Die Wahrheit: Das kriminelle Familiennetz des US-Präsidenten Obama

1 Sep

Don't be afraid, Mr. President

Es war bekannt, dass in der Familie des amerikanischen Präsidenten auch mehrere Straftäter zu finden sind. Doch nun entpuppt sich ein Bruder als Unterstützer des islamistischen Terrors.

Der Friedensnobelpreisträger Barack Obama kann nichts für seine engste Verwandtschaft. Die kann man sich schließlich nicht aussuchen. Da ist etwa Obamas Onkel Omar.Der wurde 2011 mit Haftbefehl in den USA gesucht. Onkel Omar ist betrunken mit dem Auto gefahren, wurde wegen Fahrerflucht gesucht und war als Schleuser für Migranten aktiv. Barack Obama hatte in jener Zeit stets öffentlich behauptet, Onkel Omar sei aber gar nicht mehr in den USA, sondern habe sich nach Kenia abgesetzt. Und dann wurde er doch im August 2011 nahe Boston verhaftet. Onkel Omar war über seine Verhaftung sehr empört. Er bestand darauf, im Weißen Haus anzurufen und freigelassen zu werden.

Obamas Onkel Omar

Obamas Bruder angeblich ein Führungsmitglied der muslimischen Bruderschaft

Barack Obama regelte die unangenehme Situation diplomatisch, befreite Onkel Omar aus der Abschiebehaft und ließ ihn als freien Mann nach Kenia ausreisen. Onkel Omar bekam auch noch eine amerikanische Sozialversicherungsnummer und einen amerikanischen*Führerschein. Nicht anders war es ja im Falle von Obamas Tante Zeituni,deren Asylgesuch als Wirtschaftsflüchtling in den USA  2004 abgelehnt wurde. Die Illegale blieb dreist weiterhin in den USA, bis Obama Präsident wurde. Und Obama ließ dann rückwirkend ihr Asylgesuch genehmigen. Dummerweise ist Barack Obama nicht überall so einflussreich:

Obamas Tante Zeituni samson_obama_

Sein krimineller Bruder Samson hat auch weiterhin Einreiseverbot in Großbritannien. Britische Behörden bestätigten der Zeitung Evening Standard schon 2009, dass Obamas Bruder Samson nicht mehr nach Großbritannien einreisen darf. Samson Obama ist ein Mitbürger, der in Kenia einen Tele-fonkartenhandel betreibt und im November 2008 in Großbritannien ein 13 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben soll. Weil Samson jedoch ein enger Verwandter von Präsident Obama ist – er ist einer seiner elf Brüder, wurde er bei seinem letzten Einreiseversuch in Großbritannien sofort wieder abgeschoben und juristisch für die Vergewaltigung nicht zur Rechenschaft gezogen. 

Gelder für die Muslimbruderschaft

Malik Obama

Und nun wird auch noch bekannt, dass Obamas Bruder Malik mit  der Barack H. Obama Foundation, einer offiziellen Stiftung, Geld für die radikalislamistische Muslimbruderschaft sammelt. Im Klartext: Obamas Bruder ist wohl ein Hintermann des islamistischen Terrors. Nein, das ist keine Verschwörungstheorie. Die Bombe ließ die Vizepräsidentin des Obersten Verfassungsgerichts in Ägypten, Tahani al-Gebali, in der Live-Fernsehsendung Bitna al-Kibir platzen. Sie sagte: »Wir wissen, dass Malik Obama bei der Finanzierung des internationalen Terrorismus hilft. Er sammelt mit der Barack H. Obama Foundation auch Spenden für die Muslimbrüder.« Und genau das war nach Angaben der ägyptischen Regierung auch der Grund für das lange Schweigen der Obama-Regierung beim Bürgerkrieg in Ägypten. Dieser Malik Obama ist ein muslimischer Vorbeter, ein Imam, der wie mehrere Obama-Brüder in Kenia lebt. Malik Obama ist auch Führungsmitglied (»executive secretary«) der im Sudan gegründeten islamistischen Dawa-Organization (IDO), welche vom US-Außenministerium auf die Liste
islamistischer Terrororganisationen gesetzt wurde. Das ist seit 2010 auch den Geheimdiensten bekannt. Denn damals nahm Malik Obama in der sudanesischen Hauptstadt Khartum an einem Treffen radikaler Islamisten teil, die ganz Afrika mit Waffengewalt islamisieren wollen. Nun wird es immer irrer. Malik Obama gründete in den USA die gemeinnützige Stiftung Barack H. Obama Foundation, welche offiziell im Namen seines präsidialen Bruders Spenden sammelt, um beispielsweise in Afrika die Vielehe zu fördern. Sie haben richtig gelesen. Es gibt eine Stiftung, die im Namen des Präsidenten steuerbefreit ist und Gelder zur Förderung der Vielweiberei sammelt. In den USA sorgte das erst für Kopfschütteln, als bekannt wurde, dass Malik Obama mit einem Teil dieser Spendengelder vor allem seine eigene Vielweiberei in Kenia finanzierte. Nebenbei sei erwähnt, dass viele der im Ausland lebenden Verwandten von Barack Obama heute Stiftungen gegründet haben, die in seinem Namen in den USA Gelder für islamistische Ziele sammeln. Dazu zählt beispielsweise auch die von seiner Großmutter gegründete Mama Sarah Obama Foundation in Kenia. Sie schickt mit amerikanischen Spendengeldern kenianische Studenten auf radikale wahhabitische Koran-Schulen.

sarah-hussein-obama-nenek-presiden-as-barack-obama

Zwölf Frauen für Obamas Bruder

Zurück zu Obamas Bruder Malik. Der ist heute mit immerhin zwölf Frauen gleichzeitig verheiratet und nach Angaben der Londoner Zeitung Daily Mail ein »prügelnder Ehemann«. In dem Bericht des Blattes vom 3. März 2013 heißt es, dass Malik Obama nicht eines jener Waisenhäuser, die er angeblich mit dem in den USA gesammelten Geld habe bauen wollen, auch tatsächlich errichtet habe. Recherchen vor Ort ergaben vielmehr, dass er sich von den Spendengeldern in Kenia zwölf Villen für seine zwölf Frauen, ein eigenes Urlaubshotel und eine eigene Moschee gebaut hatte. Auch die Mama Sarah Obama Foundation hat nicht eines der versprochenen Häuser für Aids-Waisen gebaut, sondern das Geld abgezweigt. Neben privatem Luxus finanziert die Familie Obama mit den Spendengeldern vor allem radikale Islamisten. Die ägyptische Regierung hat entsprechende Unterlagen gefunden, die das belegen.

———————————————————————

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 35-2013

Quelle :http://deutschelobby.com/2013/09/01/die-wahrheit-das-kriminelle-familiennetz-des-us-prasidenten-obama/

————————————————————————————————————————-

Barack Obama Syrien

Schaut in sein Gesicht und sagt mir was ihr seht …

In diesem Sinne …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: