen Präsidenten, George Bush Sen., durchsäuert. Die Jesuiten sind Meister der Irreführung.Die EU wurde vom CFR mittels seines Kindes, der CIA, und mit seinem Geld gegründet und gesteuert. Das CFR wurde wie die FED vom Jesuiten, Edward Mandell House, als grauer Eminenz gegründet.

*

“7 Denn viele Verführer sind in die Welt gekommen, die nicht bekennen Jesum Christum, daß er in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Widerchrist. 9 Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. 10 So jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, den nehmet nicht ins Haus und grüßet ihn auch nicht. 11 Denn wer ihn grüßt, der macht sich teilhaftig seiner bösen Werke.” (2. .Johannes Brief 7-11).
*

“Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf ! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! ” (Koran sura 9:5)

“Und er ließ diejenigen von den Leuten der Schrift (Christen, Juden), die sie unterstützt hatten, aus ihren Burgen herunterkommen und jagte ihnen Schrecken ein, so daß ihr sie (in eure Gewalt bekamet und) zum Teil töten, zum Teil gefangennehmen konntet. Und er gab euch ihr Land, ihre Wohnungen und ihr Vermögen zum Erbe, und (dazu) Land, das ihr (bis dahin noch) nicht betreten hattet. Allah hat zu allem die Macht.” (Koran sura 33:26-27).

*

Nachweis
Die EU lebt immer noch in ihrer euromediterranen Utopie, tut ihr Bestes, umSelbstmord der europäischen Ethnizität, Kultur und Patriotismus zu begehen.

………………..

_____________________________________________________________________________________________________

Wenn du weiterlesen möchtest kannst du dies gerne über folgenden Link machen.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/10/09/jesuiten-i-papst-fordert-eus-ethnischen-und-kulturellen-selbstmord-durch-freie-muslimische-zuwanderung/

Dieser Link dient auch als die Quelle für den Beitrag.

Eine Antwort to “Jesuiten I: Papst fordert EUs ethnischen und kulturellen Selbstmord durch freie muslimische Zuwanderung”

  1. neuesdeutschesreich 9. Oktober 2013 um 21:29 #

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: