Bildungsbürgertum versus Lumpenproletarier.

12 Sep

Meine sehr geehrten Damen bis Herren an den Empfängnisgeräten.
Während sich der Intellekt auf diesem Planeten nur langsam und mühselig addiert, so potenzieren sich Blödheit, Ignoranz und Oberflächlichkeit in rasanter Weise rund um den Erdball. Es scheint so, als ob man eine neue Art des Penizillins gefunden hat, welches resistent gegen Bildung und soziale Verantwortung macht. Schaut man sich einmal alleine die TV und Medienangebote an, dann ist bewiesen, dass Deutschland im Besitz von Massenverblödungswaffen ist, die der Totalamerikanisierung der Gesellschaft Tor und Tür weit öffnet. Ein Beispiel: Da flüstern Mütter ihrer jungen Brut zu, dass Rauchen so total gesundheitsschädlich und einfach nur pfui bäh ist. „Da kannse dran steabn tun, Jason Justin Jimmi Wotan Torben Blue!“ weiß die aufgeklärte Bildungsbürgerin ihrem Kind zu erzählen und schiebt ihm den nächsten Billigkeks aus minderwertigem Industriezucker tief in den Rachen. Wie Mütter halt so sind, sie wollen schließlich nur das Beste für ihren Nachwuchs. Alle Mütter wollen das. So sagt man jedenfalls.
Liebe Kinder! Dann fragt doch bitte einmal eure Mütter, warum sie eure kleinen und unschuldigen Körper in krankmachende Billigkleidung stecken, die Allergien auslösen und euch später sogar impotent, steril oder wirr im Köpfchen werden lässt.

Kinderkleidung. Auslöser von Krankheiten?

Kinderkleidung. Auslöser von Krankheiten?

Fragt doch einmal eure Mütter, warum sie zwar Müll trennen und einen auf Umweltschutz machen, jedoch aber euch Plastikschnuller in eure schreienden Münder stecken, die Giftstoffe direkt in eure Mundschleimhaut ausschwemmen, von denen ihr später mal genauso Krebs kriegen könnt, wie vom unsäglichen Rauchen. Fragt sie doch einmal, warum sie nur an der halben Wahrheit interessiert sind und das eine als Angriff auf ihre Gesundheit und ihre Überzeugung ansehen, dafür aber das Schlimmere tolerieren. Fragt sie einmal, warum sie euch mit Eistee und Junkfood aus der Tüte den Zucker- Fett- und Salzkick gibt, sich dann wundert, warum ihr so aufgekratzt und unkonzentriert seid, sodass man euch ADHS bescheinigt und euch dann mit Ritalin ruhig stellt, damit sie ungestört „Shopping Queen“ oder „Germanys next Topmodell“ sehen kann. Fragt sie einmal, warum man euch erzählt, ihr wäret hochbegabt und eure Legasthenie nur die Begleiterscheinung dazu wäre, sie selbst aber weder richtig lesen, schreiben oder etwas begreifen kann. Fragt sie einmal, wenn ihr es könnt. Fragt sie doch einmal, woran es lag, dass ihre Muttermilch beim Stillen so streng nach Silikon oder Botox schmeckte und ihr heute mit Laktoseintoleranz, Neurodermitis oder anderen Erkrankungen zu kämpfen habt. Fragt sie auch einmal, warum sie auf Papa schimpft, weil er nicht genug Kohle nach Hause bringt, damit sie sich die hippsten Klamotten bei Zalando im Internet bestellen kann und somit die Ausbeutung von Kurierfahrern, Versandmitarbeitern und Postboten billigend in Kauf nimmt. Fragt sie einmal, warum ihr Robbenbabies so total leidtun, wenn sie für die Pelzmäntel der Edelnutten in den Chefetagen tot gekeult werden, es ihr aber nichts ausmacht, wenn Arbeiter wie Vieh behandelt werden, nur damit sie selbst immer das neueste Smartphone haben kann, um immer für ihre fragwürdigen Facebookfreunde; die genauso Scheiße sind; erreichbar sein kann. Fragt sie auch einmal, warum sie euch angelogen hat, wenn sie sagt, dass der hungerlöhnende Hermesbote und nicht das Christkind bzw. der Weihnachtsmann euch die Geschenke bringt. Fragt sie auch einmal, warum sie für Frieden und Abrüstung ist, euch aber zu Weihnachten das neueste Egoshooter- Gewalt- und oder Kampf- und Kriegs-Ballerspiel für die X-box schenkt und sich dann wundert, warum ihr später vielleicht in der Schule Amok lauft, im Fußballstadion oder in der U-Bahn andere Menschen einfach so zum Jux totschlagt. Fragt sie auch einmal, warum sie gegen Krieg ist, der von der gleichen Bank finanziert wird, wie der Kleinkredit für euren Maxicosy, die mittlerweile alle halbe Jahre fällige Ikea Billigwohnwand oder die ach so tollen Pumps auf denen sie durch die Stadt stöckelt und sich damit kaum auf den Beinen halten kann. Fragt sie auch einmal danach, warum sie meint, dass man Flüchtlingen aus Kriegsgebieten helfen muss, sie aber die Nase rümpft, wenn Asylanten in ihrer Nachbarschaft einziehen, die ja bekanntlich alles in den Arsch geblasen bekommen und dem Papa angeblich die Arbeit wegnehmen. Fragt sie auch einmal, warum sie zur Anti Fascho Lichterkette rennt aber gleichzeitig gegen Erwerbslose hetzt, so wie der Papa dieser Tage öffentlich auf Facebook.
„Ich ge auch hard arbeiten für mein Gelt. Wieso bekome ich mit Arbeiten gehen genauso wenig wie eine der nix tuht die fauhle Sau?“ (Originaltext)

Wenn du weiterlesenmöchtest ,dann gehe bitte über folgenden Link  http://ohauerha.wordpress.com/2013/09/12/bildungsburgertum-versus-lumpenproletarier/

Quelle : http://ohauerha.wordpress.com/2013/09/12/bildungsburgertum-versus-lumpenproletarier/

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ein wenig Satire tut heutzutage jedem gut .

In diesem Sinne ….

 

Eine Antwort to “Bildungsbürgertum versus Lumpenproletarier.”

  1. neuesdeutschesreich 12. September 2013 um 20:52 #

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: